News WD Gold: Erste 18-TB-Festplatte im Handel gelistet

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
58.446
Oha, ich frage mich hierbei nur wie lange man brauch um alleine die Festplatte voll zu machen?
Bei den Größen wird es höchste Zeit für neue bessere Schnittstellen / Optionen dafür wäre ja da.
Ja das ist ein Problem, weil bei der Steigerung der Datendichte die Kapazität quadratisch zum Geschwindigkeit steigt und wenn man die Kapazität der HDDs steigert indem man noch mehr Platter verbaut, steigt die Geschwindigkeit gar nicht, weil immer nur ein Kopf aktiv ist. Die Multi Actuator Technology soll dies ändern und mehr Geschwindigkeit und vor allem mehr IOPS ermöglichen.
Bei Tape hat man keinen wahlfreien Zugriff, nur einen sequenziellen. Da muss erst mal an die Stelle gespult werden,
Eben, deshalb ich nicht das die nur auf Tape liegen, die werden vielleicht auf Tapes gebackupt, aber liegen mit Sicherheit auf HDDs und die aktuell gefragten Videos auf SSDs.
 

Neo772™

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
1.323
Für mich gibt es eigentlich keinen Anwendungsfall mehr für diese Dinger.
Heutzutage streamt man doch die meisten Dinge (und langsam bekommt jeder auf die ein oder andere Weise schnelles Internet).

Wenn ich kein Berufsyoutuber bin brauche ich doch nie mehr als 10TB. Diese ganze Offline Filmbibliotheken - wer nutzt sowas noch in so großem Stil und das Legal??
 

Crass Spektakel

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
560
Warum sind Festplatten so teuer? Welche geheimen Monopolabsprachen finden da statt?

Seit der angeblichen Flut in Thailand sind die Preise kaum noch gefallen. 2011 kostete eine Platte €25/TB und heute €20/TB.

Häh?

Ich kann mich auch erinnern daß Preise von Platten nicht linear zur Grösse stiegen. Eine 1TB-Platte kostete €40, eine 2TB-Platte €55. Das ist ja auch klar weil viele Teile einer Platte unabhängig von der Grösse immer das gleiche kosten. Eine grosse Platte ist zu einer kleinen Platte komplett identisch bis auf zusätzlichen Platter und Köpfe und die kosten relativ wenig. Controller, Motor, Gehäuse, Endabnahme, Software sind ja identisch.

Meiner Meinung nach ist das ein einziges riesiges Kartell das sich nach allen Regeln der Kunst abspricht.
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
58.446
Für mich gibt es eigentlich keinen Anwendungsfall mehr für diese Dinger.
Heutzutage streamt man doch die meisten Dinge
Genau dafür braucht man solche großen Enterprise HDDs, die sitzen in den Storages der Anbieter die den Content im Internet bereitstellen und eben nicht lokal im PC des Heimanwenders.
Warum sind Festplatten so teuer? Welche geheimen Monopolabsprachen finden da statt?
Da gibt es keine Monopolabsprachen, du gehst einfach von falschen Annahmen aus.
Seit der angeblichen Flut in Thailand sind die Preise kaum noch gefallen. 2011 kostete eine Platte €25/TB
Vor der Flut gab es auch einen starken Verdrängungswettbewerb der kurz vor der Flut damit endete, dass Samsung seine HDD Sparte an Seagate verkauft hat und Hitachi seine HDD Sparte an WD veräußerte. In dem Zusammenhang gab es die Auflage ein Werk für 3.5" abzugeben, dies ging an Toshiba die vorher nur 2.5" HDDs gefertigt hatten. Die Preise waren vorher also nicht normal, sondern ruinös niedrig und wären auch ohne die Flut wieder gestiegen, da die Hersteller ja nicht dauerhaft Verluste machen können. Die Preisentwicklung zeigt klar zwei Dellen, die der besonders billigen Preise vorher und dann die besonders hohen Preise nach der Flut.

Backbalze_HDD_Cost_per_GB.png


(Quelle)

Die Kurve muss natürlich immer flacher werden, sinnvoller wäre es die Y Achse umzudrehen und GB/USD dran zu schreiben und dann ist in Deutschland noch der Wechselkurs des Euro zum Dollar zu beachten. Der Euro hat gegenüber dem USD von 2011 bis jetzt über 20% an Wert verloren, Hardware sind in Dollar gehandelt, je schwächer der Euro ist, umso mehr Euro muss man also dafür bezahlen.
Das ist ja auch klar weil viele Teile einer Platte unabhängig von der Grösse immer das gleiche kosten. Eine grosse Platte ist zu einer kleinen Platte komplett identisch bis auf zusätzlichen Platter und Köpfe und die kosten relativ wenig. Controller, Motor, Gehäuse, Endabnahme, Software sind ja identisch.
Das ist falsch, die Platten müssen dünner sein um so viele davon unterzubringen, sind also auch teurer und Platte mit den den dazugehörigen Köpfen sind ein deutlicher Kostenfaktor bei einer HDDs. Außerdem braucht man ab 7 Platter eine Heliumfüllung und die treibt wegen der aufwendigen Versiegelung der Gehäuse die Kosten weiter. Die Platter so eine 18TB sind also ganz andere als die in einer 2TB, von denen der kleinen Modelle kann man nicht einmal so 9 in ein Gehäuse bekommen und daher kosten die eben auch entsprechend mehr, auch pro TB.
 
Zuletzt bearbeitet:

bad_sign

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
1.070
Warum sind Festplatten so teuer? Welche geheimen Monopolabsprachen finden da statt?

Seit der angeblichen Flut in Thailand sind die Preise kaum noch gefallen. 2011 kostete eine Platte €25/TB und heute €20/TB.

Häh?
Wenn du dich am externen Platten orientierst kommt man oft auf 12Tb für 210€. 8, 10 und 14Tb stehen oft in ähnlichen €/Tb Regionen.

Ich hab meine 12Tb für 190€ geschossen
 
Top