Warnung: SteelSeries Engine ersetzt durch SteelSeries GG

Darii

Lt. Junior Grade
Registriert
Aug. 2004
Beiträge
507
Hallo,

ich bin eben vom glauben abgefallen, deshalb der Hinweis an euch. Wenn ihr aktuell bei der SteelSeries Engine auf Update klickt, bekommt ihr automatisch SteelSeries GG installiert. Das ist die übliche Bloatware die anscheinend mal wieder Mode ist, damit man neben der Windows Game Bar, dem Grafikkartentreiber und was weiß ich noch endlich eine weitere Möglichkeit hat Videos aufzunehmen.

Wäre ja nicht so schlimm, aber ohne SteelSeries Account könnt ihr dann keine Einstellungen an der Hardware mehr vornehmen! Zum Glück gibt es die alte Version noch bei CB. Also wenn ihr keinen SteelSeries-Zwangsaccount wollt, aufpassen und ggf autoupdate deaktivieren. Ich hoffe mal Firmwareupdates gibts so weiterhin noch wobei ich damit nicht rechne…

Was stimmt nur mit diesen ganzen Hardwareherstellern nicht? Erst verkorkst Logitech ihre neue Software (namentlich G Hub, immerhin gibts inzwischen den Memory Manager) und kaum schwenkt man auf einen anderen Hersteller um wird dort nach einiger Zeit noch schlimmer. Ich will doch nur, dass das Zeug funktioniert…
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: konkretor, CMDCake, Hilfsheinz und 3 andere
ging mir auch so und schon war das GG drauf. Wollte Ladestand prüfen, tja geht ohne Account nicht. Diese verfi***** Deppen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Hilfsheinz und FreedomOfSpeech
Deswegen nutze ich nur noch Mäuse mit 5 Tasten, die ohne Installation von Zusatzsoftware funktionieren. Da hat man dann auch keinen Stress mit verschiedenen Betriebssystemen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: madmax2010
Ich besitze keinen Account, diesen Schritt überspringen und schon ist man ohne Account in der Lage seinen Kram einzustellen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Shad82, alexbirdie und Mebusprime
Warum updaten wenn alles funktioniert?
 
Darii schrieb:
immerhin gibts inzwischen den Memory Manager
Danke fürs erwähnen, kannte ich bisher nicht. Schaue ich mir mal an.
 
Helge01 schrieb:
Deswegen nutze ich nur noch Mäuse mit 5 Tasten, die ohne Installation von Zusatzsoftware funktionieren. Da hat man dann auch keinen Stress mit verschiedenen Betriebssystemen.
That. Und vor allem: Ohne internetverbindung. Vor allem scheint es fuer Hersteller OK zu sein, fuer ihr ganzes RGB / Eingabegeraete / Kopfhoerer gedoens absolute Schrottsoftware zu liefern. Die UI schaut aus, wie von 14 Jaehrigen mit zu viel LSD und zu wenig Zeit gestaltet, das ganze ist Stabil wie ein Jenga Turm nach 40 Zuegen und vom ANtivirus wuerde das ganze als schadsoftware deklariert, waere man mit dem Hersteller davon nicht eine Strategische partnerschaft eingegangen.
Software mit Onlinezwang fuer eingabegeraete, haette man vor ca 5 Jahren noch keylogger genannt
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Jeypie_GER und CMDCake
Nein @seven21075. Wenn man einfach patches einspielen wuerde, dann koennten doch "Anti-"virenhersteller nichts mehr verdienen. Das kann doch keiner wollen :)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: FreedomOfSpeech und Hilfsheinz
Nie wieder Steelseriies.
Die Xai hatte Doppelklick nach 12 Monaten, die Sensei hatte Doppelklick nach 5 Jahren.
Anfans Jahr habe ich leider das Headset Arctis Pro Wireless für viel Geld gekauft und jetzt kann man ohne Account die Hardware nicht mehr einstellen.
Habe zwar die alte Software wieder installiert aber es sind nicht mehr alle Einstellungen freigegeben, denn die alte Software verlangt nach einem "Firmwareupdate" = Engine 3.22 GG wird installiert und kann nur mit Account geöffnet werden.
Nie wieder.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: FreedomOfSpeech
Stormfirebird schrieb:
Ich besitze keinen Account, diesen Schritt überspringen und schon ist man ohne Account in der Lage seinen Kram einzustellen.
Habe ich gerade "gezwungenermaßen" ausprobiert. Du hast völlig recht. Ich habe den steelseries arctis pro wireless-Kopfhörer.

Wie's da mit anderer Hardware von steelseries ausschaut, weiß ich natürlich nicht.

1624901801687.png
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Moin moin allerseits🤟

Auch, wenn das Thema bereits ein Jahr her ist, hier eine Lösung, wie ihr die alte Version behalten könnt.
Vor einem Jahr hatte ich bereits auf Reddit die Lösung gepostet, allerdings hat es SteelSeries anscheinend nicht gefallen und hat den Beitrag entfernt.


Also hier für alle ein kurzes Step-by-Step How To:
  1. Alte Version herunterladen
  2. Internet vor Installation ausschalten (Wichtig!)
  3. Alte Version installieren
  4. Steelseries 3 Engine im Task Manager beenden, wenn es bereits laufen sollte.
  5. Ins Installationsverzeichnis von der Software gehen und alle "Update*".exe Dateien löschen (Nur um sicherzugehen.) ;)
  6. Die Datei "version.json" öffnen und die Version in eine x-beliebige Version erhöhen. Zum Beispiel 5.99.0 oder ähnliches.

Danach lädt die Software keine Updates mehr herunter, weil die Software nur simpel die Version prüft und davon ausgeht, dass die installierte Version immer noch aktueller ist.

Hier noch ein Screenshot mit der letzten verfügbaren SteelSeries Engine 3 Version, bevor GG erschien.

Fuck-Steelseries-GG.jpg


Ich habe bis heute kein einziges Update für GG bekommen.😎


Hoffe, das hilft allen, die die Bloatware SteelSeries GG genauso verachten, wie ich.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: Stormfirebird
Ich kriege die GG erstmal gar nicht zum Laufen auf Win11 ! Software ist installiert ist da aber geht nicht an. Was ist das nun wieder?
Mal abgesehen vom Account den habe ich da schon lange aber warum will die Software nicht starten?
 
Gelöst habe die Software gleich als Admin installiert und im Steelseries Account war ich auch eingeloggt. Das scheint geholfen zu haben jedenfalls ging es nun ohne Probleme. :)
 

Ähnliche Themen

Antworten
1.746
Aufrufe
248.651
Zurück
Oben