USV für Mini PC benötigt

Riseofdead

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
1.022
Hallo

Ich bekomme in den nächsten Tagen diesen Mini PC den ich als Homeserver betreiben will. Diesen Server möchte ich gerne im Falle eines Stromausfalles kontrolliert zum herunterfahren bringen.

Welche USV wäre bei so einem kleinen Ding gut? Auf was muss ich bei einer USV achten?

Der Mini PC wird mit 2 2,5 Zoll SATA HDDs und eventuell einer M-SATA SSD sowie mit 2x SO-DIMM RAM Modulen (1,35 V) betrieben. Die CPU hat laut Geizhals 15W TDP was denke ich mal der maximale Verbrauch der CPU ist.
 

Spillunke

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
12.292

Onleini

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
425
Hi,

das mitgelieferte Netzteil hat eine Leistung von 65W und ist damit schon sehr großzügig dimensioniert. Ich würde im schlimmsten Fall von 35W Verbrauch ausgehen.

Daher wird dir ein kleines Modell dicke ausreichen. Sowas wie die Cyberpower DL650. Die Software (sollte man nicht vergessen!) ist für den Preis gut. Sie unterstützt alle aktuellen Windows Versionen und ist auch unter Linux einsetzbar und bringt neben dem "notfallabschalten" auch noch die Möglichkeit von geplantem Hoch- bzw. Herunterfahren nach Zeitplan mit.

Die Überbrückungsdauer wäre bei deinem System laut Hersteller bei 30 Minuten aufwärts. Sollte reichen um das System geplant herunterzufahren.

Der Herstellerlink bei geizhals stimmt nicht, nimm den hier

Gruß

Jan
 

Riseofdead

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
1.022
ok das mit dem wieder hochfahren hört sich interessant an. Auf der Seite habe ich gesehen das die Software nur unter Windows läuft. Für Linux (ohne GUI) wird das wohl dann nicht laufen oder? Meine Distri ist ein Debian 8.5. Gibt es dafür auch die Software?
 
Top