Wasserkühlung Was denkt ihr?

Synthi

Cadet 3rd Year
Dabei seit
März 2017
Beiträge
53
#1
Ich habe mir gedacht, mein PC so langsam in eine Costum Wasserkühlung umzubauen. Es geht rein um die Optik!
Fürn Anfang denke ich reichen Schläuche aus um reinzukommen. Wollte bei Aquatunnig bestellen.

Folgendes habe ich ausgesucht:
Gehäuse Thermaltake Core X71
https://www.youtube.com/watch?v=PrnY2BBrrtk
Das Gehäuse finde ich richtig geil<3 Liegt bei mir schon daheim :D
CPU Block Alphacool Eisblock XPX CPU - Intel/AMD - polished Clear Version KW20
Radiator Alphacool NexXxoS UT60 Full Copper 360mm Radiator
Schlauch 16/10mm 2-3 Stück
Anschlüsse auch 16/10mm
Kugelhahn Für Wartungen oder sonstiges. inkl. Doppelnippel G1/4
Wasser Aquacomputer Double Protect Ultra Kanister - blau 5000ml, damit ich nen Vorrat habe
AGB/Pumpe Enermax NEOChanger ELC-NC200 RGB 400ml (Hat sich bei mir so ergeben) Habs günstig bekommen. Neu.
Lüfter habe ich von Corsair. Corsair ML Series ML120 Pro LED blue Premium.
An meinen jetzigen PC habe ich die 140er in Rot und bin sehr zufrieden.


Später will ich meine Grafikkarte in eine Wasserkühlung umbauen, vlt. mit Hardtubes, wer weiß. Aber das später. WIll erstmal ein bisschen reinkommen

Was denkt ihr?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
675
#2
Hi, bin auch im moment dabei mir neues System aufzubauen :) auch mit diesem Case. Habe aber schon änderungen vorgenommen :) siehe Bild:

23415639_1940493735975668_4994361598811053817_o.jpg

Ansonsten gutes Vorhaben auf jedenfall :)
 

Synthi

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2017
Beiträge
53
#3
Ich bin mir aber noch nicht ganz sicher wo ich mein CPU Radiator hinbauen soll.(Fürn Anfang) Oben oder unten in der Kammer. Was ich auf jeden Fall weiß ist, dass ich später für meine Graka GTX 1080ti, einen 420mm Radiator benutzen werde der vorne reinkommt. Hab ja schon 3x 140mm Lüfter.
 
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
675
#4
Ich würde es gleich in die Kammer verbauen.
 

Synthi

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2017
Beiträge
53
#5
Der Vorteil wenn es oben ist, dass ich es näher zur CPU habe. Vorteil unten ist dann eher die Optik. Unten sieht man halt, dass 3 blaue LED Lüfter laufen
 

Synthi

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2017
Beiträge
53
#7
Ich will den 420er Radi später für meine Graka benutzen, wenn ich mir den dann geholt habe.
Und ein 360er Radi für ne CPU denke ich ist aussreichend O.o Zumal ist er ja auch recht dick.

Muss man den CPU Block, Agb, Radi mit destilierten Wasser ausspülen, bevor man es einbaut?
 
Dabei seit
Okt. 2014
Beiträge
10.581
#8
Ich will den 420er Radi später für meine Graka benutzen, wenn ich mir den dann geholt habe.
Die Redewendung "Mit Kanonen auf Spatzen schiessen" kennst du, oder?

Ein 420er reicht für das ganze System locker aus. Das hat mir früher selbst bei solchen Heizungen wie dem Q6600 ausgereicht + GTX 280 ausgereicht.

Nur für die CPu reicht für einen leisen Betrieb ohne OC heute auch noch locker ein dicker Singleradi, mit Reserven ein Dual aus.

Den Radi würde ich sehr gut mit Cillit Bang ausspülen und dann mit normalem Wasser nachspülen. Den CPu Kühler kannst du kurz öffnen und ausspülen. AGBs muss man meistens nicht spülen.
 

Prophetic

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
1.145
#9
Ich will den 420er Radi später für meine Graka benutzen, wenn ich mir den dann geholt habe.
Und ein 360er Radi für ne CPU denke ich ist aussreichend O.o Zumal ist er ja auch recht dick.

Muss man den CPU Block, Agb, Radi mit destilierten Wasser ausspülen, bevor man es einbaut?
CPU Block und AGB müssen nicht gereinigt werden, beim Radiator ermpfiehlt es sich allerdings.

Die Dicke des Radiators hat ohne weitere Parameter wenig mit der Leistung zu tun. Bei 300-500 rpm wird ein 30er genau so gut kühlen, wenn nicht sogar besser als ein 60er. Erst bei hohen Drehzahlen macht sich die dicke positiv bemerkbar. Da reden wir von über 1000 rpm. Und ich persönlich betreibe eine Wasserkühlung nicht, damit ich nen Brüllwürfel in der Ecke stehen habe. Bei mir drehen die Lüfter niemals mit mehr als 450 rpm. Ich an deiner stelle würde einen 420er ST30 oder XT45 verbauen.
 
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
1.202
#10
Ist ziemlich andersrum, dickere Radiatoren haben (in der Regel) wenig FPI wodurch man eine höhere Kühlleistung mit langsamen Lüftern erzielt.
Meine Noctua NF-S12A kühlen mit wenig Umdrehungen (250-300RPM) besser auf Monsta Rads (80mm) als auf ST30ern (30mm).

Von der ML Serie würde ich abraten, PWM klackern (wie ALLE PWM Lüfter) und aufgrund des Designs wird abgeraten diese Spannungsgeregelt zu betreiben.
Aber gut, wenn du mit dem Klackern der 140er zurecht kommst. Mich hat es in den Wahnsinn getrieben, dass die Lüfter so laut sind wenn der ganze Rest "keine" Geräusche mehr macht. (Naja gut, jetzt treibt mich das Spulenfiepen vom Mainboard und Grafikkarte in den Wahnsinn und wenn das nicht wäre dann das Netzteil und wenn das nicht wäre würde ich wieder die Pumpen hören)

Würde auch von Alphacool und Aquatuning generell abraten, mieser Support, Schuldzuweisung geht zum Kunden, ALLES was ich bisher von denen bestellt habe hatte mehr Kratzer als selbst einige Gebrauchtware hat, etc... (Und ich hab hier nicht nur ein paar kleine Teile von denen, fast meine komplette Wakü mit 6 480er Radiatoren kommt von denen)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
11.165
#11
Bei langsamen Drehzahlen ist der unterschied so klein das es sich kaum lohnt fast das doppelte für nen Monsta rauszuhauen.

http://www.xtremerigs.net/2015/02/11/radiator-round-2015/5/

Ich sehe da jetzt keine großen Probleme bei der Zusammenstellung ich würde allerdings keinen klaren Schlauch bei aquatuning kaufen, eher zum mayhems ultraclear greifen der wird nicht so schnell trübe wie andere Schläuche auf dem Markt.

Das mit den blauen LEDs ist Geschmackssache aber blaue Hardware, blaues Wasser, blaue sleeves ? und dann noch blaue LEDs ist mMn aber etwas zu viel des guten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
1.045
#12
Ist ziemlich andersrum, dickere Radiatoren haben (in der Regel) wenig FPI wodurch man eine höhere Kühlleistung mit langsamen Lüftern erzielt.
Meine Noctua NF-S12A kühlen mit wenig Umdrehungen (250-300RPM) besser auf Monsta Rads (80mm) als auf ST30ern (30mm).
Siehe Post über mir. Selbst Radiatoren mit gleicher FPI haben unterschiedliche Ergebnisse ;)


Würde auch von Alphacool und Aquatuning generell abraten, mieser Support, Schuldzuweisung geht zum Kunden, ALLES was ich bisher von denen bestellt habe hatte mehr Kratzer als selbst einige Gebrauchtware hat, etc...
Kann ich unterstützen!
Wenn du dir was gutes tun willst:
- Highflow.nl (Insider in der WaKü Szene! Super schneller Support, Versand [schneller als Aquatuning!] und gute Preise. Dazu gut verpackt.)
- Watercool.de
- Aquacomputer.de
- ekwb.com
- (caseking.de - nimmt auch schon ab mit der Qualität, aber noch weit aus besser als Aquatuing.)
Die Shops/Seiten kann ich mit gutem gewissen weiterempfehlen.

Watercool und Aquacomputer sind beides Marken, die in Deutschland produzieren und eine wirklich gute Qualität liefern. Der Unterschied zwischen Heatkiller Pro IV vs EKWB Supremercy ist sehr hoch. Und der EK ist von der Qualität den Alphacool Zeugs noch überlegen.




Zum Radiator: Die NexXxos Radiatoren sind früher die Empfehlung gewesen. Seit längerem aber nicht mehr. Preis/Leistung stimmt einfach nicht mehr. Schiefe Gewinde, schlecht Lackiert etc.
Die EKWB Radiatoren sind gut, aber teilweise von der Kühlleistung nicht so gut.
Hardwarelabs Radiatoren (z.B. Black Ice Nemesis Radiator GTS 360) sind aktuell die Radiatoren, die am besten verarbeitet sind und zudem mit die beste Kühlleistung überhaupt haben. (Siehe Vergleich im Post über mir ;))

Konnte es persönlich nicht glauben, da ich dachte der XT30 sei schon sehr gut. Da ich aber für das Upgrade auf i7-8700k (Alles da außer MB) meine WaKü mal umbaue, habe ich mit bei Highflow.nl zwei von den Black Ice Nemesis Radiator GTS 360 bestellt. Beim auspacken ist mir das Gesicht eingeschlafen... :D Dagegen ist der XT30 richtig schlecht.;)


Überwachung und Steuerung wäre von Vorteil. Zumindest ein Temperatursensor (gibt es z.B. als kleine Verlängerung (link) würde ich als mindeste reinbauen und danach steuern. (Kann das dein Mainboard? Ansonsten Steuerung wie Aquaero 5lt | 6lt oder ähnliches)


Als Lüfter kann ich die Noctua Cromax NF-F12 empfehlen. Die Leistung liegt über deinen ausgesuchten Lüftern und haben noch ein Jahr länger Garantie.


Als Schlauch: Primochill LRT.
 
Zuletzt bearbeitet:

Synthi

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2017
Beiträge
53
#13
Ich habe ka wie das mit dem Zitieren hier geht ;D
An meinen aktuellen PC habe ich als Überwachung den Corsair Commander Pro. Wegen meinen Lüfter und der Wasserkühlung H115i.
Ich denke, das würde ausrreichen um alles zu kontrollieren wenn ich die Costum Wasserkühlung baue?

Mit meinen aktuellen Corsair ML 140mm Lüfter habe ich kein Fiepen oder ähnliches. Die können natürlich laut werden wenn man die Geschwindigkeit erhöht aber sonst sind die Leise.

Gut, vlt. sind 2 Kreisläufe die ich später haben will etwas überdimensioniert aber es geht bei mir erstmal um Optik. Vlt. schlägt bei mir mein
En*thu*si*astenherzX) Zumal liebe ich es an meinen PC zu basteln und neue Sachen auszuprobieren. Bsp, das ist momentan mein 8. oder 9. wechsel, wenn es dadrum geht ein neues Gehäuse auszuprobieren huuuh

Folgendes will ich. Die CPU wird die Farbe Blau und die Graka(Später) Rot kriegen. Gilt auch für die Lüfter.
Das bedeutet, dass der CPURadi die blauen LED Lüfter haben wird und der GrakaRadi die Rroten LED Lüfter inkl. Flüssigkeit
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
1.202
#14
Wenn du die H115 nicht rascheln hörst sind die Lüfter im Grunde auch komplett egal, dann kannst du mehr oder weniger frei nach Aussehen gehen.
(Hatte schon ca. 5 verschiedene AIOs, unter anderem die H115, nur ne Silent Loop war relativ leise)
PWM Klackern ist leiser als die Pumpengeräusche und das hört man nur bei niedrigen Drehzahlen (dh. so 300rpm und drunter)
Noch leiser sind (in der Regel) Motorgeräusche.

Der Corsair Commander Pro kann aber keinen Durchfluss lesen soweit ich sehe, lediglich die Temperatur. Habe aber nur kurz gegoogelt. Theoretisch kann man ne Wakü auch ohne Durchflusssensor aufbauen, nur wenn man so viel Geld ausgibt tun die 50€ mehr in der Regel nicht so weh wie irgendwann mal wegen nem fehlenden Sensor das System umbauen zu müssen.

Ps: Ich sage nicht du hörst schlecht, aber deine allgemeine Geräuschkulisse ist wahrscheinlich höher als bei mir in nem kleinen Dorf, in dem vtl. 2 mal am Tag ein Auto vorbei fährt zusammen mit ner Kellerwohnung in einem gut isoliertem Neubau.
 

Synthi

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2017
Beiträge
53
#15
Wie sieht es eig. aus wenn ich mir nen Durchflusssensor hole. Wo genau tu ich ihn hinbauen?
Also zwischen welchen Komponenten?


Jetzt ne andere Frage:
Würdet ihr das auch so machen? Radi -> AGB/Pumpe -> CPU -> Radi etc.
Oder anders :D

Die nächste ist: Ich sehe selbst, dass manche nen Art Strohhalm am Deckel der Flasche haben.
Ich denke ich kann mir sowas selbst zusammenbauen oder :D
 
Zuletzt bearbeitet:

flegl

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Juli 2017
Beiträge
19
#16
Am Corsair Commander Pro kann man auch an einem 4Pin Lüfter Anschluss einen Durchflusssensor anschliessen (der dafür geeignet ist) wie am Mainboard, nur zeigt der hald dann die RPM an und nicht den Durchfluss.
Hatte am Commander auch eine kurze Zeit lang meine WaKü laufen, Lüfter (6 Stück mit y-Kabel), RPM Pumpe (zum steuern, einmal eingestellt damits nicht zu laut wird), 2x Wassertemperatur. Ging ohne Probleme.

Bin aber dann doch auf ein Aquaero 6lt umgestiegen. Kommt mit 3Pin Lüftern besser klar (hab 18 Stück davon), bessere Software, besserer Support usw.
Man kann ihn auch besser erweitern.

Von Aquacomputer kannst dir ja auch einen Durchflusssensor holen, diese kann man meist mit USB anschliessen. Dann hast du hald die Corsair Link Software und die Aquasuite Software zur Kontrolle^^
 
Zuletzt bearbeitet:

Manegarm

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2015
Beiträge
1.757
#20
Wenn es bei dir um die Optik geht würde ich nicht mit Schläuchen anfangen sondern sofort mit petg... sieht viel besser aus vorrausgesetzt es ist richtig gemacht und werden nicht grün. So hab ich das auch gemacht. Aber das ist das um einiges komplizierter zu bewerkstelligen weil das Ausmessen der Längen im Gehäuse ist echt nicht ohne, kein Messmittel ist da richtig geeignet, weder Zollstock, Messschieber noch Linial, das einzige was da am besten geht ist ein Maßband. Wenn du keine 90 Grad Biegungen machen willst sondern mit 90grad Anschlüssen verbindest, ist es aber dann auch sehr einfach. Aber so eine Biegung macht optisch mehr her als ein 90Grad Abschluss finde ich

Und der Sensor ist echt unwichtig, die Info ist unnötig weil die Pumpe keine großen Höhen drüc ken muss. Sind lediglich nur ein paar CM, oder ein halber Meter wenn überhaupt

Du kannst dir auch Bilder von Wasserkühlungen mit petg im Internet angucken und das nachbauen was gefällt, letztendlich entscheidet es über die Optik wie man die petg anschließt, ein Kreislauf ergibt es zwangsläufig immer, aber wie die Tuben halt angeschlossen sind ist wichtiger Faktor für das optische Gesamtbild.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top