Windows 7 64bit lässt sich nicht installieren

Big Ray

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
956
Moin,

ich habe mir ein neues Motherboard (GigaByte GA-970A-UD3) zugelegt und 8 GB Ram. Wollte jetzt Win7 64bit installieren. Dafür hatte ich mir auf USB mit dem Programm "Windows 7 USB" Win 64bit kopiert. Auf der 160 GB Systemfestplatte ist eine 50 GB Partition mit Win7 32bit installiert.

Eigendlich dachte ich, das wäre keine große Sache. Im First Boot Device sind zwar mehrere USB Typen zur Wahl, aber keiner funktionierte so richtig. Deswegen habe ich versucht per DVD Win7 64bit zu installieren.

Der Setup startete, ich bestätigte die Lizensbestimmungen und nach der Wahl des zu installierendes Laufwerkes, passierte nichts. Ich bekam zwar des Hinweis, das auf dem Laufwerk etwas installiert wäre und dies gelöscht wird oder so ähnlich. Ich bestätigte dies und klickte auf weiter, aber garnichts passierte. Dann habe ich auf formartieren geklickt, der Bildschirm blinkte kurz auf und die einzige Veränderung war, das unter Laufwerk C:\ dort Windows 7 nicht mehr stand. So klickte ich auf weiter und es passierte immer noch nichts.

Ich startete den Rechner neu und Win7 32bit war nicht mehr vorhanden, also muß das Setup doch irgendetwas gelöscht haben. Also DVD wieder rein und Neustart. Die gleiche Geschichte nochmal, nach der Auswahl des Laufwerkes passierte nichts.

Jetzt habe ich mir mit TrueImage mit einem Backup von Sontag Win7 32bit wieder zurück geholt und bin wieder am Anfang. Das merwürdige ist, mit der gleichen, selbst gebrannten DVD, habe ich einem Freund Win7 64bit auf dessen Rechner installiert, ohne Probleme. Nur bei mir klappt das nicht, hat einer 'ne Idee?
 

Schildkröte09

Vice Admiral
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
6.814
Zuletzt bearbeitet:

Big Ray

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
956
Zuletzt bearbeitet:

Schildkröte09

Vice Admiral
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
6.814
F4 ist nicht das neueste. Siehe oben. Bios Version F5b ist die neueste.
Ein GIGABYTE BETA BIOS ist vollkommen unkompliziert und problemfrei.

Schau außerdem im BIOS nach, ob das Diskettenlaufwerk disabled ist.
Im Standard oder Main BIOS : Drive A: auf NONE.

Wie sieht es mit den AHCI Einstellungen im BIOS aus ?

Welche Platten und wieviele sind angeklemmt und an welchen SATA PORTS angeklemmt befinden sie sich ?

Ein Preinstall AHCI Treiber wird nicht eigens benötigt. Windows 7 bringt alles mit, was sein muss.
 
Zuletzt bearbeitet:

Big Ray

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
956

Schildkröte09

Vice Admiral
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
6.814
Es wurde mit dem Preinstalla AHCI Treiber etwas aufgegriffen, was nicht nötig ist. Er meint damit einen AHCI Treiber, der via F6 bei der Installation eingebunden werden kann. Er ist jedoch nicht nötig. Lass dich nicht irreleiten.
 

Schildkröte09

Vice Admiral
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
6.814
Nein, ist kein Versuch wert. Wirklich nicht. Der F6 AHCI Treiber ist nicht und niemals für Windows 7 vorgesehen.
Windows 7 Setup hat einen AHCI Treiber im Gepäck.

GIGABYTE BOARDS zicken manchmal gewaltig, wenn ein mit NTFS formatierter USB Stick zum Booten verwendet wird.
Dann auf einen mit FAT 32 formatierten Bootstick zurückgreifen. Das Microsoft Tool kann keinen Stick in FAT 32 formatieren, dann sollte man händisch vorgehen oder das HP Format Tool verwenden. Das ist in der Lage, den Stick auch in FAT 32 zu formatieren.

Eine Installation mit einem FAT 32 USB Boot Stick führt meistens zum Erfolg.
Im BIOS muss außerdem USB LEGACY aktiviert sein. Ein besagtes Diskettenlaufwerk ist zu deaktivieren (Standardeinstellung ist aktiviert, auch wenn man keines hat).

Bei der DVD Installtion kann es an vielfachen mehr liegen. Datenträger und DVD Laufwerk zicken noch mehr.
Ein gebrannter Datenträger sollte z.B. nur ein DVD+R oder +RW sein (keine DVD-R oder -RW) und mit höchstens 4 x Brenntempo gebrannt worden sein.
Außerdem gibt es unzählige DVD Laufwerke, die einfach eine Installation verweigern oder während der Installation nicht mehr wollen. Meistens liegt es dann an den eingesetzten Rohlingen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Big Ray

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
956
Das HP Format Tool habe ich auch noch, das hatte ich immer vorher benutzt. Deine anderen Tipps betr. Bios werde ich auch mal testen.
 
P

pprlepdc

Gast
Das Windows-Tool und auch das von HP funktionieren zwar oft bis meistens, aber nicht immer. Die gute alte Kommandozeile dagegen funktioniert immer. :cool_alt:

Command Prompt mit Admin-Rechten:

Code:
 > diskpart
 > list disk
 > select disk [COLOR="Magenta"]#[/COLOR]
 > clean
 > create partition primary
 > select partition 1
 > active
 > format fs=FAT32 quick
 > assign
Anstelle des # setzt Du einfach die Nummer Deines USB-Laufwerks ein, welches auch nach dem "list disk"-Kommando aufgelistet worden sein sollte. Anschliessend muss Du nur noch den gesamten Inhalt der DVD, inklusive der versteckten und Systemdateien, auf den USB-Stick kopieren. Das permanente Umstellen der Bootreihenfolge im BIOS ist auch nicht notwendig, da man durch Druecken einer der Funktionstasten, oft F9, beim Booten eine Auswahl der bootbaren Datentraeger angezeigt bekommt. Es ist auch hilfreich, fuer die Installation alle nicht benoetigten Datentraeger abzuklemmen, vor versehentlichem Loeschen oder fehlerhafter Bootkonfig schuetzt es ausserdem.
 

sgraphic

Ensign
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
207
Hmmm..also irgendiwe habe ich jetzt die ganzen Posts gelesen und...ähmmm...was versucht ihr denn? Das sein USB-Stick erkannt wird...oder seine DVD?

Also, wie ich herauslesen konnte, die DVD scheint zu funktionieren (siehe Installation beim Freund).
Also kein Mediumproblem.

Genauso wie mit dem USB-Stick! Zur Not will er doch von der DVD installieren..

Und wenn Win7 32bit läuft, dann scheint seine Hardware OK zu sein.

Irgendwas (BIOS) verweigert die Installation von 64Bit. CPU-Einstellungen? (da würde ich jetzt Suchen und nicht bei den Laufwerken)
 

Big Ray

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
956
So ich habe jetzt mit dem HP USB Boot Utility und dieser Anleitung meinen USB Stick neu beschrieben. Das einzige was sich verbessert hat, der USB Stick wird dank MBR erkannt, das war's aber auch schon.

Ich bekomme trotzdem die gleiche Fehlermerldung nach der Formatierung von C: "Beim Setup konnte keine neue Systempartition erstellt oder eine vorhandende Systempartition gefunden werden".

Dann habe ich mit meiner Acronis Notfall DVD, wo auch der Disk Director drauf ist, die Partition untersucht. Keine Fehler, es wird eine primäre in NTFS formatierte Partition angezeigt (50,07 GB).

Eine Frage, es gibt bei der Wahl des Laufwerkes die Option "Treiber laden". Gibt es irgendwelche Treiber die dem Setup helfen könnten die Systempartition zu finden? Denn offentsichtlich beharkt sich hier was.
 

emeraldmine

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
24.734
Also folgendes hatte bei mir funktioniert:

Lösche mit dem Windows Setup die primäre Partition und erstelle über die komplette Größe eine neue Partition und drücke dann mal weiter :)

Ansonsten doch mal den irreführenden Tipp von mit oben probieren. ;)
 

Big Ray

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
956
Lösche mit dem Windows Setup die primäre Partition und erstelle über die komplette Größe eine neue Partition und drücke dann mal weiter
Darüber nachgedacht habe ich schon, aber davor habe ich mich bisher gedrückt.

Habe auch schon im Gigabyte Forum gelesen, das man alle übrigen Laufwerke abklemmen sollte um die Laufwerkserkennung zu erzwingen. Habe da mal einen Thread geschrieben, mal schauen was da so an fruchtbaren Tips kommen.
 

Schildkröte09

Vice Admiral
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
6.814
Es dürfte auch machbar sein, auf der leeren Platte eine neue primäre Partition einzurichten und diese auch gleich ACTIVE zu setzen. Die ACTIVE Setzung geht aber nicht über das Partitionsmenü von Windows 7 Setup.
Dazu müßte man dann entweder nach der Partitionserstellung die Eingabeaufforderung und darin DISKPART aufrufen und mit DISKPART die ACTIVE Setzung vornehmen, oder aber man greift nach GPARTED und setzt für die "neue" Partition einen BOOTFLAG.

Bei einer Installation sollten in jedem Fall alle anderen Platten bis auf die Systemplatte abgeklemmt bleiben.
Außerdem die Systemplatte am ersten SATA PORT anklemmen, der auf dem Board zur Verfügung steht. (kann je nach Board auch als SATA-0 bezeichnet sein).

Viele Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:

Big Ray

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
956
Ich Danke für die Antworten, das Problem habe ich gelöst :)

Ich habe alle Festplatten außer der Systemfestplatte abgeklemmt, um das Erkennen der Systempartition zu erzwingen. Das hat auch geklappt, mit dem Setup habe ich die Systempartition formatiert und die Installation hat danach sofort gestartet. Nach knappen 10 min war der Bonbom gelutscht.
 
Top