Windows 10 auf einem Server installieren

Unlimited1980

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
896
Ist das möglich?
Z.B. so was hier kaufen:
http://www.ebay.de/itm/221929212194?_trksid=p2060353.m1438.l2649&ssPageName=STRK:MEBIDX:IT

Sinn der Sache wäre es den Server in eine Workstation umwandeln für EBV und Medien.

Fragen:
=> Was müsste man tun, um damit halbwegs alltäglich arbeiten zu können in Lightroom
=> Videobarbeitung
=> Videos schauen?
=> Soundkarte installieren, PCIe möglich?
=> Surfen auf normalen internetseiten
=> Grafikkarte für Multimonitorbetrieb inkl. Beamer, aber kein Zocken nötig!!!

Hat jemand das schon mal versucht?

Also natürlich die lauten Laufwerke raus, SSD rein, die Lüfter wechseln etc, das ist klar.
 
Zuletzt bearbeitet:

Reepo

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
1.344
Wo ist der Sinn?
Das Ding ist ein Server, das steht in einem Serverraum? Warum? Weil es laut ist!
Man kann alles damit machen, aber ob man da Zusatzkarten reinbauen kann, liegt am Motherboard.
 

d2boxSteve

Commander
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
2.980
Also, Lüfter wechseln ist eine schlechte Idee, die Kiste ist ausgelegt um Luft vorne rein und hinten rauszupressen weil normal drüber und drunter weitere Server im Schrank sind.
Du wirst die Kiste nie leise bekommen, wenn doch dann überhitzt sie gnadenlos, die CPU's haben nur passive Blöcke drauf.

Wenn die Lautstärke der Lüfter (abhebendes Flugzeug) nicht stören, da kann man jedes OS für x86 oder x64 installieren. Ist im Endeffekt "nur ein PC".

PCIe müsste er als Server haben, jedoch nur x8 und keinen x16. Soundkarte sollte gehen, nur normale Grafikkarten mit voller x16 Länge gehen nicht.
Ergänzung ()

Das hier ist der Riser für die Steckkarten:
https://www.servershop24.de/images/produkte/i10/102243-102243-2.jpg

Demnach hat er 2 Stück PCIe x8 und einen PCIE x4
 

MetalForLive

Admiral
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
7.384
Schlag dir das direkt wieder aus dem Kopf, das Ding heißt nicht umsonst Server, eben weil es ein Server ist und keine Workstation.
Wie schon von den Vorrednern gesagt wirst du das Teil nicht leise bekommen, dafür ist es auch nicht ausgelegt und ob du in das Gehäuse eine normale Grafikkarte rein bekommst ist auch die Frage.
 

KillerCow

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
955
Spannend wird auch, ob es für die Hardware brauchbare Treiber für Windows 10 gibt.

Kenne mich mit den Kisten nicht aus, aber wenn du Glück hast, sind die Lüfter geregelt und damit vielleicht sogar erträglich, wenn keine zu dolle Last drauf ist. Kommt auch drauf an, ob die eine Batterie von 40mm Lüftern verbaut haben oder bei den 2HE gleich auf 80mm Lüfter setzen.

Insgesamt eine nicht sonderlich gute Idee. Zum Erfahrungen sammeln aber sicherlich spannend :D

PS: Solche Kisten brauchen gerne auch ziemlich lange zum Starten, weil vorher ne Menge Selftests laufen und so. Mal eben schnell einschalten ist da eher nicht und ob Standby sauber funktioniert, hängt wieder von den Treibern ab.
 

Unlimited1980

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
896
Wenn die Lautstärke der Lüfter (abhebendes Flugzeug) nicht stören,
Das sehe ich nicht als wirklich Hindernis.
Bei mir steht er ja nicht im überhitzten Serverraum, ich denke die Lautstärke lässt sich hinbekommen... ;)
Darüber hinaus sind modernere Geräte alleine schon wegen der Stromersparnis mit geregelten Lüftern ausgestattet, die nur beim Hochfahren und ansonsten beo Bedarf ordentlich hochdrehn.
;)
Ergänzung ()

Spannend wird auch, ob es für die Hardware brauchbare Treiber für Windows 10 gibt.
Zum Erfahrungen sammeln aber sicherlich spannend :D

PS: Solche Kisten brauchen gerne auch ziemlich lange zum Starten, weil vorher ne Menge Selftests laufen und so. Mal eben schnell einschalten ist da eher nicht und ob Standby sauber funktioniert, hängt wieder von den Treibern ab.
Bei den treibern sehe ich eher das Problem.
Allerdings werde ich eh ein älteres Semester kaufen, falls ich eines kaufe... ;)

Habe schon im Internet rauf und runter gesucht und konnte nur sehr wenig Brauchbares finden.
Meistens sind es Gamer, die versuchen eine 3D- Karte zum Laufen zu bekommen, was wohl nicht klappt.
Aber das ist mir erstens egal und zweitens bin ich mir nicht ganz sicher... es gibt ja auch Workstation GraKas, wie z.B. die nvidia Quadro, die dort eigentlich laufen sollten.
Hier dieses System wir dz.B. mit einer relativ handelsüblichen Grafikkarte ausgeliefert, wenn mich nicht alles täuscht:
http://www.ebay.de/itm/DELL-PowerEdge-2800-2x-Xeon-2-8GHz-2GB-DDR2-2x-36GB-SCSI-DVD-ATI-Radeon-7000-M-/121582313160?hash=item1c4ededec8:g:7TMAAOSwDlxU3GCW


Insgesamt muss ich sagen, es gibt sehr wenig Infos dazu im Netz.. Falls ihr da schon mal was zu gelesen habt, immer her mit dem Link, das wäre echt genial.

Bei yt hat einer Windows 7 auf einem Prolient installiert, wobei das ja kein "richtiger" Server in dem Sinne ist.

https://www.youtube.com/watch?v=i7cKNKwjick


Sollte es funktionieren wird man mit einer sehr performanten Maschine belohnt, zu Ausverkaufspreisen.
Also Anreiz ist da.
:D

Es gäbe halt 2 Wege das System dort hin zu bekommen, wo man es möchte, entweder Win 10 darauf zum Laufen bringen, oder aber Server 2012 so weit umzubiegen, dass es alltagstauglich wird...
Ergänzung ()

Auf kleinen Servern gibt es auf jeden Fall erfolgreiche Installs:
http://www.computing.net/answers/windows-7/can-i-install-win-7-on-hp-ml110-g6-server/6346.html
Ergänzung ()

Okay, es gibt auch Installs auf größeren Servern:
http://community.hpe.com/t5/ProLiant-Servers-ML-DL-SL/Installing-Windows-7-Professional-on-HP-ProLiant-DL120-G7/td-p/5396495

Ist aber alles noch etwas sehr kurz und diffus beschrieben.

Also man findet immer nur so kurze, abgebrochene Diskussionen, aber normales Windows scheint auf jeden Fall zu laufen auf einem Server, um so neuer das Windows, um so besser... :)


http://community.hpe.com/t5/ProLiant-Servers-ML-DL-SL/HP-Proliant-ML370-G4-Server-Sound/td-p/6234883
Ergänzung ()

Leute, damit ist klar, es geht definitiv!
Windows 10 läuft!
Soundkarte dürfte laufen!
Man kann sogar Grafikkarten installieren und Spiele zocken.

http://www.tomshardware.co.uk/answers/id-1733267/proliant-dl380-server-home.html

Es gibt einen silent mod:
https://www.youtube.com/watch?v=PVc1YgyMkK8

Es wird auch versucht, mit Wasser zu kühlen, aber leider in einem anderen Gehäuse:
https://forums.servethehome.com/index.php?threads/l5640-vs-e5520-real-world-electric-cost.4899/page-2
 
Zuletzt bearbeitet:

MetalForLive

Admiral
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
7.384
Dann lass uns mal von dem Ergebniss wissen.
Sinn mach das in meinen Augen trotzdem keinen.
 

MetalForLive

Admiral
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
7.384
Die Gründe wurden doch schon genannt.
Es ist eben ein Server und keine Workstation, es ist bestimmt Laut wie sau, haben momentan auch einen hier in der Firma für ein Proof of Concept für nen Kunden, das Ding ist einfach sau laut.
Treiber sind eben auch so ne Sache, es ist bestimmt interessant zu testen ob das klappt alles, ist aber mit Sicherheit mit viel Bastelei verbunden.
Wenn du das nebenbei zum rumspielen machst ist es okay, aber wenn du wirklich ne Workstation für den produktiven Einsatz willst, dann würde ich mich auf keinen Fall nach so einem Server umsehen.
 

Unlimited1980

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
896
Wenn du das nebenbei zum rumspielen machst ist es okay, aber wenn du wirklich ne Workstation für den produktiven Einsatz willst, dann würde ich mich auf keinen Fall nach so einem Server umsehen.
Das wird eine Mischung.
Ich spiele damit herum und wenn es funktioniert, werden weitere Geräte angeschafft und es kommt defintiv in den Produktiveinsatz. Aus Kostengründen macht es im Produktiveinsatz absolut Sinn auf das Serverbetriebssystem zu verzichten, welches auch für mein Einsatzgebiet nicht nötig ist.
Ich brauche einfach ein robustes System, was ich einmal installiere und was dann genug Ressourcen in der Hardware hat (Leistung und Haltbarkeit) hat, um 5-10 Jahre wartungsarm zu laufen.
Win 10 gibts ja gerade hinterhergeworfen.
Ich weiß nicht was genau du meinst, was gegen einen Produktiveinsatz sprechen sollte, weil wenn es einmal aufgesetzt und getestet ist und läuft, sollte es eigentlich auf künftig problemlos weiterlaufen, oder?
An dem System wird nichts mehr groß geändert, bis zu seiner Ausmusterung, so viel ist klar.

Im Produktiveinsatz stört übrigens das Geräusch gar nicht, es gibt einen Extraschrank.

Privat finde ichs aber auch sehr interessant und werde versuchen es lautstärketechnisch herunter zu modden.
Es gibt ja tatsächlich vielversprechende Ansätze.

Schade halt nur, dass die im idle erheblich stromsparenderen und somit von Natur aus deutlich leiseren Xeon-E5-2400 aka Dual-Xeon E5-2430 Systeme noch nicht billig zu haben sind.
http://www.tecchannel.de/server/prozessoren/2039323/top_energieeffizienz_intel_xeon_e5_2430_im_test/index6.html

http://www.cpubenchmark.net/compare.php?cmp[]=1263&cmp[]=2304&cmp[]=2565
Die Benchmarks sprechen da eine deutliche Sprache:
i5 6600K ca. 600 Punkte in Cinebench 15
i7 6700K ca. 920 Punkte in Cinebench 15
Dual-Xeon L5630 ca. 700 Punkte in Cinebench 15
Dual-Xeon E5-2430 ca. 1250 Punkte in Cinebench 15

Preislich vergleichbare, oft aber auch deutlich güsntigere alte Dual-Xeonsysteme gewinnen immer deutlich.
Hut ab dennoch vor den neuen Skylakeprozessoren, es ist schon erstaunlich, wie gut sie mithalten können.

Derzeitige ebay-Gebrauchtpreise für Dual-Xeon E5-2430 Systeme gehen bei 1k Euro los, was ja eigentlich auch bereits ein echtes Schnäpple ist.
Bin mal gespannt, wie lange das dauern wird, bis sie unter 500 Euro liegen.
Würde dann für den Homebereich evtl sogar auf ein solches System warten, denn mit 60 Watt im idle kann man echt zurechtkommen bei einem so starken Dual-Xeon E5-2430.
 
Zuletzt bearbeitet:

Unlimited1980

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
896
Upgrade auf Windows 10 gemacht und läuft seit ein paar Wochen absolut stable.
Hier ein paar Parameter des Systems:

Screenshot (7).png
Screenshot (2).png
 
Top