Win10 Education - lässt sich nicht mehr aktivieren

Marvolo

Lt. Commander
Registriert
Nov. 2007
Beiträge
1.721
Hallo Forum,

vor einer Weile habe ich von meiner Uni eine Windows 10-Lizenz bekommen, da ich noch Student bin (Office 365 war da auch dabei). Eigentlich brauchte ich damals keine Win10-Lizenz, hab sie dann aber auf einem Uralt Netbook mal installiert, um zu schauen, ob der überhaupt mit Win10 klarkommen würde. Lief auch ultra langsam und ruckelig.

Vor kurzem aber hab ich mir einen aktuellen brandneuen Laptop geholt und wollte da jetzt meine Uni-Win10-Education-Lizenz dafür verwenden. Installation hat geklappt, aber aktivieren lässt sie sich nicht. Wenn ich den Code eingebe kommt:

"Windows kann nicht aktiviert werden, da der Key bereits auf einem anderen Gerät verwendet wurde. Wenn Sie der Meinung sind, dass er nicht auf einem anderen Gerät verwendet wurde, wählen Sie unten Problembehandlung aus. Fehlercode: 0xC004C008"

Bedeutet das, ich hab mit meiner vorschnellen Installation auf dem Uralt-Netbook einen Bock geschossen und die Lizenz ist jetzt für immer an das alte Teil gebunden? Das kann doch irgendwie nicht sein, oder? Ich dachte, sofern ich ne Lizenz nur auf EINEM Gerät benutze, ist das doch egal, wieviel mal ich die verwende?

Soll ich nun lieber für 20€ irgendeine OEM Win10-Pro-Version kaufen? Hat die Education überhaupt irgendwelche Vorteile? Sie kann ja anscheinend mehr als Pro.
 
Du kannst Windows auch per Telefon aktivieren. Das sollte dann klappen
 
Das hier bliebe dann noch:

Kreacher schrieb:
Soll ich nun lieber für 20€ irgendeine OEM Win10-Pro-Version kaufen? Hat die Education überhaupt irgendwelche Vorteile? Sie kann ja anscheinend mehr als Pro.
 
Telefonaktivierung nutzen. Du rufst da nur einen Bot an, also keine Sorge ^^
Win10 Lizenzen sind hardwaregebunden bzw. über dein Microsoft Konto wenn du sie dort hinterlegt hast, deshalb kannst du sie nicht mehr aktivieren.
 
Du hättest können die digitale Lizenz mit deinem Microsoft-Konto verknüpfen bei dem vorherigen Gerät.
Dann dieses Gerät aus dem Microsoft-Konto entfernen und Windows 10 auf dem neuen Gerät installieren.
Wenn du dann nach der Installation dich mit deinem MS-Account anmeldest mit dem neuen Gerät, sollte es aktiviert werden automatisch.
 
Kreacher schrieb:
Das hier bliebe dann noch:

Das wäre dann in den meisten Fällen eine Fälschung. Deine alte Lizenz ist aber gültig und legal und du musst sie halt telefonisch aktivieren. Dann kombinierst das am Besten mit einem MS-Account, dann gibts künftig keine Probleme.
 
Nickel schrieb:
Du hättest können die digitale Lizenz mit deinem Microsoft-Konto verknüpfen bei dem vorherigen Gerät.
Dann dieses Gerät aus dem Microsoft-Konto entfernen und Windows 10 auf dem neuen Gerät installieren.
Wenn du dann nach der Installation dich mit deinem MS-Account anmeldest mit dem neuen Gerät, sollte es aktiviert werden automatisch.

Das könnte ich immer noch machen. Ich habe immer noch Zugriff auf das alte Gerät. Also dort einfach mit meinem Microsoft-Konto anmelden und dann wieder entfernen?
 
Was man machen muss, MS Konto, Digitale mit dem MS Konto verknüpfte Lizenz usw sollte ja nun bekannt sein und wird fast jeden Tag hier und in den Foren gepostet.
Anleitungen gibt es bei Microsoft und im Web mit Bildern.
https://www.deskmodder.de/blog/2016...-die-neue-aktivierung-so-einfach-geht-es-nun/

Kann ja nicht sein, dass sich jetzt Millionen User die sich Jahrelang nicht um Windows und Microsoft kümmern jetzt jeden Tag melden und immer die gleiche Frage stellen und man in etlichen Beiträgen alles immer durchkaut und von den meisten Usern auch noch falsch wiedergegeben wird.
vor einer Weile habe ich von meiner Uni eine Windows 10-Lizenz bekommen, da ich noch Student bin (Office 365 war da auch dabei).
Ansonsten bei solchen Versionen die kein Normal User hat, wendet man sich an die Uni.
Genau das wird MS auch sagen und steht bestimmt auch irgendwo in den Bedingungen.

Hier schriftlich von Microsoft.
https://support.microsoft.com/de-de/help/20530/windows-10-reactivating-after-hardware-change
inkl. möglicher Fehler.
Wenn Sie mit dem richtigen Microsoft-Konto angemeldet sind und Windows nicht reaktivieren können, kann dies auch folgende Ursachen haben:
Ihre Uni!
Ihr Gerät wird von Ihrer Organisation verwaltet, und die Option zum Reaktivieren von Windows ist nicht verfügbar. Wenden Sie sich an einen Supportmitarbeiter in Ihrer Organisation, um Unterstützung bei der Reaktivierung zu erhalten.
 
Zuletzt bearbeitet:
@Kreacher #7

Ja probiere es so.
Entferne vom alten Gerät aus dieses Gerät in deinem Microsoft-Konto.
 
da haben wir es wieder.
das steht aber so nirgendwo, wenn das weg ist, geht gar nichts mehr.
Es wird doch nun genau beschrieben was in der alten installation gemacht werden muss.
Solange er da nicht bei aktivierung Digitale mit dem MS konto vernüfte lizentz stehen hat, geht es eh nicht.
Abgesehen von dem Edu Version Problem.

Es kann doch für die User welche hier regelmässig jeden Tag Stundenlang posten und Ratschläge geben, nicht so schwer sein einen MS Link oder Deskmodder Link zu lernen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Kreacher schrieb:
Soll ich nun lieber für 20€ irgendeine OEM Win10-Pro-Version kaufen? Hat die Education überhaupt irgendwelche Vorteile? Sie kann ja anscheinend mehr als Pro.

Das sind in den allermeisten Fällen Fälschungen aus China. Und nein, es gibt keinen Anhaltspunkt, an dem man es der Fälschung ansehen kann, daß es eine ist. Es gibt Echtheitszertifikat, eine DVD mit installierbaren Betriebssystem und eine Originalverpackung, allesamt made in China. Der beiliegende Schlüssel funktioniert natürlich auch erstmal.

Das böse Erwachen kommt dann später, wenn der Schlüssel nicht noch einmal nutzbar ist und dir am Telefon mitgeteilt wird, dein Schlüssel wäre bereits 34 mal verwendet worden und woher du den wohl hättest. ;-)

Die einzige Möglichkeit, die Echtheit zu garantieren, ist der Kauf des Rechners/Laptops bei großen, namhaften Herstellern als OEM oder bei seriösen Händlern als Betriebssystem ohne Hardware. Und nein, bei eBay und Amazon ist fast garantiert, daß du eine Fälschung erhälst. Jemand, der Originale verkaufen wollte dort würde mit den Fakes konkurrieren müssen - und das ist ein Verlustgeschäft.

Solltest du jedoch eine Lizenz für Windows 7 oder 8 haben, so könnte eine Installation mit jenen Schlüsseln derzeit noch zu einem aktivierten Betriebssystem führen. Microsoft will ein Debakel wie mit Windows XP (es ist einfach nicht totzukriegen!) vermeiden.
 
leider meist noch nicht mal Fälschungen sondern einfach geklaute Key Listen (Datenklau) von den OEM Herstellern, Organisationen, Firmen und Schulen.
Volumenlizenzen usw.
Fällt dann erst auf wenn der gleiche Key 1000 mal verkauft wurde.
http://www.crn.de/software-services/artikel-105176.html
Egal ob Office oder Windows
http://www.crn.de/software-services/artikel-105176-2.html
Dubiose Händler würden in letzter Zeit oft noch einen Schritt weiter gehen und solche aufgeteilten Office Lizenzen in den exakt gewünschten Stückzahlen mit nur einem Produkt-Key auf der Rechnung verkaufen. Das ganze würde für verschiedene Kunden dann mehrmals immer mit demselben Produkt-Key ablaufen. Sowohl der Erstkäufer/Verkäufer als auch der Neukäufer würden nichts bemerken, weil der Key erst einmal problemlos funktionieren würde.
 
Zuletzt bearbeitet:
Calm down Terrier.
Ich weiß gar nicht was du jetzt schon wieder hattest.
Er hat doch nichts anderes vor als sein Windows 10 auf einem neuen Gerät zu "reaktivieren",
wenn es auch nicht wortwörtlich so vollzogen wird wie in den von dir verlinkten Texten.
Es steht auch nach einer Neuinstallation von Windows 10 öfter mal da "Windows konte nicht aktiviert werden" aber nach einer Anmeldung im MS-Konto ist alles klar.
Übrigens alles legal soweit bisher.
 
Zurück
Oben