News Überwachungsskandal: BND-Spionage zielte auch auf USA und EU-Staaten

Andy

Tagträumer
Teammitglied
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
7.213
Nicht nur die NSA zielte mit den Überwachungsaktivitäten auf verbündete Staaten. Auch der Bundesnachrichtendienst (BND) soll zumindest bis 2013 politische Institutionen in anderen EU-Ländern und den USA ausspioniert haben – und das im „großen Stil“, wie Spiegel Online berichtet.

Zur News: Überwachungsskandal: BND-Spionage zielte auch auf USA und EU-Staaten
 

Herdware

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
15.527
Das traurige ist, dass sowas wohl längst niemanden mehr überrascht und auch jedem klar ist, dass wir immer noch nur die Spitze des Eisberges sehen, von den illegalen Aktivitäten der Geheimdienste.

Wundern kann sowas doch niemanden, wenn man Geheimdienste ohne wirksame Kontrolle vor sich hin werkeln lässt. Trotzdem werden daraus wohl keine oder nur halbherzige Konsequenzen gezogen werden.
 

|SoulReaver|

Admiral
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
7.227
Das wundert hoffentlich keinen. Ich meine wer glaubt die Staaten in Europa und somit auch Deutschland spionieren sich nicht auch gegenseitig aus der ist echt naiv. Und das Thema ist meiner Meinung echt ausgelutscht, weil sich nicht aber schon gar nichts an der Tatsache ändern wird, dass Spionage auf hohem und niedrigem Niveau betrieben wird.

Wundern kann so etwas doch niemanden, wenn man Geheimdienste ohne wirksame Kontrolle vor sich hin werkeln lässt. Trotzdem werden daraus wohl keine oder nur halbherzige Konsequenzen gezogen werden.
Es darf gelacht werden. Glaubst du im Ernst die Spitze Deutschlands weiß nicht was der BND macht? Dann glaubst du in dem Fall auch VW Manager sind unschuldig, denn die wussten auch nicht was die bösen Jungs mit den Abgaswerten gemacht haben......
 
Zuletzt bearbeitet:

Herdware

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
15.527
Es darf gelacht werden. Glaubst du im Ernst die Spitze Deutschlands weiß nicht was der BND macht?
Es kommt natürlich darauf an, was man als "Spitze Deutschlands" ansieht. ;)

Irgendein Regierungsmitglied/Minister/Kanzler z.B. ist definitiv nicht die Spitze, sondern genauso nur ausführende Gewalt, wie ein Behördenchef oder ein einfacher Beamter.
Die eigentliche höchste staatliche Gewalt in unserem Land ist die gesetzgebende, also das direkt gewählte Parlament. Und da glaube ich schon, dass die meisten Abgeordneten keinen Schimmer davon hatten, was bei den Geheimdiensten so alles vor sich geht. Nicht mal die zuständigen Kontrollgremien und Ausschüsse, denen die Geheimdienste bis heute nur geschwärzte Dokumente vorlegen.
 

blackboard

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
779
Haha, deshalb wollte man so lange nicht mit der Selektorenliste rausrücken!
Die Wendungen, die bei dieser ganzen Affäre herauskommen werden wirklich immer irrwitziger...

Auch kann ich mir nicht richtig vorstellen, wie der BND Ziele in den USA ausspioniert, wenn die NSA denn BND überwacht, bzw. ausnutzt :rolleyes:
Kommt mir vor, als würde man sein Kind beobachten, wie es sich in der Küche heimlich am Keksregal bedient und denkt, niemand sieht es, während man als Elternteil hinter der Tür steht und das Kind gewähren und in dem Glauben lässt...

Und diese "Taskforce"... ich kann mir in etwa denken, wie das ablaufen wird:

Taskforce: Wir sind hier, um die Selektoren zu überprüfen
BND: Der zuständige angestellte, der die Verwaltet ist gerade im Urlaub. Können Sie in 2 Wochen noch mal kommen?
Taskforce: Jupp, kein Problem.
("Taskforce" bleibt 2 Wochen im Hotel auf Staatskosten und arbeitet "umfangreiche Protokolle" über das Gespräch aus)
2 Wochen später:

BND: Leider hat es einen kleines Betriebsproblem gegeben, alle Selektoren sind weg.
Taskforce: Oh!
BND: Tut uns wirklich leid. Aber wir können sie wieder herstellen. Dauert nur knappe 10 Jahre (gelogen).
Taskforce: O.K., ich werde das mal an unseren Vorgesetzen weiterleiten. Danke für die freundliche Zusammenarbeit!

Danach: "Taskforce" arbeitet 9 Monate lang an einem "ausführlichen" Bericht, der knapp 900 Seiten stark ist und am Ende feierlich vorgestellt wird (mit Sektempfang und allem drum und dran), Präsident Gauck lobt die Zusammenarbeit von Geheimdienst und Parlament, spricht kurz von einer bedauernswerten Panne, dann Händeschütteln, Lächeln und dann gemeinsames Abendessen.
Kosten für das ganze: ca. 23 Mio Euro

Wenn ich das selbst schreibe, finde ich es schon traurig, wie "realitätsnah" sich das alles anhört :(

Für wie dumm haltet ihr uns eigentlich?
 

Forum-Fraggle

Captain
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
3.189
Es darf gelacht werden. Glaubst du im Ernst die Spitze Deutschlands weiß nicht was der BND macht? Dann glaubst du in dem Fall auch VW Manager sind unschuldig, denn die wussten auch nicht was die bösen Jungs mit den Abgaswerten gemacht haben......
Ähm, ich würde mal genau nachdenken. Winterkorn mußte gehen und steht in der Allgemeinheit als Schuldiger da. Dabei kam er erst nachdem es schon nicht mehr praktiziert wurde. Ich wäre also vorsichtig.
Abgesehen davon wird nicht alles kommuniziert. Ich kann mir gut vorstellen, daß von oben der Auftrag kommt, entwickelt was, was die Auflagen einhält, sonst verliert ihr den Ingenieursposten. Es wird natürlich nicht der einfache Meister dahinterstecken, aber es muß nicht bis ganz nach oben gehen. Zumal Ganz oben gerne auch unwissend bleiben möchte um nicht haftbar zu sein. ;)

Zum Thema:
Auch wenn die Überwachung nicht besser wird, aber es fehlt der Hinweis, daß diese Selektoren im befreundeten Ausland ausschließlich für Problemzonen wie Afghanistan und Co gelten. Soll heißen, keine Industriespionage und generelle Überwachung wie bei den Amis. Es bleibt aber schlimm, keine Frage.
 

calNixo

Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
2.252
Also damit hätte ich jetzt nicht gerechnet! Dabei habe ich so viel Vertrauen ins unseren Geheimdienst gesteckt...
Ausspionieren unter Freunden (= $$$) geht doch gar nicht!
nein-doch-oh.png
 

mannefix

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.492
Snowden/and Friends versus BND/NSA. Wer ist langfristig stärker?
 

drago-museweni

Vice Admiral
Dabei seit
März 2004
Beiträge
6.881
@blackboard sieht man doch aktuell für wie dumm uns die Politiker halten, da kannste keinem trauen was die alles gegen unser Land aushecken, und damit anstellen. Und deine Ausführing entspricht genau dem was passieren wird.

Mich würde eher mal interessieren was das für Informationen waren vor allem aus den USA die ja unsere ach so "guten" "Partner" sind, habe keine Probleme damit das der BND die USA ausspioniert sollte es den so gewesen sein, zum wohle unseres Landes ist das auch durchaus angebracht, man braucht nur das Video "US-Denkfabrik STRATFOR" da wird einem schon einiges klar, und auch die sonnstigen Machenschaften des angeblichen Partnerstaates.
 

Herdware

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
15.527
Ich bin ziemlich sicher, dass der BND vor allem Informationen gesammelt hat, die für ihn selbst wichtig/interessant waren, also um seine eigene Position zu stärken, weniger für das Gemein-/Staatswohl. Was anderes kann man schwerlich erwarten, wenn man den Geheimdiensten jahrzehntelang unkontrolliert freie Hand lässt. Die müssen ja zu einem Staat im Staate werden.
 

EchoeZ

Commander
Dabei seit
März 2009
Beiträge
2.979
Die Kernfrage lautet nun: Wer wusste von diesen Überwachungsaktivitäten und von wem wurden diese angeordnet.
Eigentlich sind es zwei Fragen, aber es gibt zumindest eine Antwort: Natürlich Niemand!

Kommt mir vor, als würde man sein Kind beobachten, wie es sich in der Küche heimlich am Keksregal bedient und denkt, niemand sieht es, während man als Elternteil hinter der Tür steht und das Kind gewähren und in dem Glauben lässt...
...
Für wie dumm haltet ihr uns eigentlich?
Und eventuell weiß ein Elternteil nicht genau wo noch ein paar Leckerchen versteckt sind, das finden dann die Kleinen.
...
So dumm wie Kinder nunmal sind ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Ap2000

Banned
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
2.344
Eigentlich sollte man da schon radikal vorgehen und die komplette Führungsetage und alle sonst Involvierten für mehrere Jahre einsperren.

Was für ein Abschaum.


Politiker und Reiche halten das gemeine Volk ganz und gar nicht für dumm, nur faul.
 
Zuletzt bearbeitet:

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
30.023
Na wer hätte das gedacht... Es sind:

Geheimdienste

Klar das die Spionieren und das nicht erst seit ende des Kalten Kriegs..
 

Wattwanderer

Commodore
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
4.946
Ähm, ich würde mal genau nachdenken. Winterkorn mußte gehen und steht in der Allgemeinheit als Schuldiger da. Dabei kam er erst nachdem es schon nicht mehr praktiziert wurde. Ich wäre also vorsichtig.
Ach, komm schon...

Die aktuelle Nachrichtenlage ist, die Modelle für das nächstes Jahr wandern erst einmal auf die Halde weil sie ebenfalls gepimpt sind.

Behaupte nicht, die Wahrheit zu kennen aber wenn du mehr weisst als das was durch die Nachrichten huscht, bitte nur zu.

Als Techniker war er in der Position wo er es bauen konnte als es losging. Viele Jahre später als Chef war er in der Position alles zu wissen.

Selbst wenn er erschreckt festgestellt hätte, dass seit Jahren das Gesetz systematisch gebrochen wird als er den Chefposten antrat passierte nichts.

Dieses "wir machen einen Idioten zum Chef bevor es knallt und bringen uns aus der Schusslinie" Szenario ist so abwegig dass ich mich echt wundere wie jemand so etwas verbreitet oder noch schlimmer glaubt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Chillaholic

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
14.253
Hat man die nicht schon lange "versehentlich" gelöscht? :D
 

Herdware

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
15.527
Na wer hätte das gedacht... Es sind:

Geheimdienste

Klar das die Spionieren und das nicht erst seit ende des Kalten Kriegs..
Aber eigentlich sollten die nicht völlig ohne funktionierende Kontrolle und außerhalb des gesetzlichen Rahmens vor sich hin spionieren.

Wenn Geheimdienste unter anderem Umständen nicht effektiv arbeiten können, dann passen sie wohl einfach nicht in demokratische Rechtsstaaten und man sollte sie komplett abschaffen.

So wie es heute läuft, sehe ich in ihnen jedenfalls eine größere Bedrohung, als in allen Terroristen oder sonstigen Staatsfeinden der Welt.
 

Forum-Fraggle

Captain
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
3.189
Ach, komm schon...

Die aktuelle Nachrichtenlage ist, die Modelle für das nächstes Jahr wandern erst einmal auf die Halde weil sie ebenfalls gepimpt sind.

Behaupte nicht, die Wahrheit zu kennen aber wenn du mehr weisst als das was durch die Nachrichten huscht, bitte nur zu.

Als Techniker war er in der Position wo er es bauen konnte als es losging. Viele Jahre später als Chef war er in der Position alles zu wissen.

Selbst wenn er erschreckt festgestellt hätte, dass seit Jahren das Gesetz systematisch gebrochen wird als er den Chefposten antrat passierte nichts.

Dieses "wir machen einen Idioten zum Chef bevor es knallt und bringen uns aus der Schusslinie" Szenario ist so abwegig dass ich mich echt wundere wie jemand so etwas verbreitet oder noch schlimmer glaubt.
Bitte beachte den fett markierten Satz und überlege nochmal den Rest, den Du geschrieben hast. Im Gegensatz zu anderen behaupte ich nichts, sondern gehe von dem aus, was man weiß. Und solange eine Schuld nicht bewiesen wurde, gilt man als unschuldig. Das gilt auch für Top-Positionen. Nicht mehr, nicht weniger. Im Übrigen, die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen einzelnen Personen. Namen wurden nicht genannt, es wurde aber gesagt, daß Winterkorn nicht zu den einzelnen Personen zählt.
Jedenfalls finde ich Deinen Einwand sehr witzig. Denn Deiner Meinung ist es falsch von bekannten Fakten auszugehen, aber richtig spekulatives rauszuposaunen. Danke, ich konnte richtig gut lachen.

PS: Offensichtlich bist Du nie in einer Führungsposition gewesen, denn dann wüßtest Du, daß man keinesfalls alles wissen kann und auch nicht wird.
Genau aus diesem Grund bin ich zwar gegen pauschale Verurteilung von Toppositionen, aber auch gegen deren Besoldung und Boni.
 

|SoulReaver|

Admiral
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
7.227
Es darf weiter gelacht werden..... Winterkorn ist wie viele andere in dem Metier einfach nur machtgeil und ein armer Mensch, weil er nicht weiß was anfangen in seiner Freizeit. Er ist so arm, dass ihm 12Mil Gage und 28 Mil Abfertigung nicht reichen? Er tut mir unglaublich leid.

Wie ich schon einmal gesagt habe hat die Industrie schon lange die Politik in der Hand und entscheidet eigentlich was im Land gespielt wird. Ich sage nur Druckmittel Arbeitsplätze, Manager die aus der Politik in die Industrie gehen oder umgekehrt. Man könnte auch Amigosystem sagen. Lachen würde ich, wenn der BND in sachen Abgase was weiß und nicht offen legt ;=) Und keiner von den Amigos wird in den Knast gehen. Ist ja nur schwerer Betrug in der Wirtschaft. Ein kleiner Hacker und Raubkopierer bekommt einige Jahre - hört ihr die Demokratie rufen? Nein? hm... ;=)

Nachrichtendienste arbeiten natürlich mit der "Spitze" des Landes eines Staates zusammen. Die RAF Zeiten haben es ganz klar gezeigt was die Politik in Zusammenarbeit mit den Geheimdiensten sich geleistet haben in Sachen Verschleiern und vernichten und unter Verschluss halten von Beweisen. Die NSU hat ihr Unheil getrieben zum Teil mit Unterstützung auf der Ebene von staatlichen Einrichtungen sagen wir es mal so. Wenn hohe Stühle oben nicht wissen, was der BND und der Verfassungsschutz macht hätten sie auch keine Akten, Beweise, V- Männer verschwinden lassen und beeinflussen können. Und dann immer diese Pseudoausschüsse die Millionen verschlingen.

Die Bundesregierung verurteilt die USA für deren Handlungsweise, gleichzeitig aber nutzt es dankend Einrichtungen die die USA auf deutschem Boden errichtet hat dankend weiter. Ja wenn das alles so böse ist, warum hat man dann diese Anlagen nicht Platt gemacht? Weil Deutschland genau wie andere Staaten schon lange als "Bordsteinschwalbe" der USA fungiert und sich politisch wie auch wirtschaftlich erpressbar machen hat lassen - so wird Politik gemacht.

Politik ist ein dreckiges Geschäft und wer glaubt das mit Wahlen Abwahlen und der sooo tollen Demokratie zu ändern so das der BND und andere Einrichtungen sich an Recht und Gesetz haltet der glaubt auch noch an den Osterhasen und das Jesus über das Wasser gelaufen ist. Und ich bin absolut kein Gegner der Demokratie.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top