USB-Hub - was beachten?

Kuhprah

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
858
Da mir langsam die USB Anschlüsse ausgehen, würd ich diese gern mit einem oder 2 Hubs erweitern. Nun gibt es ja so ganz kleine, die den Strom von dem USB Bus selber ziehen, und dann noch aktive, welche ein eigenes Netzteil haben.

Was ist denn generell gesehen brauchbar? Ich erinnere mich, dass ich vor etlichen Jahren (so 5 -6 Jahre her) zum Teil Probleme hatte, das beispielsweise Geräte am USB Hub nicht zuverlässig funktioniert haben, oder den Dienst komplett eingestellt.

Und was für Geräte sollten an der Hauptplatine selber sein, und welche kann man Auslagern? Aktuell habich folgende Teile am PC dran:

- 1 xMicrosoft Wireless Keyboard
- 1 x Thrustmaster HOTAC Cougar (der muss fix dran bleiben)
- 2 x Thrustmaster Cougar MFD
- 1 x Saitek Ruderpedale
- 1 x Headset Stromanschluss

Es sollte noch ein drittes MFD dazu kommen, und eventuell auch noch Ipod, Handy etc...

Gibts gute oder schlechte Hersteller von dem HUB's?

Danke schon mal für die Antworten.
 
W

WhIteX

Gast
Einen geneerell kann ich dir nicht empfehlen aber für dein nutzen würde ich ein netzteilhub nehmen.

Vllt kommt mal ja ein stromfresser dran.?

WhiTeX
 
A

Amusens

Gast
Mensch wenn ich es noch wüsste :D entweder habe ich den Test im WWW oder auf einer Papierzeitschrift gelesen ^^



Je nach Gerät kann es passieren das USB-HUB in rauch auf geht und das schmilzen anfängt

Da nicht viele Papierzeitschriften habe schaue ich da jetzt mal nach :D
 
H

h3@d1355_h0r53

Gast
Ich hab das Ding und bin voll zufrieden damit: http://geizhals.at/eu/a264427.html

Es hängen dran: Copperhead Maus, Logitech Gamepad, Drucker, diverse Kabel für Handy und Digicam, manchmal USB Stick und externe USB-Festplatte

Hatte damals auch einen Thread aufgemacht und schlussendlich hat sich herausgestellt, dass es eigentlich vollkommen egal ist welchen man nimmt. Hauptsache eine externe Stromversorgung.
 

Jesterfox

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
40.068
Der Punkt an Hubs mit Netzteil ist, dass nur diese den Anschluss von Geräten erlauben, die selber wieder Strom vom USB ziehen (wie z.B. dein Headset).

Generell würde ich die Geräte an den Hub auslagern, die wenig Datenverkehr erzeugen, da sich alle Geräte am Hub die eine Zuleitung teilen müssen. Also am ehesten die Eingabegeräte wie Tastatur usw. an den Hub hängen und nicht gerade die externe Festplatte/USB-Sticks.

Als USB-Hub hab ich hier selber einen 7 Port von "Evertech". Ein Billigteil, das aber funktioniert. Der Vorteil ist, das man ihn wahlweise mit oder ohne Netzteil betreiben kann. Ist manchmal ganz praktisch, wenn man USB verlängern will und zwischen drin keine Steckdose zur Verfügung hat ;-)
 
A

Amusens

Gast
Auszug:
1.Platz Belkin = USB 2.0 7-Port 2-in1Hub (*2980 Milliampere)
2.Platz Kensington = PocketHub 7 Port USB EU (*3010 Milliampere)
3.Platz Conrad = USB 2.0 Hub 6 Port mit Ladekabel[972049] (*4000 Milliampere)

*max. Stromabgabe an einem USB-Anschluss

Quelle:Computer Bild Heft 18/2009
^^ bis Platz 12 alle mit Gut abgeschnitten vieleicht kann man das ja online nachschauen?
 

Kuhprah

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
858
Das hilft mri schon mal weiter :) Danke

Dachte eben bei der Tastatur/Maus Kombi, dass die das Mainboard beim Start nedd erkennt, wenn die am Hub hängt...
 
Anzeige
Top