News Total War Saga: Spin-Off-Serie widmet sich historischen Wendepunkten

Ech0Foxt

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
1.100
#2
Hmm... klingt für mich persönlich stark nach dem was bisher immer als DLC verkauft wurde (Caesar in Gaul, Fall of the Samurai, Wrath of Sparta)
Bin noch nicht sicher was ich davon halten soll.. aber das war ich bei TW:Warhammer auch nicht. Mal schauen ob mich das auch so überzeugen kann :)
 

Lemiiker

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
826
#3
Passt für mich perfekt auf das Szenario "amerikanischer Bürgerkrieg". Für ein echtes Total War zu kurz, zu wenig Fraktionen - könnte man gleich Technik aus Fall of Thema Samurai übernehmen.
 

d3nso

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2016
Beiträge
483
#4
Würde mir lieber ein Medieval 3 Total War wünschen... :freaky:
 

Ech0Foxt

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
1.100
#6
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
216
#7
Leider hat mich die Serie nach Total war Shogun 2 verloren. Rome 2 hatte ich nicht mehr so viel Spaß. Rome 1 und Medieval 2 waren richtig spaßig.
 

ascer

Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
2.523
#8
Ich will Total War: Game of Thrones! :(
 
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
732
#9
Leider hat mich die Serie nach Total war Shogun 2 verloren.
Dito, ich war Fan der ersten Stunde aber was die da bei Shogun 2 abgeliefert haben war schon erschreckend. FOTS war dann ein Trostpflaster womit ich wieder halbwegs dabei war. Das Release von Rome 2 war aber für jeden Fan ein Schlag ins Gesicht, zu viele Bugs und die KI (gut die war bei TW nicht immer optimal) war unter aller Kanone. Auf einmal hatte man riesige Wollknäuel die sich bekämpften ohne Durchblick. Die Wegfindung funktionierte nicht richtig, Einheiten blieben vor Leitern stehen und ließen sich genüsslich abschlachten.

Nee, ich spiele noch ab und zu die alten Teile und habe meinen Spaß daran, Schade das CA diesen Weg gegangen ist.....
 
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
724
#10
Leider hat mich die Serie nach Total war Shogun 2 verloren. Rome 2 hatte ich nicht mehr so viel Spaß. Rome 1 und Medieval 2 waren richtig spaßig.
Geht mir genauso. Ab Rome:2 war es nicht mehr so fesselnd... Schön, mit Schiffen anlanden und Truppen taktisch hinter den Feind stellen... Aber wo man bei Empire/Napoleon noch Häuser besetzen konnte, geht das nun nicht mehr. Irgendwie werden manchmal Sachen hinzugefügt, später wieder weggenommen... So ein Häuserkampf wäre doch mal was... Mehr befestigte Stellungen etc.

War das noch schön einfach alles in Rome1 & Co. - einfache Diplomatie, kaum Familien- und Politkram, am Ende waren eh alle gegen einen ^^ Das wurde mir einfach alles zuviel am Ende. Warhammer sind ja viele von begeistert, ich hab es glaub nur 4-5 Stunden gespielt, war mir zu doof.
 
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
216
#11
Genau das ist mein Problem. In Rome 2 konnte ich nicht einfach mehr mit 10-12 Armeen angreifen(Armeen nur mit Generälen). Da konnte ich nach ein paar Stunden nur 3 Armeen bewegen. Andere Sachen wurden viel komplizierter. Spiele lieber ab und zu immer mal wieder eine Partie Rome 1.

Edit: War Fan der ganzen Minitruppen etc.
 

Philarmonic

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
113
#14
Wenn sie selbst Bezug auf Rome 2 herstellen und das Szenario verkleinern wollen könnte ich mir zB die Entstehung Roms mit den Latinerkriegen vorstellen. Die gingen ja nur ein paar Jahre. Wenn die ganze Map eine Großaufnahme Italiens wird und eine runde einem Tag entspräche könnte man da schon eine Kampagne draus machen. Ähnlich wie bei dem Zusatz der Griechischen Kriege damals.
 

Ech0Foxt

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
1.100
#15
Das Problem ist das sobald man so einen kleinen Krieg nimmt, die Karte und die Einheitenvielfalt ebenfalls sehr klein ausfallen wird.
Daran hat ja schon Shogun 2 gekrankt.
Ich verstehe auch nicht warum sie so etwas nicht einfach wie bisher als DLC zu einem Hauptspiel verkaufen. Hat doch super funktioniert und die haben sicherlich sehr gut damit verdient... sie man ja an der Menge von DLC in den letzten Jahren.
 

w33werner

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
302
#16
Die KI lässt mittlerweile keinen Spielspaß bei mir mehr zu
In der runden Ansicht ist sie schon sehr schlimm, aber bei Schlachten zum weg werfen
Und da das Problem schon seit Jahren besteht, glaub ich auch nicht das es jetzt besser wird
Dadurch ist das Spiel auch viel zu leicht

Die bescheuerten Design Entscheidungen, wie zB in rome 2 als dann einfach mal 10 Elite Armeen im eigenen Gebiet gespawnt sind haben es dann komplett für mich kaputt gemacht
 

Bulletchief

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
2.018
#18
Die KI lässt mittlerweile keinen Spielspaß bei mir mehr zu
In der runden Ansicht ist sie schon sehr schlimm, aber bei Schlachten zum weg werfen
Und da das Problem schon seit Jahren besteht, glaub ich auch nicht das es jetzt besser wird
Dadurch ist das Spiel auch viel zu leicht

Die bescheuerten Design Entscheidungen, wie zB in rome 2 als dann einfach mal 10 Elite Armeen im eigenen Gebiet gespawnt sind haben es dann komplett für mich kaputt gemacht
"Einfach so" sind die bestimmt nicht gespawnt. Das muss schon ein Ereignis dran gehangen sein...
 

Chismon

Commander
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
2.997
#19
Naja, irgendwie ein wenig ernüchternd, ich hätte einen Nationenansatz (Total War - Nations), in dem die wichtigsten Schlachten jeder größeren und modernen Nation abgehandelt werden, besser gefunden.

Nun gut, alleine bei den kriegstreibenden Engländern hätten man da natürlich massig Stoff gehabt und mit Sicherheit mehr als nur einen Teil entwickeln müssen.

Abwarten, was da kommt ;) .... ich freue mich erst einmal auf Total War - Warhammer 2 (und später dann irgendwann Total War - Warhammer 3, um alle Karten zusammenlegen zu können ... das dürfte kolossal werden).

Ein Total War - Star Trek könnte ein Knaller werden ...
 

D708

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
1.622
#20
Top