WD Caviar Blue 1TB interne HDD E/A Gerätefehler

KiSchoBo

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
16
Hallo,

habe mir vor einer Woche eine neue SSD und eine neue HDD gekauft, um mein System neu aufzusetzen (alte HDD ausgebaut, neue HDD und SSD rein)

Die SSD funktioniert soweit tadellos, nur die HDD macht Probleme.

Bei der HDD handelt es sich um die Western Digital Caviar Blue WD10EZEX 1TB (bestellt bei hoh.de)

Wie gesagt wurde die HDD samt SSD neu eingebaut. Daraufhin hab ich auf meiner SSD Windows 7 installiert (64bit) und dann versucht die HDD einzurichten.
Bin dazu in die Computerverwaltung und dann in die Datenträgerverwaltung, wollte den Datenträger initialisieren lassen. Allein das ging allerdings schon mehrfach schief. Es wurde kein weiterer Fehler geworfen außer ein E/A Gerätefehler.
Irgendwann konnte ich mir dann doch ein "einfaches Volumen" erstellen, allerdings auch hier scheiterte der erste Formatiervorgang, um die HDD nutzen zu können, mit deinem E/A Gerätefehler.
Beim zweiten Anlauf hat es aber geklappt, die HDD wurde mir angezeigt und ich konnte sie verwenden.

Beim Installieren von Programmen auf der HDD tritt allerdings immer wieder sporadisch der E/A Gerätefehler auf und so langsam frage ich mich wie das sein kann bzw. welche Ursachen es haben kann?
Laut Analysetools ist die HDD an sich nicht kaputt, ich schaffe es auch Programme zu installieren doch manchmal schlägt es einfach fehl. Installationen, Benchmarks, Kopiervorgänge... werden abgebrochen mit dem Grund E/A Gerätefehler (teilweise auch mit dem Fehlercode 0x8007045D), es passiert immer nur beim Schreiben von Dateien.

Habe schon rum gegoogled, viele haben das bei externen Datenträgern, hier handelt es sich halt um eine interne HDD, konnte aber beim googlen keine Lösung finden und würde mich daher über Hilfe freuen woran es liegen kann.

Anbei mal Screens von einer SMART-Analyse. Habe die HDD auch schon mit einem Tool von Western Digital testen lassen, angeblich besteht die HDD beide Tests...



Generelle Infos zum System:

Processor Intel(R) Core(TM) i5-2500K CPU @ 3.30GHz (4 CPUs)
Memory 8192MB RAM
Hard Drive WD Caviar Blue WD10EZEX 1TB
Solid State Drive Samsung Pro 840 256GB
Motherboard ASRock Z68 Pro3
Operating System Windows 7 Ultimate 64-bit
Video Card CLUB 3D ATI RADEON HD 6970 2048MB GDDR5
 

Anhänge

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
54.975
Poste bitte mal den Screen von CrystalDiskInfo für beide Laufwerke, ziehe aber bitte das Fenster soweit auf, dass alle Attribute und auch die Hex-Werte bzw. Rohwerte vollständig sichtbar sind.
 

KiSchoBo

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
16
Wie gewünscht, einmal für die SSD und einmal für die HDD

HDDCrystalDiskInfo.pngSSDCrystalDiskInfo.png
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
54.975
Die Werte sehen gut aus. Jetzt würde ich mal mit Memtest86 das RAM testen. Dazu muss die iso von CD oder USB-Stick gebootet werden (man kann nicht unter Windows sinnvoll das RAM testen). Es sollten min. 6 PASS abgewartet werden und es darf dabei kein einziger Fehler auftreten (also am Besten über Nacht laufen lassen). RAM-Fehler können die unmöglichsten Probleme erzeugen.
 
Top