Welcher Subwoofer

audioph1le

Commodore
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
4.271
Ich bräuchte etwas Tiefbass zu meinen 2 Klipsch RB-51 Boxen, nur kann ich mich zwischen den zwei Subwoofern nicht entscheiden:

JBL ES 250 P € 327,-

Klipsch SW-450 € 360,-

Bitte nur Antworten von Leuten die sich gut auskennen...

Mein Zimmer: 16m² rechteckig..
Musikstil: Hardcore, Speedcore usw..
50% Musik, 40% DTS, DD-Filme, 10% Games..

Thx
 

Fictivision

Banned
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
458
Zuletzt bearbeitet:

PCTüftler

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
18.198
Hallo,

wie sieht es denn bei dir mit Nachbarn aus? Frage weil der Klipsch ein Downfire ist.

Im Prinzip ist es beim Subwoofer egal von welcher Marke er ist, macht keinen Unterschied. Bei den LS sollte man immer den selben Hersteller/Produktreihe wählen, damit die Abstimmung passt.

Aber der Vorschlag mit dem AW 441 ist kein schlechter!
 

TotalEclipse

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
433
Da ich vor kurzer Zeit auch überlegt habe, einen Subwoofer dazuzustellen (hab Nahfelder mit ähnlichen Ausmaßen wie deine), einige Überlegungen:
1. Wie siehts mit den Nachbarn aus? Die beiden von dir genannten dürften für einen 16m²-Zimmer deutlich überdimensioniert sein.
2. Einen Subwoofer zu finden, der derart schnelle Musik präzise abspielt, dürfte schwierig werden in diesem Preissegment - das ist jedenfalls der Grundtenor, den ich herausgelesen habe, als ich mich informiert habe.
Für Heimkino wiederum ist ein etwas schwammigerer Bass dagegen meistens ja sogar vorteilhafter.
Also: Einen guten Heimkinosub wirst du für das Geld sicher finden - welcher das genau ist, da müssen dir andre helfen. Einen, der für deine Musik geeignet ist und dabei wirklich gut klingt, eher nicht. Ist aber auch alles eine Frage des Anspruchs.
 

yaegi

Captain
Dabei seit
März 2005
Beiträge
3.881
grade für so einen musikgeschmack ist doch ein subwoofer das falscheste was man machen kann... bei black/hiphop/rnb könnt ichs ja noch verstehn.

subwoofer machen keinen schönen sound! sinnvoll ist sowas wegen platzmangel vielleicht im auto, aber nicht zu hause - meine meinung!

wobei... deine musik ist ja eh schon kaputt, bevor sie aus dem lautsprecher kommt... ;)
 
X

X1800er

Gast
Subs erzeugen meist immer ein "Extra" im Bass, es ist wahnsinnig schwierig sie richtig an die Fronts anzupassen.

Noch viel wichtiger bei einem Subwoofer sind aber die räumlichen Gegebenheiten.

Mit einem anderen Sub kann man wenig reißen wenn die Raummoden scheiße liegen bzw. man im Bass großen Nachhall hat.

Da du ja schon ganz gute Subs aufgezählt hast würde ich nach Budget entscheiden und am Wichtigsten Einstellungsmöglichkeiten zum Anpassen an den Raum und dann heißt es: kaufen, hören, einstellen, positionieren, hören.
 

audioph1le

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
4.271
Über Musikstile brauch ich nicht zu qwatschen, bin mir sicher das das was du hörst yaegi für mich ebenfalls "kaputt" ist bevors rausgequetscht wird. Und Hardcore ohne Bass geht nicht. Meine Boxen können nur 50Hz, weniger nicht (laut datasheet).

Hm Nachbarn... kA hatte früher ein Z-5500, hat ordentlich gehämmert, aber niemand hat sich je beschwert. Nachbarn hab ich nur ober und unterhalb der Wohnung. Die Decke ist aber auch um die 4 Meter hoch, weiß nicht ob das ein Vorteil ist.

Das Nubert-Teil will ich nicht.

Hm der Vorteil vom JBL-Sub ist, dass ich den überall im Zimmer kabellos aufstellen kann, fall es dröhnen sollte oder so..
 

SkyblastB1

Commander
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
3.048
Würde dir wohl eher zu Standlautsprechern raten, wenn du Wert auf schnellen "Kickbass" legst. Subs können sowas in der Regel nicht.
 

audioph1le

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
4.271
Naja mit dem Sub vom Z-5500 System hats ganz gut mit dem "schnellen" Bass geklappt, sollte also bei richtigen Subs eigentlich besser sein. Naja der 12"er von JBL würde vl langsamer sein oder?
 

Knotti

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
80
Ab und an höre ich mir auch schnellen Techno, Gabba und Hardcore und co an. Muss sagen das es sich total kacke anhört mit Sub-Unterstützung, wobei gesagt sei das mein Sub auch weniger für Musik geeignet ist. Meine Boxen reichen mir für Musik auch vollkommen für den Bass aus. Aber muste selber für Dich entscheiden, jeder hat da ein anderes Empfinden ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

SkyblastB1

Commander
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
3.048
Hmm, der Sub vom Z5500 passt sicherlich gut zum Rest des Systems, das war eh nie wirklich pralle. Von daher gibts da auch keine hohen Erwartungen. Wenn du nun aber schon gute Boxen hast, kannst du mit so einem Sub (sei eher qualitativ weniger schlecht oder einfach schlecht aufgestellt) sehr viel kaputt machen, u.a. durch Dröhnen und Sonstiges. Würd ich aufpassen. Ich geh mal davon aus, dass du ihn ab 50Hz abtrennen willst?
 

audioph1le

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
4.271
Naja für mich ist das was ich jetzt hab kein Bass, ich muss es schon körperlich spüren... Sonst kann ich ja gleich mein MMX300 Headset aufsetzen...
Ja schon, unter 50Hz soll eben der Sub seine Arbeit verrichten. Oder würde es sich besser anhören wenn der Sub auch höher geht? Müsste es dann selbst testen...
 

SkyblastB1

Commander
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
3.048
Würde sich anbieten, ihn bis 60Hz mitspielen zu lassen, da deine Lautsprecher wohl keine +-0db bei 50Hz mehr haben.
Allgemein musst du prüfen, ob du deinen Sub sinnvoll aufstellen kannst. Unter den Schreibtisch bzw in die Ecke rein ist das denkbar schlechteste, was du machen kannst. Dort kann und wird es zu Dröhngeräuschen kommen, je nach Sub und Raumverhältnissen mehr oder weniger stark ausgeprägt.
Am besten wären für dich gute Standlautsprecher, da Subs allgemein wirklich NUR für Filme nützlich sind, wo sie mit ihren "schwammigen" Explosionen sehr gut zur Atmosphäre beitragen. In Musik würde das nur stören, da sind schnelle Standlautsprecher deutlich besser geeignet.
 

Knotti

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
80
Rein vom Äusseren Deiner Boxen könnt ich mir kaum vorstellen das die noch vernümpftig hörbar bis 50hz runter gehen? Versuch doch einfach mal ne höhere Trennfrequenz einzustellen z.b 60 oder 70 oder 80 hz.
 

-Cordoba-

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
1.006
Mit einem Heimkinosub wirst du wohl kaum die Soundqualität erreichen, die dir vorschwebt. Die sind einfach für einen anderen Einsatzbereich gedacht und deutlich tiefer abgestimmt als Subwoofer für Musik.

Wenn Selbstbau für dich nicht in Frage kommt, würde ich zu einem PA-Subwoofer raten. Die sind dann auch für deinen Einsatzbereich konzipiert. Wenn auch etwas überdimensioniert für 16m².
http://www.sound-systems24.de/PA-Lautsprecher/PA-Boxen/IMG-Stage-Line-PA-Subwoofer/IMG-Stage-Line-CLUB-1SUB.html
Ich denke sowas wäre klanglich die bessere Kösung für dich.
 

SkyblastB1

Commander
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
3.048
Na, viel Land gewinnt er nicht damit, auch wenn die Idee von Indoor-PA's gut ist. Aber da der Sub nur bis 45Hz geht und seine Lautsprecher schon bis 50 (+-) reichen, bringt das wohl nicht so viel.

Ich geh mal davon aus, dass er auch die Bereiche um 30Hz ansprechen will. Wenn ihm druckvoller Bass bei 50Hz reicht, tut's das Ding allemal. :)
 

AndyMutz

Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
2.607
ich schliesse mich den leuten an, die sagen, dass gerade bei dieser musikart ein subwoofer dieser preiskategorie vom großen nachteil ist.
ich hatte selbst früher einen sub der 400 euro klasse und höre auch selbst viele arten der elektronischen musik. habe früher den sub zur musik _immer_ ausgemacht, weil es sich mit, einfach absolut beschissen angehört hat, da "billige" subs bei dieser art von bass absolut überfordert sind.
mittlerweile habe ich einen um klassen besseren sub, aber ich vermute mal, auch der würde bei 180 BPM (oder mehr) nicht mehr wirklich gut klingen.

-andy-
 

loverx6

Banned
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
2.023

Ex0r

Commander
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
2.540
Ja genau...nen PA fürs Wohnzimmer...

Spaß beiseite, was hier einige von sich geben ist echt merkwürdig. Hardcore ohne Sub ? o.0 Ist wie Pommes ohne Majo!

Hardcore/Gabber und co muss ballern! Klar ist das schnell aber wir reden hier nicht von 18er Teller sondern 10er, 12er etc. Die kommen da in der Regel noch ganz gut mit. Und besser als komplett ohne klingts allemal.
Haste deine Fronts mal ausgemessen? Die kriegen niemals 50Hz hin!
 
Anzeige
Top