Unterschied zwischen 8Gb und 4Gb Arbeitsspeicher

tuasani

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
262
Hallo liebe Cb user ich habe einen Freund der sich ein neuen Pc zusammen stellt. Nun fragt er mich was besser ist 8gb oder 4 gb. Ich würde gerne den Unterschied wissen.
Er benutzt win 7 64 bit
AmD athlon II x4 640
 
More Powa! Wuff Wuff Wuff! (Tim Taylor)

Ne mal ernsthaft, aktuellere Spiele haben schon einen rechten Speicherhunger da kann man mit 8 GB RAM nix falsch machen und bei den aktuellen Preisen ist das eh ein Witz wegen 5,- € nur 4 GB zu nehmen.
Insbesondere mit 64bit OS macht das Sinn (ab 8 GB kann man auch den total überflüssigen Virtuellen Arbeitsspeicher abschalten).
 
Der Unterschied sind genau 4GB!

Sorry, dass musste jetzt sein...

Kommt drauf an, was dein Kollege so machen will. Generell reichen für den alltäglichen Gebrauch 4GB locker aus. Man könnte aber auch mit dem Preis argumentieren und dann gleich 8GB holen.

Beim Zocken bringen 8GB (keine) bisher selten Vorteile. Beim Rendern, Editieren oder 5x10^8 Browsertabs sind sie klar von Vorteil.
 
Ich würde bei den derzeitigen Preisen 2x 4gb kits kaufen, da es sich lohnt und auch zukunftssicher ist.
 
Hä,was ist denn das für eine Frage? Was ist besser 1kg oder 500 Gramm ?!?!?

Falls 4GB nicht ausreichen, sind logischerweise 8GB sinnvoll ! Das kommt ganz auf euren Einsatzzweck an.
 
Der Unterschied liegt ganz einfach darin das 8Gb mehr sind als 4Gb und mehr ist wohl immer besser oder ?
Sry aber der Thread ist so unnütz wie Herpes, auch wenn ich mich jetzt wieder unbeliebt bei allen mache.
 
Also ich kann jetzt nur von meiner kleinen GTA4 erfahrung sprechen und sobald du texturen bzw car Mods installierst lohnene sich 8GB Ram, mit 4GB hab ich unglaublich viele Nachladefehler und entsprechend kein Spielspaß!

Werde mein DDR2 speicher auch noch aufstocken müssen!

Merke, RAM ist nur durch noch mehr RAM ersetzbar!
 
wenn er er ein 64 bit OS nutzt dann sind 8GB angebracht und das doppelte von 4GB ;)

beim Spielen oder anderen Applikationen kann sonst der RAM schnell zugeschaufelt werden da Windows 64 bit sich da gerne 2GB selbst schon nimmt

ansonsten ist die Frage sinnlos bei 2€ Preisunterschied
 
Wer danach fragt ob 4 oder 8GB RAM, der braucht auch keine 8GB RAM.

Denn derjenige wird dann ganz sicher wissen, dass er mit 4GB RAM so ziemlich immer am Limit arbeitet und mindestens ein Teil seines Kram auf die Auslagerungsdatei ausgelagert wird bzw. das entsprechende LW immer zu wieder arbeitet.

Berücksichtigt man die augenblickliche Preissituation, machen 8GB RAM sicherlich keinen sehr großen Unterschied ... von daher 8GB kaufen und z.B. den sonst nicht genutzten RAM als RAM-Disk benutzen.

Und ob nun 4, 8, 16 oder 32GB RAM ... die Auslagerungsdatei sollte man nicht ausschalten!
Leselektüre dazu ...
http://blogs.technet.com/b/markrussinovich/archive/2008/07/21/3092070.aspx
https://www.computerbase.de/forum/threads/comapany-of-heroes-ccc-stuerzt-ab-crossfirex.966451/
https://www.computerbase.de/forum/threads/arbeitsspeichermeldung-deaktivieren.966529/
https://www.computerbase.de/forum/threads/windows-7-lagert-aus-keine-pagefile.1096905/

Selbst bei verbauten 16GB RAM und nur 20-25% Belegung des RAMs gibt es durchaus Anwendungen die dennoch eine Auslagerungsdatei verlangen .... und nein, es meckert noch lange nicht jede Anwendung das Fehlen der Auslagerungsdatei an, sondern die Kiste stürzt unvermittelt ab, klatscht einem nen BSoD vor die Nase oder rebootet von allein ...

Viel Spaß bei der Fehlersuche .... und dann dabei daran denken, dass man ja von irgendjemandem den Tipp bekam die Auslagerungsdatei abzustellen ...
 
Ein AmD athlon II x4 640 und 8GB RAM. Wohl eher unwahrscheinlich, dass der Kleine überhaupt mit Anwendungen zurechtkommt, die mehr als 4GB RAM brauchen.
 
Zitat von Smagjus:
Ein AmD athlon II x4 640 und 8GB RAM. Wohl eher unwahrscheinlich
Warum nicht
Filmschauen und gleichzeitig einige Tabs im browser offen
vielleicht a virtuelle Machine laufen lassen
Bilder bearbeiten 8 muss nicht gleich highend photoshop sein einfach roto augen entfernen oder sonst primitive filter..
das geht alles locker mit der CPU, profitiert aber sehr viel von mehr RAM

Mein Tipp:
Wenn du bis jetzt noch keine Probleme hattest brauchst nicht upgraden.
falls ja, warum fragst du überhaupt?
 
Zukunftssicher... In Zukunft kommt DDR 4. :D

@ the_nobs: Nicht wissen ob 8 GB was bringen, aber VMs offen haben, dicke Megapixel Fotos bearbeiten (rote Augen entfernen soll Speicher kosten?) und und und. Natürlich... ;)
 
Weise Entscheidung. :freak:
 
@Smagjus
Deine Aussage kann man so nicht übernehmen, ich hatte bis vor kurzem einen Athlon X2 mit 2x2GHz und 8GB Speicher drin, die meistens voll ausgelastet waren und die CPU hat nicht gebremst, es kommt nur ganz drauf an was man mit der Kiste macht.


@tuasani
Beim dem Preis kann man theoretisch schon zu 8GB greifen, aber um zu sagen ob es ihm was bringt müsste man genau wissen was er mit der Kiste machen will.



Edit: ich war auch schon mal schneller beim schreiben :D
 
Zitat von Yuuri:
@ the_nobs: dicke Megapixel Fotos bearbeiten (rote Augen entfernen soll Speicher kosten?) und und und. Natürlich... ;)
Hast ud mein Posting gelesen?
Ich habe nicht direkt auf den Threadstarter geantwortet sondern auf das Posting von @Smagjus, das eine Athlon II CPU nicht mehr RAM braucht...

mein Kommentar zum Threadstarter steht zum schluss..
 
Zuletzt bearbeitet:
bei den günstigen preisen sind 8gb nicht verkehrt.
 
Zitat von Commander Alex:
@Smagjus
Deine Aussage kann man so nicht übernehmen, ich hatte bis vor kurzem einen Athlon X2 mit 2x2GHz und 8GB Speicher drin, die meistens voll ausgelastet waren und die CPU hat nicht gebremst, es kommt nur ganz drauf an was man mit der Kiste macht.
Ja was denn zum Beispiel? Spielen fällt schonmal flach. Das kann er zwar, aber nicht auf einer Ebene bei der 8GB Sinn ergeben. Was haben deine Anwendungen gemeinsam verbraucht? Es klingt eher danach, als hättest du Photoshop offen gehabt und vielleicht noch paar Browsertabs. Dazu hat dann Windows selbst 4GB reserviert, weil sowieso noch so viel vorhanden war.

Selbst wenn er ein Gigapixel Bild öffnen würde, so wäre die Bearbeitung doch relativ stark durch die CPU verlangsamt. Da würde es wahrscheinlich gar nicht auffallen, dass im Hintergrund die Auslagerungsdatei gefüllt wird. Natürlich alles nur Vermutungen, aber genauso kennen wir und wahrscheinlich nicht einmal der TE das Anwendungsgebiet.

Trotzdem würde ich mich eher dafür aussprechen, mehr in die CPU zu investieren, als weiteres Geld für den RAM auszugeben.
 
Für normale Anwendungen reichen 4 GB in der Regel vollkommen aus. Alles andere macht sich erst deutlich beim Videoschnitt bemerkbar....
 
@Smagjus
Was bei mir am meisten ziehen sind VM's, da bekomme ich aktuell auch ca. 20GB vom Speicher voll, weil ich ziemlich viel parallel mache, das es nicht jeder mach ist klar, nur kann man deine Aussage mit da ist eh die CPU zu lahm nicht verallgemeinern, wenn man nicht genau weiß was mit dem PC gemacht wird.

Übrigens hat Win. bei mir gar nix mehr ausgelagert, weil zum teil nur noch 100MB übrig waren und die Performance weg gebrochen ist, da auf HDD geschrieben wurde.
 
Zurück
Top