Video/VM welche CPU

ayin

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
1.676
Hallo!

Nachdem mein alter Core2Quad Q9550 doch schon einiges am Buckel hat und Adobe Premiere nicht wirklich mehr Spass macht, muss eine neue CPU her, der Rest ist dann davon abhängig.
Was wäre denn momentan eine adäquate Lösung für folgende Arbeiten, die ich am PC mache.

1.) VMWare Workstation für Linux und teilweise Serversystem im Hintergrund.
2.) Videobearbeitung mit Adobe Premiere in Full-HD (1920x1080) mit Multicam, also 4 Kameras, die ich zusammenscheiden will.

Was wäre also gut, um das alles zu machen? Ein fetter Intel i7 oder gar ein i9 oder hat ein AMD mit 16 oder mehr Kernen hier die Nase vorne?

Bitte um Aufklärung.

P.S.: Spiele/Gaming steht bei mir überhaupt nicht am Fokus, ist also komplett egal.
 

Flynn74

Ensign
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
135
Das klingt nach einem Fall von "je mehr Kerne desto besser" - und da würde ich auch zum Ryzen raten. Halt der, der mit den meisten Cores ins Budget passt. 16 Cores klingen gut.
 
Zuletzt bearbeitet:

Shoryuken94

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
5.451
Also irgendwie kann ich aus deinen Aussagen nicht rauslesen, was du wirklich an Leistung brauchst...

Was bedeutet Serversystem? Auf dem Raspberry Pi kannst du auch zahlreiche Serverdienste laufen lassen, da musst du schon etwas konkreter werden.

Auch beim Videoschnitt wären noch ein paar mehr Angaben nützlich.

Also wenn du bisher mit einem Steinalten Core2 Quad ausgekommen bist, ist ein Threadripper oder Skylake X ziemlich übertrieben. Die würden sich wohl eher langweilen und wären mit der Plattform unnötig teuer...

Würde mir an deiner Stelle einen Ryzen 7 1700 angucken. Kostet nur 160€, bietet 8 Kerne / 16 Threads und leistet nicht viel weniger als ein deutlich teureren 2700. Preis Leistung ist beim 1700 unglaublich, wenn man nicht zocken will.
 

DarkInterceptor

Commodore
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
4.326
würde den 1950x nehmen. der geht für den selben preis über die ladentheke als ein 9900k.
die plattform von threadripper ist ungleich vielseitiger als die vergleichbare intel plattform *hust 64 pcie lanes hust*
 

ayin

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
1.676
Das klingt nach einem Fall von "je mehr Kerne desto besser" - und da würde ich auch zum Ryzen raten ... 16 Cores klingen gut.
Ich denke, mehr Cores sind sicher besser fürs Video schneiden?

Was bedeutet Serversystem? Auf dem Raspberry Pi kannst du auch zahlreiche Serverdienste laufen lassen, da musst du schon etwas konkreter werden.
Server: Da rennt dann kurzfristig ein Web-Server (php, mysql) im hintergrund.

Auch beim Videoschnitt wären noch ein paar mehr Angaben nützlich.
Was genau? Ich nehme Videos meiner Kinder mit 4 Kameras auf und will die dann zu einem Video zusammenschneiden, wobei sich jeweils die Kamerawinkel abwechseln

[quoteAlso wenn du bisher mit einem Steinalten Core2 Quad ausgekommen bist, ist ein Threadripper oder Skylake X ziemlich übertrieben. Die würden sich wohl eher langweilen und wären mit der Plattform unnötig teuer...[/quote]
Naja, ausgekommen ist übertrieben. Bislang hatte ich den nur für Office verwendet, dafür tut er es noch, Aber für Videoschnitt ist halt der Zenit schon bei weitem überschritten.

würde den 1950x nehmen. der geht für den selben preis über die ladentheke als ein 9900k.
die plattform von threadripper ist ungleich vielseitiger als die vergleichbare intel plattform *hust 64 pcie lanes hust*
Also die Tendenz geht in Richtung AMD.
 

HaZweiOh

Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
7.880
Der Threadripper 1950X hat schon "mächtig Wumms" mit 16 Kernen und ist mit 559 € auch nicht teuer.
Die TR4-Plattform ist mit deutlich mehr Lanes und Quadchannel RAM gegenüber AM4 auch im Vorteil.
VMs und Videoschnitt brauchen beide viele Kerne.

Mit Spielzeug wie "Quicksync" (veraltete Codecs, Qualitätsmängel, diverse Einschränkungen (wo es überall NICHT geht) oder AMDs VCE würde ich gar nicht mehr anfangen.
 

bensel32

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
6.298
Stimmt! Da nicht gespielt wird ist der Ryzen 7 1700 sogar die bessere Alternative zum 2700. Da spart man nochmal 100€ für unter 10% weniger Leistung in Anwendungen.
Da es hier aber wohl eher um ein Hobby geht, finde ich einen Threadripper deutlich übertrieben.
 
Zuletzt bearbeitet:

DarkInterceptor

Commodore
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
4.326
also mal noch zur threadrippoer plattform. du hast die möglichkeit dir 2x nvme aufs board zu packen um von der einen auf die andere nvme ssd zu arbeiten. dadurch bist in windeseile mit deinen projekten fertig.
dieses tempo kostet allerdings geld. rund 500€ kostet eine 2tb nvme ssd. bzw 2x 1tb aber damit hat man auch was was nochmal so lange halten wird wie der c2q bisher.
 

Shoryuken94

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
5.451
@DarkInterceptor fraglich ob der Fragesteller wirklich 16 Kerne sinnvoll nutzen kann, wenn er bisher mit dem Code 2 Quad gefahren ist und sich die Anforderungen nicht sprunghaft nach oben entwickeln.

Videoschnitt und paar VMs bekommt man auch super auf einem Ryzen 5 oder 7 zum laufen.

Threadripper kostet als Plattform halt schon eine ganze Menge. 560€ für den 1950x, mindestens 330€ für ein gutes Mainboard plus ein Quad Channel RAM Kit...

Der 1700 hingegen bietet schon ein Vielfaches an Leistung. Der kostet 160€, ein gutes Board gibt's für um die 150€. Sind insgesamt 310€, also weniger, als ein gutes x399 Mainboard kostet.

Für Ben Webserver braucht man kaum Leistung, wenn da jetzt nichts mega komplexes drauf läuft und in ein paar Videos zusammenzuschneiden reicht ein 1700 mehr als aus.

Ich will keinen einen Threadripper ausreden, ist ein tolles System. Nur für die meisten extrem übertrieben. Gerade wenn man für sein Privatvergnügen ein paar Videos schneidet. Premiere Pro kann einen Threadripper eh nicht sonderlich gut auslasten, da läuft Intel noch ein gutes Stück besser.
 

DarkInterceptor

Commodore
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
4.326
@Shoryuken94
du hast recht. ich wusste nicht das premiere pro mit vielen kernen nicht gut kann.
am ende wirds darauf hinauslaufen was @ayin bereit ist zu investieren.
für mich und meinen workload is der 1900x zu klein und wird bald gegen den 2950x getauscht. hoffe auch bald das die 3200 cl14 rams billiger werden. da hab ich auch mangel.
und mit einer dicken gpu kann man damit auch wunderbar zocken. also winwin zu threadripper.
 

bensel32

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
6.298

ayin

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
1.676
Also der AMD Ryzen 7 1700 hat 8 Kerne. Das schaut ja mal schon nicht so schlecht aus. Da dürfte beim Schneiden schon was weitergehen.
Weis wirklich nicht, ob ein Threadripper sinnvoll ist.
 

Shoryuken94

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
5.451
@DarkInterceptor für mich ist mein 1950x für meine Bedürfnisse auch genau richtig. Aber man muss sich auch immer Mal vor Augen halten, was man wirklich möchte und braucht. Um ab und an Mal paar Kindervideos zu schneiden, braucht man keinen Threadripper. Mit einem 1700 kann man auch super flüssig arbeiten und ob das Video am Ende nun 10 Minuten länger rendert oder nicht, ist privat dann doch eher egal. Ob einem das 600€ und mehr extra wert ist?

Dazu wird ein Upgrade zukünftig mit x399 auch immer teurer sein. Auch kühler etc. Sind wesentliche teurer, als für am4.

@ayin der 1700 ist eine sehr schnelle CPU, für Full HD Schnitt eine super Entscheidung. Wenn du jetzt UHD mit vielen Timelines, vielen Effekten, Farbkorrektur etc. nutzt und weniger Render Zeit bares Geld wert ist, dann ist x299 interessant, im Privatbereich ist der 1700 aktuell extrem interessant, da günstig. Wie gesagt du bezahlst bei TR4 alleine für CPU und Board fix 900 bis 1000€, bei AM4 bist du bei einem Drittel dabei. Auch eher fraglich, ob du die 64 PCIe Landes von TR4 brauchst, denn wenn nicht, bietet dir ein TR4 Board für 350€ und mehr keine großen Vorteile, gegenüber eines 100€ AM4 Boards
 

DarkInterceptor

Commodore
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
4.326
@Shoryuken94
da hast dich noch vertippt. du wolltest vermutlich x399 anstelle x299 tippen. intel HEDT ist definitiv die falsche plattform für den heimgebrauch wenn man TR4 dagegenstellt.
ansonsten muss ich dir absolut zustimmen.
 

ayin

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
1.676
Wie oft schneidest du denn Videos? Welches Budget hast du? Welcher Kompromiss aus Beidem wäre für dich das Optimum.
In letzter Zeit eher öfters, so 2-3 Mal pro Monat.
Budget ist variabel. So bis 1000 Euro, kann aber auch mehr sein, weniger natürlich auch :D

@ayin der 1700 ist eine sehr schnelle CPU, für Full HD Schnitt eine super Entscheidung. Wenn du jetzt UHD mit vielen Timelines, vielen Effekten, Farbkorrektur etc. nutzt und weniger Render Zeit bares Geld wert ist, dann ist x299 interessant, im Privatbereich ist der 1700 aktuell extrem interessant, da günstig. Wie gesagt du bezahlst bei TR4 alleine für CPU und Board fix 900 bis 1000€, bei AM4 bist du bei einem Drittel dabei. Auch eher fraglich, ob du die 64 PCIe Landes von TR4 brauchst, denn wenn nicht, bietet dir ein TR4 Board für 350€ und mehr keine großen Vorteile, gegenüber eines 100€ AM4 Boards
Zeit zum Rendern ist prinzipiell schon vorhanden. Lästig ist halt derzeit die Timeline in Premiere, die auch mit 1/16 nur mehr ruckelt und stockt. Da macht das ganze keinen Spass mehr.
 

Shoryuken94

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
5.451
@DarkInterceptor nein ich meinte x299, da Premiere Pro (und viele andere Adobe Software) auf Intel besser läuft, als auf Ryzen. Geht auf x399 natürlich auch super, aber wenn das mein Hauptanwendungsfall ist, dann würde ich x299 kaufen, kostet aber noch mehr Geld :)
In letzter Zeit eher öfters, so 2-3 Mal pro Monat
Sich dafür dann einen Threadripper zu kaufen wäre Geldverschwendung....
Zeit zum Rendern ist prinzipiell schon vorhanden. Lästig ist halt derzeit die Timeline in Premiere, die auch mit 1/16 nur mehr ruckelt und stockt. Da macht das ganze keinen Spass mehr.
Wird mit einem 1700 um Welten besser laufen, als mit deinem ollen Core 2 Quad!

Auch wenn TR4 in deinem Budget ist, wäre es reine Geldverschwendung für dein Einsatzgebiet... Da kann man von den gesparten 700€ mit seinen Kindern bestimmt was nettes anstellen.
 

bensel32

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
6.298

HaZweiOh

Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
7.880
Man kann beides nehmen. Wenn der TE maximale Leistung möchte => Threadripper
Wenn es auf das Budget ankommt => Ryzen 2700X (der darf es dann ruhig sein)
 
Top