Test Test: Drei grüne Riesen

Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
7.471
#1
Maximale Leistung gibt es nur mit SSDs, doch die höheren Speicherkapazitäten zu verbraucherfreundlichen Preisen liefern weiterhin die guten alten HDDs. Wir haben uns die größten „Öko“-Modelle von Samsung, Seagate und Western Digital mit Speicherkapazitäten ab 1,5 TB näher angesehen und auf Herz und Nieren geprüft.

Zum Artikel: Test: Drei grüne Riesen
 
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
2.459
#2
In welchem Bereich bewegten sich denn die Verbrauchs-Messwerte der WD-Platte?
 

homerfreak

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
91
#3
Toller Test =) Passt sogar perfekt, denn ich hab mir letztens erst meinen PC zusammengestellt, diese Woche müsste er ankommen, und dadrin sind 2 Samsung-F2-1,5TB-Platten, genau die getesteten =) Wird dann in RAID1 betrieben.
 
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
3.374
#5
Was ich schade finde, dass die Probleme mit WD Caviar Green unter Linux (NAS, Homeserver und Co) hier überhaupt keinen Einzug finden. Wenn man mal Smart oder "Load Cycle Count", bzw Probleme mit deren Stromsparmodi eingibt, findet man viele Ergebnisse.
Ich selbst war davon betroffen als ich eine WD Caviar Green 15EADS in meinem Qnap hatte. Nicht nur dass die Platte relativ laut war, die Lesekopfstromsparfunktion hat unter Linux extreme Probleme verursacht und man konnte oft ein Klackern höhren, ganz abgesehen vom rasanten Anstieg des LCCs, der rein rechnerisch eine Lebenszeit von 1 Jahr (bei 3 Jahren Garrantie, LOL) erbrachte. Und dabei ging es meiner Platte noch verhältnismäßig gut.

Ich finde, diese Probleme, die einschlägig bekannt sind, sollte man ebenso erwähnen, immerhin geht es hier um Datengrabplatten von >1,5TB

Achja, bei mir werkelt jetzt eine kleinere Version der hier getesteten Samsung F2 Eco Green, bisher keinerlei Probleme
 
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
8.055
#6
Tourt eure WD20EADS auch ständig hoch und runter wenn man z.B. nur mal ne Website durchstöbert? Passiert mir sehr häufig. Und ist bei euch die Anlaufzeit genauso lange wie bei mir (knapp 10 Sekunden)?
 
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
785
#7
Der Test passt wie die Faust aufs Auge, woltle mir die HD154UI diesen Monat bestellen, um ein gutes Datengrad zu erhalten, und scheint so ziemlich genau das Richtige (bzw. die Richtige) zu sein :)
 
Dabei seit
März 2003
Beiträge
989
#8
Toller Test =) Passt sogar perfekt, denn ich hab mir letztens erst meinen PC zusammengestellt, diese Woche müsste er ankommen, und dadrin sind 2 Samsung-F2-1,5TB-Platten, genau die getesteten =) Wird dann in RAID1 betrieben.
5400er Platten im RAID == Krüppel im Quadrat. Na wenn du viele große Dateien hin und herschiebst, mag es noch gehen.

Ich hoffe, ihr aktualisiert den Test mal mit einer 7200er. Da sieht man erst das wahre Elend, was man sich mit diesem Eco/Green-Zeugs antut.

/edit
Oh, Raid1 ist was anderes. Überlesen, sry.
 
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
3.578
#9
Könntet ihr bei der Cavier Green ein Wattmeter an stöpseln und die Platte eine Minute im Idle laufen lassen und den Wert dann errechnen? Wär interessant! Weiß nicht ob Wattmeter die so eine Funktion haben auch so genau laufen... Ansonsten kann man ja ein Oszi nehmen ;-)
 

kayazu

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
86
#10
@AndrewPoison
Ich habe das gleiche Problem bei einer 500 GB von Samsung, ich musste feststellen nachdem ich zu meiner WD noch die Samsung hinzugefügt habe, dass zwischendurch der Rechner komplett stehen bleibt, man hört die Festplatte, dann ein Klack nach ca 10s und es geht weiter...
 
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
8.399
#11
Die 2TB Platten sind nochimmer viel zu teuer. Satte 80 EUR Aufschlag für 500GB mehr bei WD.

Aber wer braucht auch unbedingt 2TB, wenn 1,5TB ab 80 EUR zu haben sind? Der Stromverbrauch kann´s ja nicht sein. Btw wird doch bitte niemand so dumm sein und sein OS auf solch eine lahme Krücke aufspielen?

Ansonsten schön getestet. Aussagekräftig.
Danke.
 

Plotteron

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
125
#12
Schöner Test, aber die Temperaturen vermisse ich. Ich habe hier eine Seagate und Samsung mit 1.5 TB und die Seagate ist bei Volllast teilweise bis zu 15° wärmer als die Samsung.
 
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
170
#13
Schade das sich dieser Test hauptsaechlich auf die Geschwindigkeit der Platten richtet. Gerade bei Green-Festplatten sollte eigentlich was anderes im Vordergrund stehen. Haette z.B. gern ein paar Temperaturwerte gelesen, bzw. gesehen das noch mehr auf den Verbrauch eingegangen wird. Das sind neben der Lautstaerke wohl die interessanteren Faktoren bei solchen Platten.
 
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
2.675
#14
interessant wärs geworden, wenn ihr noch die Samsung F3 und die WD Caviar Black als "normal referenz" mit dazu genommen hättet
 
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
966
#15
Wichtiger als Preis, Geschwindigkeit oder Lautstärke ist für mich die Zuverlässigkeit und nach meinen Erfahrungen kommt mir da nur mehr WD in den PC. Ganz sicher aber keine Samsung mehr, da kann sie noch so billig sein, ich will kein klack-klack mehr hören.
 

CR4NK

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.508
#16
Danke für den tollen Test! Auf sowas habe ich schon lange gewartet. Aber die Temperaturen könntet ihr echt noch auslesen lassen;)


...Da sieht man erst das wahre Elend, was man sich mit diesem Eco/Green-Zeugs antut.
Wo liegt dein Problem? Als Massenspeicher ists doch egal. Da braucht man doch keine Spitzengeschwindigkeit.

Als Alternative, für Leute denen die Geschwindigkeit am Herzen liegt aber dennoch Strom sparen bzw. die Platten ruhig stellen möchten, können das Tool revoSleep verwenden.
 
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
7.545
#18
Ich hoffe, ihr aktualisiert den Test mal mit einer 7200er. Da sieht man erst das wahre Elend, was man sich mit diesem Eco/Green-Zeugs antut.
Die grünen Platten sind in etwa so schnell wie die schnellsten Festplatten vor ein, zwei Jahren. Bist du damals an Geschwindigkeitsmangel gestorben oder wie?
Wenn man nicht grade auf eine SSD wechselt bemerkt man eine neue Festplatte kaum. Entweder ist der Rechner schnell, weil er wenig darauf zugreifen muss oder er ist langsam. Dazwischen gibt es nicht viel.
 
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
3.079
#19
Super, endlich wird auch mal was anderes als eine nur Grafikkarten, Kühler und Gehäuse hier getestet.
Was den Test an sich angeht: Blöd daß Samsung keine 2 TB Modelle bereitstellt. Allerdings kann man so auch nicht die P/L bemessen.
Die Größten Platten haben immer den schlechteren Gigabyte Preis.

Geht so ein Test vielleicht auch noch mit 2,5" Noteplatten ? Wobei hier die Temperatur natürlich besonders wichtig wär !
 
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
530
#20
Der Vergleich des Preises hinkt aber stark!

Wenn ich mir von Seagate und Western Digital auch nur die 1,5 TB Platten anschaue, dann liegt die Seagate bei 5,47 Cent/GB und die Western Digital bei 5,5 Cent/GB. Das ist dann nicht mehr so weit weg von den 5,29 Cent der Samsung Platte.
 
Top