ThinkPad Z61m sehr langsam

c-mate

Commodore
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
4.620
Hi,
ich habe hier ein IBM ThinkPad Z61m 9450-3HG:
Core Duo T2500 (2x 2.00GHz)
2,5 GB Ram DDR2
512MB ATI Radeon X1400
HDD Hitachi Travelstar 5K100 HTS541010G9SA00 (100 GB)

Irgendwie ist dieses Notebook einfach stinklangsam, beim booten dauert es echt lange bis alles soweit ist und auch wenn es dann mal hochgefahren ist, dann muss man teilweise Sekunden warten bis was passiert.

Eigentlich sollte das Notebook aber doch für Officearbeiten noch performant genug sein oder?
Das einzige was ich ja ändern könnte, wäre eine neue aktuelle HDD, würde das was bringen?
(die alte HDD rattert und schafft und macht und tut...)

(Komplette Neuinstallation habe ich übrigens auch schon durchgeführt)

OS ist XP Pro 32bit

Ich weiß jetzt auf Anhieb auch gar nicht wie sich die 2,5GB Ram zusammensetzen, vermutlich 2GB + 512MB.
Wären 2x1GB besser oder im zweifelsfall nur 1x2GB, können die 512MB in Kombination mit 2GG irgendwie hinderlich sein?

THX
 
Zuletzt bearbeitet:

Silent3D

Commander
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
2.590
Wird sicherlich ein Treiber- o. Softwareproblem sein. Bei WinXP merkst du so eine "Stinklangsamkeit" sonst nur bei 300MHz, 128MB Ram u. ner 4GB HD.
 
T

toxn

Gast
Ich habe in meinem T60 ( aehnliche Konfiguration wie bei dir) eine SSD und es war die beste Entscheidung ever ;) Das Thinkpad ist jetzt sehr flott und ich arbeite 24/7 damit ohne jegliche Probleme, wobei ich auch vor der SSD schon sehr zufrieden war.
Da "langsam" sehr subjektiv ist, ist es schwer anhand dieser kurzen Beschreibung einen Fehler zu finden.
 

hayden

Commander
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
2.832
Die CPU Temperatur wäre interessant, vllt drosselt die CPU ja weil die Temp zu hoch ist.
 

c-mate

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
4.620
Wie gesagt, das Teil ist per Recovery Partition neu installiert, dh eigentlich sollten keine Treiberfehler etc. vorliegen.
Klar ne SSD wäre natürlich ne Möglichkeit aber die ist zu teuer.
Daher wäre zumindest eine neue aktuelle "schnelle" HDD vielleicht einen Versuch wert.
Oder merkt man zwischen einer aktuellen HDD und der verbauten Hitachi Travelstar im Normalfall keinen Unterschied?

Temperatur:
CPU 52 °C (Idle)
HDD 35 °C (Idle)
 
Zuletzt bearbeitet:

chriss_msi

Captain
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
3.564
Stinklangsam kann auch kaputte Festplatte oder Virenbefall bedeuten.
http://www.ultimatebootcd.com/ laden, auf CD brennen, davon booten und erweiterten Festplattencheck machen.
SSD auf der Plattform wage ich zu bezweifeln, der erste Haken ist AHCI, ob das BIOS das überhaupt kann, der zweite Haken, ob man dafür von Lenovo Treiber bekommt und der dritte, ob da überhaupt n SATA2-Controller verbaut ist. Da die Festplatte auch nur ne SATA I-Platte ist, deutet vieles drauf hin, an SATA I hätte man von der SSD gar nichts :/
 
Zuletzt bearbeitet:

c-mate

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
4.620
Temperatur unter Vollast (prime95 läuft)
CPU: 90 °C und steigend... z.zt. 95 °C
HDD: 35 °C
 
Zuletzt bearbeitet:
T

toxn

Gast
Zitat von chriss_msi:
[...]
SSD auf der Plattform wage ich zu bezweifeln, der erste Haken ist AHCI, ob das BIOS das überhaupt kann, der zweite Haken, ob man dafür von Lenovo Treiber bekommt und der dritte, ob da überhaupt n SATA2-Controller verbaut ist. Da die Festplatte auch nur ne SATA I-Platte ist, deutet vieles drauf hin, an SATA I hätte man von der SSD gar nichts :/

Tut mir leid aber das stimmt so nicht. AHCI kann das Z61. Ein Sata2 Controller ist auch drin, der via Bios auf Sata-I gedrosselt wird. Aber selbst dann macht eine SSD absolut Sinn. Man erreich vielleicht keine 250 Mb/s beim Lesen aber 130 MB/s ist locker drin zumal die Vorteile sowieso viel mehr in der schnellen Zugriffszeit liegen. Mit Custom Bios geht auch Sata-II.
 

chriss_msi

Captain
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
3.564
Zitat von toxn:
Tut mir leid aber das stimmt so nicht. AHCI kann das Z61. Ein Sata2 Controller ist auch drin, ...

Wusst ich ja nicht deshalb stand zwischen den Zeilen auch mein Fragezeichen. Wenn die Festplatte eh kaputt ist, kann man es ja in Erwägung ziehen.

Wobei die Temperaturen doch anzeigen, dass man auch mal den Deckel öffnen, die Wärmeleitpaste erneueren und die Belüftung, grad der Auslass nach außen reinigen sollte.
 

hayden

Commander
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
2.832
Ich wäre auch mal für eine Erneuerung der WLP und Säuberung der Luftwege. Eine neue HDD mit 7200rpm und viel Cache bringt mit Sicherheit auch einen Boost, allerdings empfinde ich 7200rpm 2,5" je nach Notebook als laut und nervend, das muss aber der TE mit sich selbst ausmachen.
 

c-mate

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
4.620
Ok. Erneuerung der WLP und Säuberung der Luftwege klingt nach Notebook komplett auseinander nehmen und da hab ich schon bissel Respekt davor, nicht vor dem auseinander nehmen sondern vor dem wieder zusammenbauen.
Aber klar, Sinn würde das schon machen und kostet ja auch nix (wenn alles gut geht)
 
Top