wichtige Daten retten

liene5

Newbie
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
2
Hallo!

Ich habe auf meinem PC Windows XP neu installiert!
Bei der vorherigen Sicherung meiner Daten wurden versehentlich nicht alle Dateien gesichert!
Jetzt sind sehr wichtige Dateien verschwunden!:mad:

Bei der Neuinstallation habe ich die alte Partition gelöscht!

Ich habe schon mit einigen Programmen versucht diese Dateien wiederherzustellen.
Ohne Erfolg!

Bei TestDisk kommt immer die Fehlermeldung "Read error".

Kann ich meine Dateien retten?
Was habe ich falsch gemacht?

Ich würde mich sehr über gute Antworten freuen!

MfG
Liene
 

Mueli

Admiral
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
7.533
Es ist eigentlich müssig darüber zu philosophieren wo der Fehler lag (wie wäre es mit einer Vollsicherung bevor man die Disk / Partition formatiert!).

Durch die Neuinstallation wurden mit dem neuen Windows Bereiche überschrieben, 'unter' denen sich möglicherweise noch wichtige Daten befanden. Hier helfen sicher nur Datenrettungstools wie der Restorer2000.
 

liene5

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
2
Vielen Dank!

Mit dem Restorer 2000 hat es einwandfrei funktioniert!:)

Guter Tipp!

Einen guten Rutsch!
Liene
 

wirbelwind38

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
45
Hallo,
kann mir jemand verraten wo ich eine Anleitung für den Restorer 2000 in deutsch bekomme?
Herzlichen Dank
Peter
 
F

Fiona

Gast
Hier sind mal grob Infos;
Infos;
Mache mir mal einen Scan mit Datenrettuntgssoftware in der Testversion.
Nehme mal dazu den kostengünstigen Restorer2000 Pro (english) und lasse den mal nach Partitionen suchen.
Liefert in der Testversion gute Ergebnisse zum vergleichen.
Dazu folgende Anleitung;
Gute Ergebnisse sind Restorer2000 Pro, Scavenger und Recover it All.
Linkk dazu hier;
https://www.computerbase.de/forum/threads/faq-datenrettung-testdisk-anleitung.110869/#post-1793553
Freeware hat nicht immer gute Ergebnisse.

Du kannst dir ja mal den kostengünstigen Restorer2000 Pro (Shareware 49.99 $ ca. 38 €) in der Testversion anschauen was der an Daten nach Diagnose anzeigt.
Hatte hier bereits gute Ergebnisse und macht auch wenig Probleme mit verschiedene Dateiformate.
Daher noch ergänzende Hinweise und Tips wegen der Bedienung um optimale Ergebnisse zu erzielen.
Mache damit mal einen genauen Sektorscan.
Markiere die Festplatte und nicht deine Partition..
Scanne die Festplatte indem du auf das Icon im Menü mit dieser Uhr oder ähnlich gehst (Diese Option sucht nach Partitionen macht aber einen Sektorscan).
Dabei kannst du den Start auf der Festplatte festlegen und die Größe auch.
Dadurch scannst du nicht die gesamte Festplatte und sparst Zeit beim scannen und auch beim durchsuchen der Partitionen und Daten.
Hinterher kannst du oben im rechten Fenster in Restorer auf die Festplattensymbole (erkannte Partitionen) klicken und auf deine Daten untersuchen.
Wähle bitte zuerst die Laufwerkssymbole aus die deiner Partitionsgröße und Dateisystem entsprechen.
Da kannst du auch wenn im rechten Fenster mehrere angezeigt werden wechseln indem du in Restorer2000 im Menü oben ganz links auf das Laufwerkssysmbol klickst.
Dann kommst du wieder zurück und kannst im rechten Fenster das nächste Laufwerkssymbol zum untersuchen auf Daten auswählen.

Viele Grüße

Fiona
 

wirbelwind38

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
45
Guten Morgen Fiona,
wir hatten schon mal Kontakt als Test Disk im ersten Anlauf alles angezeigt hat, im zweiten als es darum ging die Daten zu sichern nur noch38913 CHS. Das reichte gerade für LW BOOT.
Jetzt habe ich den Restorer 2000 getestet und der zeigt alles an. Würde ihn ja kaufen, doch ohne deutsche Anleitung geht bei mir nichts. Mit den Fachausdrücken komme ich nicht zurecht. Leider.
Ich kann die Softwareentwickler nicht verstehen. Auf der einen Seite entwickeln sie gute Produkte, die Anleitungen dazu vernachlässigen sie. Dabei müssen sie das nicht mal umsonst machen. Für gute Ware wird auch gutes Geld ausgegeben.
Einen schönen Tag erst mal und Grüße aus Reutlingen von
Peter
 
F

Fiona

Gast
Anleitungen könnte ich dir setzen.
Ähnliche Ergebnisse oder bei NTFS wird teilweise mehr angezeigt ist Scavenger.
Ist auch auf deutsch und kostet ungefähr dasselbe.
Versuche in scavenger den langen sca.

Viele Grüße

Fiona
 

wirbelwind38

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
45
Den Scavenger versuchte ich gestern ebenfalls zu testen, beim Download meldete sich mein Virenscanner AVIRA mit dem Hinweis das ein Virus gefunden wurde worauf ich den Download abbrach.
Danke!
 
F

Fiona

Gast
Habe beide deutsche Versionen mit Kaspersky getestet und ist sauber.
Vielleicht Falschalarm bei Avira?
Werde es später am Notebook nochmal testen, da ich dort auch Avira habe.

Gruß Fiona
 

wirbelwind38

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
45
Guten Morgen Fiona!
War wohl der Turbo Download der Probleme bereitet hat. Habe das Programm inzwischen installiert und getestet. Sieht sehr gut aus und ich werde wohl kaufen. Auch das Handbuch ist sehr gut gestaltet.
Im Gegensatz zu Test Disk welches nur noch wenige CHS erkennt, beim ersten mal aber auch alle, werden schon bei der Schnellsuche alle Dateien angezeigt. Und das mit atemberaubender Geschwindigkeit.
Will heute mal weiter testen und halte Euch auf dem laufenden.
Herzliche Grüße aus Reutlingen
Peter
 
F

Fiona

Gast
Im Gegensatz zu Test Disk welches nur noch wenige CHS erkennt,
Generell ist es so, Testdisk bezieht Werte unter DOS aus dem BIOS und im geschützten Modus unter Windows über den Treiber und zeigt diese nicht eigenständig an.
Testdisk rechnet hierbei den Modus von LBA (Logical Block Addressing) auf CHS um.
Die CHS-Werte geben eine bessere Übersicht für die Handhabung der Partitionen und einer Wiederherstellung.
Bei LBA wäre es eine Zahlen-Jongliererei und der Anwender kann die Übersicht verlieren.
Testdisk macht es nach folgenden Kriterien;
http://www.cgsecurity.org/wiki/Intel-Partitionstabelle

Daher wenn die CHS-Werte zu gering angezeigt werden, wird auch die Festplatte regulär zu klein angezeigt.
Die Größe siehst du dann in Testdisk bei Disk in GB undr auch in GiB.
Um aber an die Daten zu kommen, muß die Festplatte in voller Größe vorhanden sein.
Auch bei Datenrettungssoftware muß die Festplatte in voller Größe erkannt werden.
Ansonsten kann es sein, das Daten fehlen oder nicht funktionieren.
Ich kann aber dein Fall mangels Infos nicht richtig beurteilen.

Viele Grüße

Fiona
 
Zuletzt bearbeitet:

wirbelwind38

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
45
Guten Morgen,
bin immer noch am studieren des Handbuches von Scravenger 3.2 ! Der Kauf wurde noch nicht getätigt weil noch Unsicherheiten da sind. Kostet übrigens mit Steuer 44.-€.
Bei meiner 320 GB FP sind wahrscheinlich nur der Bootsektor und die Partitionstabelle defekt, weil ein Starten von Win XP nicht mehr gelingt.
Scravenger zeigt ALLE Dateien fein säuberlich an. In der Baumstruktur Volume 0 (Boot), Volume 1 (Programme), Volume 3 (Flusi), Volume 3 (Volume)! bis 3 stehen für LW "C: bis F:".
Was müsste ich senden um Deine Einschätzung zu erfahren? Ich versuche mal ein Bild der Datenträgerverwaltung von Win XP zu senden. Im Datenträger 1 habe ich die LW und deren Größe von Hand eingetragen. Bild 2 zeigt schon Scravenger 3.2
Vielen Dank für Deine Geduld
Peter
 

Anhänge

F

Fiona

Gast
Mache mal eine Diagnose mit Testdisk.
Ich denke mal die CHS-Werte sollten richtig erkannt werden.
Auch möchte ich im Fall das Problem sehen.

Lade bitte Testdisk Version 6.11 beta für Windows.
Link dazu gibt es hier;
https://www.computerbase.de/downloads/systemtools/festplatten/testdisk/
Starte Testdisk bestätige bei dem Log-Datei-Screen mit Enter, wähle deine betroffene Festplatte aus und bestätige mit Enter, bestätige bei Partition Table Typ Intel, bestätige bei Analyse mit Enter und setze mir einen Screenshot.
Bestätige bei Quick Search und setze mir auch einen Screenshot (bestätige bei Vista-Check entweder mit y oder n).
Markiere mal die betroffenen Partitionen und drücke p auf der Tastatur ob deine Daten angezeigt werden oder eine Fehlermeldung.
Zurück kommst du mit q drücken.

Wenn keine Partition mit Daten gefunden wurde;

Bestätige weiter bis du zum Menü kommst wo unten steht [Quit] [Deeper Search] [Write] und gehe mit dem Pfeil im Fall auf [Deeper Search] (tiefere Suche) und lasse es laufen.
Setze mir auch einen Screenshot.
Die betroffene Partition sollte wenn du den Screen machst markiert sein.
Markiere mal die betroffenen Partitionen und drücke p auf der Tastatur ob deine Daten angezeigt werden oder eine Fehlermeldung.
Zurück kommst du mit q drücken.

Viele Grüße

Fiona
 

wirbelwind38

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
45
Hallo Fiona,
ich kann es nicht glauben und verstehe garnichts mehr. Das was Du vorschlägst hatten wir schon mal und weil Test Disk eben nur CHS 38913 statt 41676163 anzeigte, was gerade mal für das ehemalige Bootlaufwerk reichte, habe ich nach anderen Produkten Ausschau gehalten, Restorer 2000 od. Scavenger.
Aber man soll nie NEIN sagen und ich höre auch auf meine Frau! und so probierte ich es heute nochmal nach Deiner Vorgabe.
Auf einmal werden wieder CHS 41676163 angezeigt. Jetzt wirst Du meine obige Reaktion verstehen. Mal sehen ob meine Screens bei Dir ankommen. Ich freue mich trotzdem in der Hoffnung, doch noch mit Dir erfolgreich zu sein.
In diesem Sinne tausendmal Danke
P e t e r
 

Anhänge

F

Fiona

Gast
Deine Geometrie stimmt nicht und ist nicht Standard.
Teste mal die Standardgeometrie mit 255 Heads und 63 Sektoren.
Dann hättest du wenigstens Intel-Standard.

Teste es mal nach dieser Anleitung;

Starte Testdisk, bestätige bei Log-Datei erstellen mit Enter, wähle deine Festplatte und bestätige mit Enter.
Bestätige auch bei Partition Table Typ Intel mit Enter.
Gehe jetzt auf das Menü Geometry.
Gehe dort auf Heads.
Gib dort 255 ein und bestätige mit Enter.
Gehe dann auf Sectors, gebe dort 63 ein und bestätige mit Enter.
Lasse SectorSize und den Rest in Ruhe.
Bestätige dann mit OK zum verlassen von Geometry.
Du darfst dann Testdisk nicht beenden da du dann die Einstellungen verlierst.
Gehe dann mit dem Pfeil auf Analyse bestätige mit Enter und setze mir einen Screenshot.
Bestätige bei Quick Search und setze mir auch einen Screenshot.

Du kannst da auch mal die Partitionen wenn die gefunden werden markieren, die Taste p drücken und schauen ob du deine Daten siehst.
Zurück kommst du mit q drücken.

Wenn keine Partition gefunden wurde;

Bestätige weiter bis du zum Menü kommst wo unten steht [Quit] [Search] [Write] und gehe mit dem Pfeil auf [Search] (tiefere Suche) und lasse es laufen.
Setze mir einen Screenshot
Du kannst da auch mal die Partitionen wenn die gefunden werden markieren, die Taste p drücken und schauen ob du deine Daten siehst.
Zurück kommst du mit q drücken.

Ansonsten könnte auch die Nichtstandard-Geometrie wiederhergestellt werden.
Ist dann aber zu Partitionsprogrammen etc.nicht kompatible.

Viele Grüße

Fiona
 
Zuletzt bearbeitet:

wirbelwind38

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
45
Guten Abend!
Wie ich sehe bist Du auch noch sehr aktiv. Die Vorgaben in Deiner letzten Nachricht werde ich morgen durchführen. Habe bis jetzt alle wichtigen Dateien, Filme und Bilder von der defekten Platte gesichert. Eigene Dateien und Filme waren mir sehr wichtig. Aus dem ehemaligen Ordner C:\ habe ich Dokumente und Einstellungen gesichert, denn darin befindet sich Outlook. Das muss ich bei Gelegenheit manuell wieder einrichten.
Ich bin dank Deiner Mithilfe und Geduld ein zufriedener Mensch! Danke, Danke, Danke.
TestDisk funktioniert mit meiner kleineren Festplatte ausgezeichnet. Als ich jedoch eine 500GB Platte einschob um mehr Speicherplatz zu haben und TestDisk installierte und ausführte, waren plötzlich wieder nur die schon erwähnten 38913 CHS vorhanden.
Verstehe einer den PC.
Sollte man noch Dateien vom Bootlaufwerk sichern und welche wären das?
Das reicht für heute.
Ich wünsche auch noch einen schönen Abend und grüße aus Reutlingen
Peter:)
 

wirbelwind38

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
45
Hallo und guten Morgen,
wie vorgeschlagen habe ich Heads und Sectors verändert. Jetzt werden jedoch schon wie einmal nur noch 38914 CHS durchsucht und am Ende das Bootlaufwerk gefunden. Hier kann ich auch alle Dateien sehen. Markiere ich darunter und drücke P, wird das TestDisk beendet. Der Fehler muss meiner Meinung nach im Startbereich liegen. Die 4 ehemals vorhandenen Partitionen sind nicht mehr da, Test Disk zeigt jedoch diese an und ich konnte die gewünschten Dateien sichern.
Beim "ehemaligen" Boot LW steht:
* HPFS - NTFS und dann 3 0 1 8388575 0 15 125828595 [Boot]
Kann man diese FP noch für eine Weiterverwendung herrichten natürlich unter Verlust der darauf gespeicherten Daten?
Hezlichen Dank und einen schönen Tag wünscht
Peter
 

Anhänge

wirbelwind38

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
45
Hallo Fiona,
habe noch ein wenig experimentiert um die Bilder richtig sichtbar zu machen. Anbei das Ergebnis.
Gibt es auf dem Bootlaufwerk neine Datei die man für eine Wiederherstellung der Partitionen nutzen kann? Auf der Rückseite von Screen 4 gibt es noch weitere Dateien.
Viele Grüße aus Reutlingen von Peter
P.S.: Wie kann man Eure Hilfe honorieren? Zumindest werde ich Eure Homepage an meine Bekannten weiter empfehlen, ist aber mehr möglich?
 

Anhänge

Top