Welche Art von Wasserkühlung?

schrippi

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
1.225
#1
Hallo,

nachdem ich meien Eisbär 360 einschicken musste wegen einer ratternden Pumpe und dieser nicht mehr lieferbar ist bei dem Händler habe ich eien Gutschrift erhalten. Nun frage ich mich welche AIO ich nehmen soll oder ob es doch lieber ein Custom sein soll? Ich bin mit dem Eisbär eigentlich sehr zufrieden gewesen, bis das mit der Pumpe anfing. Und in mehreren Foren berichten andere Leute Ähnliches - was mich jetzt von einem erneutem Kauf etwas abschreckt.

Nun habe ich gelesen, dass die Kraken X62 ganz gut sein soll. Kann man diese Meinung teilen? Gekühlt werden soll ein geköpfter 7700k welcher auf 4,8Ghz läuft. Die Einbindung der GRafikkarte unter Wasser ist jetzt nicht geplant (budgetmäßig). Ist daher jetzt eine AIO sinvoll oder sollte ich ein bisschem mehr Geld in die Hand nehmen udn eine Custom Loop bauen?

Vielleicht könnt ihr ja helfen.
 
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
5.036
#3
Kommt mMn auf deine Planung an.

Wenn eh nur die CPU gekühlt werden soll reicht ein guter Luftkühler, oder eben eine AiO.

Wenn du grundsätzlich mehr damit rumspielen willst, die Grafikkarte mit in den Loop soll, du mehr Radiatorfläche aufbauen willst um semi-passiv zu laufen etc.

Dann macht ne Custom schon eher Sinn. Vielleicht auch einfach gebraucht ein paar Klamotten besorgen und damit anfangen?!
 

schrippi

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
1.225
#4
Luftühler gefallen mir aufgrund des Platzbedarfes udn von der optik her nicht so...
 

mykoma

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
5.840
#5
Für einen Custom Loop musst du deutlich mehr Geld in die Hand nehmen, als für eine AiO, zudem musst du auch in der Lage sein genügend Radiatorfläche mit einzubinden, egal ob intern oder extern.

Lediglich für die CPU und wenn budgetmäßig die Grafikkarte eh nicht mit eingebunden werden kann, macht ein Custom Loop in meinen Augen nur bedingt Sinn.

Ich hatte eine Zeit lang die Kraken X60 im Betrieb, hat gute Arbeit geleistet, hat aber wie alle AiO ein schlechtes Preis/Leistungsverhältnis im Vergleich zu Luftkühlern.
 

schrippi

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
1.225
#6
Ja Grafikkarte einbinden ist eh erst in weite Ferne gestellt. Der Eisbär hat im Vergleich zu einem Noctua NhD15 seinen Job um Welten besser erledigt. (mind. 10 Grad) Unterschied. Deswegen möchte ich gerne dabei bleiben. Nur welche AIO ist empfehlendswert neben dem Eisbär?
 
Dabei seit
März 2010
Beiträge
4.049
#7

Willi-Fi

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
1.760
#8
Überleg mal: eine Custom Wakü macht nur als Highendversion auf 10 Jahre Sinn. Die Anschaffungskosten sind hoch. Dafür ist nachher alles sehr leise oder unhörbar. Die AIO werden von Profis belächelt, weil sie viel Geld kosten und nicht ewig halten. Jeder Luftkühler ist besser und hält viel länger.

Für einen 7700k auf 5ghz reicht jede AIO mit 2x12cm oder 2x14cm Radiator.
 

mykoma

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
5.840
#9
Die schenken sich alle nicht viel, da es nur wenig Hersteller für die Systeme gibt, ein Großteil stammt von Asetek und wird dann von Partnern vertrieben, die NZXT Kraken müsste zB von Asetek sein.

10° Temperaturunterschied kann ich mir nur schwer vorstellen, der NH-D15 ist en par mit den 240er AiO, wurde auch hier auf CB mal getestet mit einigen Modellen.

Wenn du irgendwann mal mit dem Gedanken spielst, die GPU mit einzubinden, würde ich nach etwas erweiterbarem schauen, ansonsten schenken sich die Teile alle nicht viel.
 

schrippi

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
1.225
#10
Ich hab mit einem 360er Eisbär gekühlt deswegen der unterschied zum Noctua nehme ich mal an. Zudem Hab ich nicht die Standardlüfter sondern Eloops. Wie viel Geld müsste ich denn einplanen wenn ich nur die CPU custom kühlen möchte (360er Radiator) und das ganze leise laufen soll? :)
 

d3nso

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2016
Beiträge
535
#11
Eine anständige Custom Wakü geht so bei 400€ los, mein letzter Loop (Nov 17) hat mich ca. 700€ gekostet.
 
Dabei seit
März 2010
Beiträge
4.049
#12

schrippi

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
1.225
#14
Okay danke. Vielleicht spare ich dann erstmal das Geld und kaufe mir einen luftkühler. Kann mich nur nicht zwischen Dark Rock Pro 3 und Noctua NH D15 entscheiden...
 
Dabei seit
März 2010
Beiträge
4.049
#15

mykoma

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
5.840
#16
Eher den NH-D15, Noctua bietet für die Kühler ungeschlagen guten Support.
Zudem lässt der DRP3 lässt sich nicht gerade leicht einbauen, die Problematik ist bq mit dem DR(P)4 angegangen, aber die sind noch nicht verfügbar und mir ist auch kein Termin dafür bekannt.

Der EKL Olymp wäre auch eine gute Alternative, wenn du günstig an einen gebrauchten Kühler kommst, dann wären die alten Prolimatech zu empfehlen, der Megahalems Rev. C oder der Genesis, da könntest du dann die vorhandenen Lüfter montieren.
 
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
2.567
#17
den Nachfolger, die eisbaer Lt. Oder ist das keine Option für dich?
 

schrippi

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
1.225
#19
Nein die Belüftung war sogar sehr gut.
 

v3nom

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
578
#20
Was wäre denn mit einer EK Phoenix? Das wäre eine AiO aus Customteilen und die Installation+Erweiterung ist sehr einfach.
 
Top