News Teilweise Übernahme: Intel kauft GPU- und SoC-Expertise in Indien ein

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.713
Intel hat in Indien größere Teile des Startups Ineda Systems übernommen. Das von einem ehemaligen AMD-Manager gegründete Unternehmen ist auf die Themenbereiche IoT, Automotive, System on an Chip (SoC) und GPUs spezialisiert – Segmente, die in Zukunft auch Intel vermehrt in Angriff nimmt.

Zur News: Teilweise Übernahme: Intel kauft GPU- und SoC-Expertise in Indien ein
 

LamaTux

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
118
Schon interessant, wie Intel derzeit wach wird und massig Geld in Fabs, Technologien und Übernahmen investiert.
 

Roche

Commander
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
2.731
Also ein erfehrenes SoC Team soll dabei helfen, ein weltklasse Geschäft mit "diskreten" GPUs auf die Beine zu stellen.

Finde den Fehler.
 

Piep00

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
559
Wieviele Milliarden Euro/Dollar hat Intel seit Firmengründung eigentlich in Übernahmen gebuttert? Außer "Investitionen" in den OEM-Markt scheinen da nie Gamechanger darunter zu sein.
 

LamaTux

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
118

Salutos

Ensign
Dabei seit
Sep. 2018
Beiträge
136
Da kann ich nur schmunzeln, manche dachten ja Raja Koduri reißt das GPU-Ruder bei Intel herum.
Als Analyst würde ich jetzt schreiben, jetzt bekommt Intel die Kurve......bestimmt.....oder? :p

Für mich laufen Intels aktuelle Aktionen aus dem Ruder, man könnte daraus auch schließen Intel befindet sich im Panik Modus.
 

Che-Tah

Lieutenant
Dabei seit
März 2009
Beiträge
653

LamaTux

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
118
War das Ironie? Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, ist die Sparte doch längst wieder ausgegliedert. Irgendeine Investorengruppe dürfte da mittlerweile die Mehrheit haben. Mcaffee hat doch gegen die Benutzung des Firmennamens geklagt.
Sie besitzen noch 49% von McAfee und die restlichen 51% gehören zu TPG und Thoma Bravo.
McAfee selber ist ein selbstständiges Unternehmen.
 

Volkimann

Commander
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
2.202
War das Ironie? Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, ist die Sparte doch längst wieder ausgegliedert. Irgendeine Investorengruppe dürfte da mittlerweile die Mehrheit haben. Mcaffee hat doch gegen die Benutzung des Firmennamens geklagt.
Naja er bezieht sich wohl darauf das Intel mal 7,7 Milliarden Dollar bezahlt hat um dann 51% des ganzen für 3,1 Milliarden Dollar zu veräußern. Würde ich jetzt nicht als Gewinn deklarieren.
 

denglisch

Ensign
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
189
@
Volker

"Diskret" bedeutet nur in der Mathematik vereinzelt. Im normalen Sprachgebrauch meint das wohl eher eigenständig oder separat.
Ich weiß dass der Intel-Sprecher das auch sagt, Denglisch ist leider weit verbreitet.
 

DenMCX

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
637
Also, ich will jetzt nicht die Stereotypen bedienen, aber ich arbeite in einem sehr großen Technologiekonzern in dem bestimmte Arbeiten auch an die indische Landesgesellschaft ausgekoppelt wurden.
Das Arbeiten mit den indischen Kollegen ist nach den mittlerweile über 4-5 Jahren, seitdem diese Entscheidung getroffen wurde IMMER NOCH ein Graus.

Die Kollegen dort arbeiten null selbstständig und machen auch nur exakt das, was ich denen in der Email vorgekaut habe...

Weiß jetzt nicht, ob das die dortige Arbeitsmentalität ist oder ob nur wir unsere Kollegen nicht richtig zum arbeiten bekommen :D
 

LamaTux

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
118
Naja er bezieht sich wohl darauf das Intel mal 7,7 Milliarden Dollar bezahlt hat um dann 51% des ganzen für 3,1 Milliarden Dollar zu veräußern. Würde ich jetzt nicht als Gewinn deklarieren.
Gibt ja genug Beispiele solcher Übernahmen, die dann eher zu einem Fluch, als Segen wurden.
Nokia und Microsoft passen da auch gut dazu. Die haben auch schon viel Geld in Übernahmen verbraten und haben sie dann mit Verlusten wieder abgestoßen.
 

denglisch

Ensign
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
189
Also, ich will jetzt nicht die Stereotypen bedienen, aber ich arbeite in einem sehr großen Technologiekonzern in dem bestimmte Arbeiten auch an die indische Landesgesellschaft ausgekoppelt wurden.
Das Arbeiten mit den indischen Kollegen ist nach den mittlerweile über 4-5 Jahren, seitdem diese Entscheidung getroffen wurde IMMER NOCH ein Graus.

Die Kollegen dort arbeiten null selbstständig und machen auch nur exakt das, was ich denen in der Email vorgekaut habe...

Weiß jetzt nicht, ob das die dortige Arbeitsmentalität ist oder ob nur wir unsere Kollegen nicht richtig zum arbeiten bekommen :D
Der Unterschied ist wohl ob man auslagert um billiger zu werden (da volle Zustimmung), oder neues Wissen dazu holt.

Wie gut sie im letzteren Bereich sind ist schwer zu sagen, da solche Art Kontakte selten sind.
 

Shoryuken94

Commodore
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
4.524
Gut zu sehen, dass Intel langsam mal wach wird und wieder ordentlich investiert. Hätte man allerdings schon vor Jahren mal machen sollen und nicht erst dann, wenn man zunehmend abgehängt wird. Was draus wird, mal sehen.
 

Marcel55

Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
9.875
Der Beitrag ist aber auch wirklich eine Vergewaltigung der Rechtschreibung :D

@Topic
Ich denke das heißt erst mal nicht viel.

Wird sich zeigen ob und wann Intel eigene Grafikkarten auf den Markt bringt.
Ich glaube kaum, dass die es auf Anhieb schaffen, Vega und Turing paroli zu bieten.

Wer weiß, vielleicht kommt ne anständige Mittelklassekarte bei rum.
Oder Konzentration auf den Pro-Bereich?
 

Volkimann

Commander
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
2.202
Die Kollegen dort arbeiten null selbstständig und machen auch nur exakt das, was ich denen in der Email vorgekaut habe...

Weiß jetzt nicht, ob das die dortige Arbeitsmentalität ist oder ob nur wir unsere Kollegen nicht richtig zum arbeiten bekommen :D
Wieso? Auf deutschen Baustellen wird von den Bauarbeitern auch nur genau das exakt ausgeführt was der Polier aufträgt - egal ob das der größte Murks ist und das selbst ein Blinder mit Krückstock sieht.
Und genauso handhaben die das dort auch, entsprechend ihrer Bezahlung.
 

tox1c90

Lieutenant
Dabei seit
März 2007
Beiträge
677
Schade, dass man ne GPU nicht einfach skalieren kann.

Könnte man die Intel iGPU einfach auf die Größe einer dedizierten GPU skalieren und würde die Performance dabei in gleicher Weise miwachsen, hätte Intel die Konkurrenz locker im Sack.

In puncto Performance pro Watt und Chipfläche sind die Intel iGPUs meilenweit voraus.
Darum verstehe ich auch nicht warum ihnen kaum wer zutraut, da direkt mitzumischen. Die meisten GPUs auf dem Markt sind von Intel und sie haben mit das meiste Know How darin, effiziente GPUs zu bauen.
Was fehlt ist nur, das in größer zu skalieren.

Beim integrierten Videodecoder/encoder dreht die winzige Intel iGPU übrigens teils Kreise um die entsprechenden Einheiten der Monster-GPUs von Nvidia und AMD.
Nicht ohne Grund lassen Leute, die Video Bearbeitung machen, die Intel GPU zusätzlich aktiviert um QuickSync nutzen zu können, weil es schneller und besser ist.
 
Top