News ThinkPad P1 G3, P15 & P17 2020: Neue mobile Workstations bleiben exklusiv bei Intel

GUN2504

Commander
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
2.695
@Wattwanderer :
Keine Ahnung. Intel hat ja schon bewiesen, das Sie "Kundenbindung" beherrschen.

Vielleicht ist der Aufwand auch zu Hoch die CPU und Chipsatz/Mainboard zu wechseln/parallel anzubieten. Dafür kenn ich mich aber zu wenig aus, um die komplexen Zusammenhänge bei der Gestaltung eines Laptops zu bewerten.
 

Draco Nobilis

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
616
Eigentlich sollte der Wettbewerb solche Gurken direkt unter die Erde verschieben können. Schließlich müsste man dann gegen einen AMD Boliden benchen und wird dort einfach nur erniedrigt.
Das setzt aber vorraus das irgendwer eine gute AMD Workstation baut.
Solange das nicht passiert und die Gurken "Workstations" unter sich bleiben muss keiner unter die Erde...
Das Zephyrus ist ja keine Workstation im eigentlichen Sinne.

Klingt danach als ob wir eine Verschwörungstheorie brauchen xD
 

Rome1981

Captain
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
3.635
@calluna Kann AMD nicht. Der Preis wird hier eine untergeordnete Rolle spielen, genauso wie der Aufwand. Intel wird (wie zuvor auch) einfach sagen "Na klar kannst du AMD verbauen, aber dann eben keine Intel mehr." und die Firmen kommen mit "Wie, kein Intel? Dann ohne uns!".

Die Geräte werden nicht von den Leuten ausgesucht, die damit arbeiten, sondern von Entscheidern und diese Entscheider nehmen als Grundlage das, was schon ewig funktioniert hat. Bis Firmen so weit sind, dass die Intel nicht mehr den Ar*** vergolden, wird noch sehr viel Wasser den Rhein herunter fließen...
 

TechFA

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2018
Beiträge
69
Kein Ryzen, kein Geld. Ganz einfache Rechnung. Entweder gibts fairen Wettbewerb, oder Umsatzeinbussen.

… weiß TechFA
 

Mordenkainen

Admiral
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
8.828
Bin ich retarded oder ist das P15v gar nicht neu. Das Gerät scheint mir eher ein Nachfolger vom P53s zu sein, das baugleich mit dem Thinkpad T590 war.

Vielleicht weißt du da ja mehr - hast doch sonst auch ordentlich Ahnung :D
@species_0001
 

PhysoX512

Ensign
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
212
Tatsächlich finde ich das P15v interessant als Programmier-Maschine.
Ich brauche 98% meiner Zeit keinen großen Akku, weil das Gerät in der Docking Station hängt.
Dennoch möchte ich ein Notebook, um problemlos ins Homeoffice wechseln zu können.
In der T14 T15 gibt ja nur noch U-CPUs also für Entwickler uninteressant.

Ein P15v mit 32GB RAM NVMe-SSD und Core i7 10750H wäre mein Wunschgerät fürs Upgrade vn meinem T460p. Ob da jetzt AMD oder Intel drauf steht ist durch Wurst, solange die CPU nicht mit U endet :D
Ergänzung ()

P53s zu sein, das baugleich mit dem Thinkpad T590 war.
...nur eben mit 45W-CPU. Und genau das ist der springende Punkt
 
Zuletzt bearbeitet:

Mordenkainen

Admiral
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
8.828
@PhysoX512
Danke, das hatte ich nicht bedacht :)
 

Mordenkainen

Admiral
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
8.828
Halte ich für sehr wahrscheinlich. Bisher waren auch 50% der P Modelle baugleich mit anderen Thinkpads:
Thinkpad X1E G2/Thinkpad P1 G2
Thinkpad T590/Thinkpad P53s
Thinkpad P53
Thinkpad P73
 

Bigfoot29

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
1.639
Lenovo will wahrscheinlich echt nicht unser Geld... bei den neuen E14 gibt es jetzt teilweise verlöteten Speicher (NoGo), die neuen T14/T15 sollen im selben Chassis kommen wie die T490/T495, womit sie thermal maximal throttlen (NoGo) und alle Notebooks drüber, die eigentlich auf maximale Performance ausgelegt sein müssten, kriegen gefühlt Pressluft-beatmete Oldtimer, um halbwegs Leistung bringen zu können. - Ebenfalls ein NoGo.

Kann man machen... :S

Regards, Bigfoot29
 

species_0001

Moderator
Moderator
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
14.534

Mordenkainen

Admiral
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
8.828
Das kleine Precision, das baugleich zum Latitude 55x1 ist, kann ich auch nur empfehlen.
Hab noch ein Precision 3510 da mit 6440HQ und das Ding hält sich super auch nach intensivem Gebrauch und längerer Nutzung, auch wenns inzwischen ziemlich abgerockt ist (Farbe an manchen Tasten abgeblättert, Touchpad "glänzt", Scharniere sind leichtgängig geworden und manche Rippen vom Luftauslass sind abgebrochen).
 

LipsiaV

Ensign
Dabei seit
Juni 2020
Beiträge
228
@Rome1981

Danke, einer der wenigen sinnvollen Beiträge zu dem Thema, im Geschäftsumfeld hängt auch noch viel mehr (Unterstützung) dran als einfach der Einkaufspreis.

Trotzdem finde ich es einfach scheiße wie es läuft.

Es muss doch mal jemand mutig sein, nichts würde ich mir in meinen MacBooks mehr wünschen als eine AMD CPU/APU.

Das kann doch nicht alles noch darauf zurückzuführen sein als Intel Anfang der 2000er so massiv bestochen und betrogen hat, auch das: Ich kauf nur das was ich seit Jahren kenne, muss doch 2020 mal ein Ende haben.
 
Zuletzt bearbeitet:

PP_cl

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
724
Tja Einkäufer ist nicht Anwender. Und der Nutzer kann bestimmt CPU nicht mal Aussprechen. :freak: Wird wohl noch etwas dauern mit AMD! Bin ja auch noch nicht umgestiegen :heul:
 

FatalFury

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2017
Beiträge
566
Das macht keinen Sinn, die Verkäufe werden fallen.
 

matze313

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
1.583
Schade, dass hier nicht auf AMD gesetzt wird. Ich habe mir jetzt ein Asus Tuf A15 geholt mit Ryzen 7 4800H, ein feines Gerätchen.


und der Stromverbrauch ist messbar, aber wohl kaum in dem Sinne fühlbar - außer metaphorisch gesehen, wenn es um den Geldbeutel geht
Im Desktop-Bereich sicher eine wahre Aussage, im Notebook-Bereich geht der Stromverbrauch jedoch mit der Akkulaufzeit einher. :)
Und ich würde sagen, man fühlt dann schon ob das Gerät unter Last 1,5h oder 2,5h durchhält (Fiktive Werte).
 
Top