wie regle ich CPU- und Grafikkartenlüfter?

centuri

Commander
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
2.142

Spike93

Commander
Dabei seit
März 2009
Beiträge
2.184
graka mit rivatuner und Cpu musste über Speedfan versuchen zu steuern oda übers Mainboard .
 

centuri

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
2.142
ok, rivatuner für die graka. aber wie mache ich das dann im Bios mit der CPU?
 

doesntmatter

Commodore
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
4.821
Schaue erst ins Handbuch, im Bios sind - abhängig vom jeweiligen Modell - meist Profile abgelegt, die man einfach auswählen kann: Silent - Standard - Performance u.ä. Also Lüfterumdrehungen bei bestimmten Temperaturschwellen. Die Grenzwerte der CPU-Temperatur kann man i.d.R. selbst wählen: niedrige Grenzwerte starten höhere Umdrehungen (früher), so dass übertaktete CPUs, die mehr Kühlung benötigen, besser und schneller auf stabilen Temperaturwerten gehalten werden.

Für leise Rechner und nicht kritische Taktraten empfiehlt es sich höhere Grenzwerte zu wählen bzw. "Silent"-Profile, deren niedrige Umdrehungszahlen oft völlig ausreichen, ohne den Nutzer mit lauten Lüftern zu nerven.

Kontrolle der Temperatur auf Desktop-Ebene etwa mit Core Temp, dieses Tool zeigt für jeden CPU-Kern die Temperaturwerte unten in der Taskleiste an. Den Verlauf der Temperaturen als Grafik kann man leichter mit CPUTempWatch verfolgen.

Wie HisN oben #2 erwähnt hat, eignet sich z.T. die Mainboard-Software des Herstellers ganz gut für Lüfterkontrolle/-regelung bis zu Stromsparmaßnahmen mittels integrierter Chips (wie EPU von Asus, ähnliche Chips von Gigabyte usw. usf.). Im Handbuch des Boards nachzulesen.
 

DragonHawk

Ensign
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
170
Das Problem bei Software Regelung ist, wenn du diese deinallierst oder dein Computer neu aufsetzt sind alle Einstellungen weg.

Alternativ könntest du auch die Kühlung in deinem GPU Bios verändern.
Wird bei manch guten BIOS-Editoren schön mit einer "Kühlkurve" dargestellt. (X-Achse Lüfter, Y-Achse Temp)
 
Top