News Weitere Ziele der NSA offengelegt

fethomm

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
2.595
Kürzlich waren aus den Dokumenten von Edward Snowden nähere Einzelheiten über die Anstrengungen der Geheimdienste bekannt geworden, Kryptographie im Internet zu brechen. Neuerliche Enthüllungen machen jetzt klar, dass auch Hacker-Methoden wie etwa Man-in-the-middle-Angriffe gegen Internet-Services zum Repertoire gehören.

Zur News: Weitere Ziele der NSA offengelegt
 
R

rob-

Gast
Nun wissen wir wie die USA ihre Wirtschaft sichern.
Wäre mal an der Zeit den Dollar Kurs mit der Umgehung von US Unternehmen zu senken.

Kommt doch wie gerufen bei 3 Mio Arbeitslosen.
Das schlimmste ist, es passiert überhaupt nix. Keinerlei Verhaftungen, einfach nix...
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

NuminousDestiny

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
1.432
Bitte wofür soll den der Terrorismus noch verantwortlich gemacht werden?

Die müssen doch eigentlich selbst schon umfallen vor Lachen, weil sie sich das doch selbst nicht mehr abkaufen können.

Nichts als machtgeile Leute hinter dem Steuer. Aber ja der Terrorismus rechtfertigt natürlich jede Tat, die gegen Gesetze verstößt. :rolleyes:
 

Ragna-Dracaena

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
323
aber, aber. Wir *wissen* doch gar nicht ob das wirklich so ist.

Wir haben keinerleri Beweise dafür, dass Edward Snowden die Wahrheit sagt, laut unserer Regierung.
 

C.J.

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
476
Der nationale Geheimdienstdirektor der USA, James Clapper, räumte mittlerweile ein, dass die US-Geheimdienste auch Wirtschafts- und Finanzdaten sammelten. Dies geschehe allerdings im Rahmen der Überwachung der Finanzierung des internationalen Terrorismus und habe nichts mit Wirtschaftsspionage zu tun.
Mal abgesehen davon, dass das natürlich nur vorgeschoben ist: Wie paranoid und krank muss man im Kopf sein, um so eine Aussage zu glauben, oder aufgrund von Terrorangst solche Maßnahmen einzuleiten?

Ich persönlich freue mich über jede News, die weitere Verbrechen der NSA aufdeckt, da sie die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass diesem Moloch mal zu Leibe gerückt wird.
 

Otsy

Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
3.021
Viel schlimmer empfinde ich das öffentliche, vor allem aber das politische Desinteresse in der Causa NSA. Wie weit ist es mit uns gekommen?
 
R

rob-

Gast
aber, aber. Wir *wissen* doch gar nicht ob das wirklich so ist.

Wir haben keinerleri Beweise dafür, dass Edward Snowden die Wahrheit sagt, laut unserer Regierung.
Wir haben aber Beweise dass die Regierung nicht nur einmal gelogen hat.
Viele Dinge haben sich auch ohne Snowden aufgeklärt und Friedrich & Pofalla & Maziere als hochdekorierte Lügner entlarvt. Selbst andere Politiker und Einrichtungen wurden belogen...
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

-THOR-

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
292
Um so mehr ich über dieses Thema und die "Begründungen" warum das alles nötig ist lese, um so mehr muss ich an den berühmten Jedi Mind Trick denken:

"Das sind nicht die Droiden die sie suchen!"


Scheinbar scheint er ja zu funktionieren, es interesiert sich ja wirklich kaum jemand dafür :D
 

Jakxx

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
891
Die größte Angst die ich in dieser ganzen Geschichte habe, ist dass NICHTS passieren wird... wenn sich jetzt nichts ändert, dann ist sowieso schon zu spät... :(
 

JeMu0805

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
73
Eigentlich ist das alles ein riesiger Skandal, der leider immernoch von viel zu wenigen auch als solcher ernst genommen wird.
 

Arek81

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
53
Denk einfach bei den nächsten Wahlen, ob ihr einen dieser Kollaborateure der NSA wider wählen wollt. Es haben alle großen Parteien gewusst. Hier kommt so ein Pofalla und erklärt den, so weit ich denken kann, größten Spionage Fall einfach für beendet. Hinter Gittern sollte man die dafür stecken!! Das Volk wird nicht ernst genommen von der Regierung, sonst würde es Konsequenzen für die USA geben. Was ist bis jetzt passiert? Gar nichts und es wird auch nichts passieren, denn unsere Regierung billigt diese Aktionen vom großen Bruder. Eine Schande! Und wir leben in einer Demokratie?? Das ist lächerlich
 

flappes

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
5.621
Viel schlimmer empfinde ich das öffentliche, vor allem aber das politische Desinteresse in der Causa NSA. Wie weit ist es mit uns gekommen?
Das war noch nie anders und ist in anderen Ländern genauso.

Die Extrembeispiele Hitler, Stalin, Saddam, Bush, usw. werden auch in Zukunft passieren, die Menscheit hat sich nicht weiterentwickelt (bei dem Spruch in Star Trek muss ich immer lachen), wir haben nur neue Spielzeuge mit denen wir weiterhin unsere Massendummheit belegen können.

Es schreiten immer wenige voran und die Masse läuft ohne Sinn und Verstand hinterher, das wird sich NIE ändern.
Man kann nur hoffen, dass die die Voranschreiten, nicht tierisch einen an der Waffel haben (die Resultate kennen wir ja).
 

TNM

Captain
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
3.579
Gesetze sind dazu da die Bevölkerung zu kontrollieren bzw. ein Zusammenleben zu regulieren weil sich die Leute sonst über die kleinsten Kleinigkeiten zerfleischen würden (siehe Nachbarschaftsstreits), nicht Jene die die Gesetze machen. So war es schon immer, so wird es immer sein.

Hin und wieder setzt sich das System zurück (Revolten, Aufstände, usw.) und Alternativen werden versucht, halten aber nie lange. Dieser Skandal ist allerdings kein solches Ereignis. Stellt sich die Frage was es in der westlichen Welt eigentlich benötigen würde um einen Reset auszulösen. Die Mächtigen haben das Balancespielchen einfach zu gut gelernt um es kippen zu lassen.

Wir haben ein System geschaffen in dem kein Politiker was ändern kann (Schutz gegen Diktatoren), der Preis dafür ist dass auch keiner mehr für nichts verantwortlich zu machen ist (Straffreiheit).
 

xrayde

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
756
Viel schlimmer empfinde ich das öffentliche, vor allem aber das politische Desinteresse in der Causa NSA. Wie weit ist es mit uns gekommen?
Das stimmt allerdings, da muss ich Dir vollkommen recht geben.

Ganz erschreckend ist vor allem, wie abgestumpft/gleichgültig die breite Masse bei diesem Thema ist.

Da ist Ihnen die News zum neuen iphone, neuen stylischen Klamotten, Germanys next Kotzel etc. 100 Mal wichtiger ...

Das ist aber gut für unsere (in den derzeitigen Skandal dick mit drin involvierte) Regierung: So ist der Aufwand für Rechtfertigungen gering, und man kann dann auf doof tun, ja gar das ganze als offiziell beendet bewerten:

http://www.welt.de/politik/deutschland/article119678661/Ueber-diese-Affaere-will-Angela-Merkel-nicht-reden.html

Und wem's bisher noch nicht aufgefallen ist: unsere Medien (besonders gedruckte Presse und TV!) werden anscheinend dazu angehalten, Meldungen darüber nur homöopathisch zu säen ...

Nur im I-Net bekommt man es allumfassend mit!
 

HighTech-Freak

Commodore
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
4.861
Nun wissen wir wie die USA ihre Wirtschaft sichern.
Wäre mal an der Zeit den Dollar Kurs mit der Umgehung von US Unternehmen zu senken.
Jetzt erst? Worauf die US-Wirtschaft basiert ist ja sei Jahren offensichtlich. Als primärer Wirtschaftsfaktor wäre da der Krieg. Vorallem Befreiungskriege gegen unterdrückte Völker, die man nebenbei auch von ihren Boden schätzen befreien kann. Jetzt führen die Amis keinen Krieg und wie ist ihre finanzielle Situation? Am Abgrund. Als der Irak sein Öl in Euro handeln wollte: Krieg. Als die Eurozone nach oben gestrebt ist: Systematische Abwertung der Kreditwürdigkeit Europäischer Staaten. Die Amis versuchen mit Biegen und Brechen wirtschaftlich gut dazustehen, leider nicht mit intelligent gesetzten, langfristigen Maßnahmen.
Dass die NSA Wirtschaftsspionage betreibt ist ziemlich sicher. Warum? Weil die Logik dafür spricht und es perfekt ins Bild passt. Bloß weil sie behaupten, dass sie es nicht, muss man das nicht glauben. Was von offizieller Seite behauptet wird ist nach aktuellen Erkenntnissen absolut irrelevant. Der Begriff der Verschwörungstheorie eigentlich damit obsolet.
Bis jetzt hat sich alles bewahrheitet was irgendwie logisch schlüssig war. Hier wird's nicht anders sein.
 

xrayde

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
756
Wie willst du überhaupt noch auf diesen ganzen Mist reagieren? Jeden Tag ein neuer Skandal...
In exakt einer Woche ist Bundestagswahl, SO muss man reagieren, und zwar indem man diesen ganzen korrupten Saustall abwählt.

Das ist die einzig wirksame Waffe des kleinen Mannes, denn erst bei schlechten Zahlen trifft man sie empfindlich ins Mark ...
 

Nossi

Captain
Dabei seit
Okt. 2002
Beiträge
3.893
Es benötigt eigentlich gar keiner weiteren Enthüllungen. Der Skandal ist schon längst so groß, dass weltweit JEDER Staatsanwalt in den betroffenen Nationen Ermittlungen aufnehmen müsste um zu erfahren, wer davon gewusst und es gebilligt hat. Die Regierung müsste schon LÄNGST aus dem Amt gejagt worden und verhaftet worden sein. Aber es geschieht NICHTS.

Die USA streiten es ja nichtmal ab sondern jagt Snowden als Verräter. Und hier stellt sich Mutti auf den Standpunkt, wir würden ja eigentlich gar keine Beweise haben und damit wäre die Sache gegessen. Und der Witz ist: Es genügt. Die Verantwortlichen wie Friedrich, Merkel, Pofalla lügen ungeniert und räumen exakt soviel ein wie nach Faktenlage nicht mehr abstreitbar ist. Dass diese Lügen teils schon nach wenigen Tagen enttarnt werden und der nächste Meilenstein im Skandal aufgedeckt wird - geschenkt.

Pofalla behauptet, es wären nur in zwei Fällen Daten an die NSA geliefert worden. Jetzt heißt es, beinahe 900 Fälle - alleine 2012 und alleine vom Verfassungsschutz. Wo bleibt der Rücktritt? Dass Pofalla als Geheimdienstkoordinator überhaupt so lang im Amt bleiben durfte um seine erste Lüge zu erzählen ist schon unfassbar genug.

Aber Mutti machts. Bitte wählt ruhig diese Regierung wieder, die vor der Wahl alles versucht zu vertuschen um auf nach der Wahl zu verweisen. Wer glaubt, diese Regierung, die jetzt versucht alles schnell schnell unter den Tisch zu kehren um über die Zeit zu spielen würde Aufklärung betreiben wenn sie erstmal weitere 4 Jahre im Amt sitzen, der glaubt auch an den Weihnachtsmann.

Nichts wird passieren. Die Diskussion findet in der Netzcommunity statt und in den Zeitungen unter "ferner liefen". Aber Konsequenzen werden ausbleiben. Dafür ist der Skandal bereits viel zu weit fortgeschritten, das Volk langsam ermüdet. Die "heiße" Phase ist vorbei. Vielleicht haben einige Köpfe Pech und an ihnen werden Exempel statuiert, aber im großen haben die Vertuscher bereits gewonnen.

Wo die Leute mit Fackeln und Mistgabeln, Teer und Federn vor dem Reichstagsgebäude stehen müssten herrscht gähnende leere. Und das wissen sie und deswegen verkaufen sie uns auch nach über 3 Monaten noch erfolgreich für dumm. Ich habe jeden Glauben an diese Demokratie verloren. Es wird Zeit für Art. 20, Abs. 4 GG...
 

Miniwinni

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
1.271
Die müßten das gegen sich selber einsetzen.

Sind doch selber die größten Terroristen im Netz!

Bin ich jetzt auch auf der Liste? :=)
 
Top