Windows 7 64Bit lässt sich nicht installieren

fiatpanda

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
668
[Gelöst!] Windows 7 64Bit lässt sich nicht installieren

THEMA GELÖST : Das Windows 7 Image war defekt! Neuer Download behob das Problem.


Hi,
ich hab ein richtig komisches Problem mit meinem selbst zusammengebauten PC.

Ich hab seit dem ich den PC hab Windows 7 64Bit auf der SSD installiert. Nun wollte ich das System neuinstallieren aber es geht nicht. Es kommt immer folgende Fehlermeldung nach ca. 1-2min (Expandieren der Daten, im 1x bis 2x % Bereich) :

Windows kann erforderliche Dateien nicht installieren. Die Datei ist möglicherweise beschädigt oder fehlt. Stellen Sie sicher, das alle für die Installation erforderlichen Dateien verfügbar sind, und starten Sie die Installation erneut. Fehlercode: 0x80070570
Fehlercode ist IMMER der selbe.
Das Image (Deutsch, inkl. SP1, x64, Home Premium) ist 300%ig in Ordnung da es am Laptop funktioniert. Habe es über USB mit dem Microsoft USB Downloadtool (funktioniert am Laptop genauso problemlos) als auch per DVD probiert. Beides schlägt fehl.

Habe es noch mit folgenden Images probier :
  • Italienisch, inkl. SP1, x64, Home Premium
  • Deutsch, OHNE SP1, x64, Home Premium
  • und beide Images jeweils ohne ei.cfg und versucht z.B. Professional zu installieren.

Diese Images funktionieren auf anderen Computer einwandfrei.

Auf meinem Computer lässt sich Windows 7 32Bit (egal ob mit oder ohne SP1), Vista 32 und 64Bit und XP problemlos installieren und laufen einwandfrei.

Ein zurückgespieltes Acronis Backup von Win7 x64 läuft auch. Es ist aber vermüllt da ich es vor dem neuinstallieren erstellt hab.


Was ich probiert hab :
SSD entfernt und Win7 auf die HDD versucht zu installieren. Gleiches Spiel.
Habe AHCI im BIOS deaktiviert und IDE Mode ausgewählt, auch kein Unterschied.
Habe die SB7xx Treiber während dem Setup eingebunden, kein unterschied.

Laut Google Recherche soll es anscheinend am Ram liegen aber ich kann weder einen Ausstecken (da ich nur Ram hab) noch austauschen da ich kein DDR3 Ram da habe. Aber wie gesagt andere Betriebssysteme funktionieren einwandfrei und laufen problemlos.

Was mich stutzig macht ist ich habe wo ich mein PC zusammengebaut hab Win7 SP1 x64 per USB von dem o.g. Image problemlos installiert gehabt, ohne Mucken. Die Hardware hat sich nicht geändert. Das war 11/2012.

Meine Hardware :

Gigabyte GA-78LMT-USB3 (AMD 760G)
AMD Athlon II X2 270 2x 3.40GHz
Samsung SH-224BB DVD-RW SATA
4GB Kingston HyperX Blu DDR3-1600 DIMM CL9 (Singe Modul)
SSD : SanDisk_SDSSDP064G (FW 1.0, Up-to-date)
HDD: Samsung 1TB ST1000LM024 HN-M101MBB
GPU : NVIDIA GeForce 8400 GS (von Palit glaub ich - interne GPU ist im BIOS deaktiviert).

Danke für eure Hilfe
 
Zuletzt bearbeitet:

Raptorchicken

Banned
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
696
ram in einen anderen slot stecken und/oder vorübergehend für die installation die taktung vom ram im bios verringern und die timings erhöhen?
 

Bartmensch

Commodore
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
4.170
Könnte ein RAM Problem sein.
Reduzier mal die Taktung auf 1333, dann sollte es gehen.
Ansonsten mal alternativen RAM testen.

Mein PII X6 System läuft trotz 1600er RAM auch nur Standard mit 1333.
Macht keinen großen Unterschied im Normalbetrieb.
 
Zuletzt bearbeitet:

fiatpanda

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
668
Werde ich also probieren.

Aber wieso lief es bis jetzt problemlos und Vista x64 und ein Acronis Image von Win7 x64 laufen einwandfrei ?! Das wundert mich.
 

MagicAndre1981

Admiral
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
7.455
0x80070570 = Datei kaputt (ERROR_FILE_CORRUPT). Überprüfe mal die SSD mit chkdsk
 

fiatpanda

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
668
Hi,
Also hab RAM ausgebaut, Kontakte gereinigt und anderen Steckplatz eingesteckt. Zusätzlich SSD vom Strom getrennt.
Fehler kommt immer noch.... ich weiss nicht weiter.
 
C

Coalminer

Gast
Läuft der ram speicher im standart modus?Also nicht übertaktet?Auch die auto Einstellung muss nich immer richtig sein im Bios,schau mal im Handbuch des boards nach oder wie die Optimale Einstellung der ram Riegel vom Hersteller empfohlen wird.Haste schon mit nur einem Ram riegel probiert?Memtest laufen lassen?
Kannst ja auch mal alles überflüssige abklemmen und dann mal versuchen zu installieren.

Ergänzung:Hab das hier noch gefunden wär weiss?
beste Vorgehensweise, wenn du einen originalen Lizenzkey besitzt :

Verwende NICHT dein Image, es ist auf ein anderes System ausgerichtet.
Mache eine neue Installation ...
 
Zuletzt bearbeitet:

fiatpanda

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
668
@Über mir

RAM läuft im Automatik Modus. Hab seit Kauf auch nie was daran verändert, es lief ja immer einwandfrei.
Hab nur einen Riegel. Leider hab ich keinen anderen DDR3 RAM...
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
62.388
Alles getestet, bleibt wohl nur mal übrig alle Kabel zu tauschen/ersetzen. Da Du sowieso neu installieren möchtest, bau die SSD aus und setze sie in einen anderen PC und mach sie leer von allen Partitionen, keine neuen erstellen, das macht Win7 ja selbst. Dann testest Du es nach einem CmosClear und "Bios default" Einstellungen noch einmal, evtl noch die Bootreihenfolge anpassen und AHCI einstellen. Gibt es beim Board noch die Möglichkeit 2 SATA Ports als IDE anzusprechen, solltest Du das machen und DVD/CD Laufwerke daran anschliessen. Bei den meisten Gigabyte Boards geht das.
 

fiatpanda

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
668
Hi,
Also nun habe ich folgendes getestet :
- HDD weg
- SSD dran mit andrem SATA Kabel
- BIOS Defaults geladen und SATA AHCI Mode eingestellt
- EFI Boot von "Non-EFI" auf "Auto" gestellt (EFI Boot Brauch ich eigentlich nicht da ich keine interne HDD hab die >2,2TB ist, Versuch trotzdem Wert)
- PCIe Grafik ausgebaut und Onboard aktiviert
- SSD gelöscht und mittels Windows 7 Setup partitionieren lassen (1x 100MB System-Reserved und der Rest eine Partition [am PC direkt, geht ja wunderbar])
-> immernoch kein Erfolg. Immernoch selber Fehler. Natürlich hab ich diese Versuche nicht alle auf einmal gemacht sondern Schritt für Schritt probiert.

Es kommt immernoch der gleiche Fehler, ich beobachte dies nun bei 14%. Mir ist eingefallen ich hab mal ein BIOS UPDATE gemacht. Morgen versuche ich eine ältere Version einzuspielen. Außerdem möchte ich Win 8 x64 testen.

Der Fehler deutet ja anscheinend auf nicht lesbare Dateien von der Installationsquelle (DVD bzw. USB) aber am Lappy funktionieren jeweils beide einwandfrei. RAM wie gesagt Kontakte gereinigt und anderen Steckplatz probiert.
 
Zuletzt bearbeitet:

HDScratcher

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
1.002
Auch wenn der RAM bisher problemfrei lief, ist er vielleicht JETZT defekt und durch Umstecken repariert er sich nicht.
Die Fehler sind typisch für defekten RAM (oder RAM der mit falschen Einstellungen läuft z.B. OC), also bitte MemTest laufen lassen und schauen, ob Fehler auftauchen.
 

fiatpanda

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
668
So ein kleines Update.

Windows 8 Pro 64-Bit lässt sich einwandfrei installieren und läuft wunderbar!

Also lassen sich alle MS Betriebssysteme ab XP installieren außer die 64Bit Version von Win7 :D :D schon komisch.

Nächster Test :
Downgrade BIOS
MemTest
Ergänzung ()

Hi,
Also BIOS Downgrade von F4 auf F2 (war bei Kauf drauf) -> immernoch Gleicher Fehler aber diesmal bei über 20%..

MemTest läuft das 2. mal durch und kein Fehler. RAM ist wie ich mir dachte i.O.. Noch länger will ich Memtest nicht laufen lassen sonst Krieg ich noch Ärger von meinen Eltern wenn der PC unnötig läuft ^^

Anhang 322171 betrachten
 
Zuletzt bearbeitet:
C

Coalminer

Gast
Hi.Versuch doch nochmal andere Einstellung beim Ram zb. 9-9-9-27 oder Spannung mal verändern 1.5 vlt ~ 1.65vlt
 

fiatpanda

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
668
Hi,
also erneuter Ram Test aber diesmal mit Win7.

Test -> Erweitert und 3 durchläufe. Lief jetzt 4h durch ohne Probleme!

@Coalminer

Ich kenne mich mit Ram Einst. überhaupt nicht aus. Ich schau aber mal im BIOS was sich so einstellen lässt.


EDIT : So sieht es hier im BIOS aus, was soll/kann ich verändern ?

Als normale Spannung ist 1,50V eingetragen. Passiert da nichts wenn ich bis 1,65V hoch gehe ?

Diesen Ram habe ich verbaut.

Anhang 322413 betrachtenAnhang 322412 betrachten


EDIT 2:
Bei MF steht das der Ram 1,5V Spannung benötigt und dann bei Technische Daten 1,65V ?!

Im Kingston Shop steht aber 1,65V, allerdings im dazu passenden Datasheet steht wiederrum 1.425V ~ 1.575V. Komisch...

Bilder :

Anhang 322421 betrachtenAnhang 322422 betrachtenAnhang 322423 betrachtenAnhang 322424 betrachten
Ergänzung ()

Trotz Spannunh erhöht läuft die Installation net. RAM lief auf 1333Mhz. Nun hab ich mal erhöht auf 1600MHz mal sehen ob Win7 das mag.
 
Zuletzt bearbeitet:
C

Coalminer

Gast
Hi nochmal.Schwieriger Patient dein Rechner,frisst auch nich alles was man ihm anbietet.:D
Nochmal zum Ram,wenn alle anderen Versionen von Windows laufen glaub ich fast auch schon nich mehr das der RAM schuld ist.Kannst aber ruhig noch mal was probieren.Wenn du ihn auf 1600mhz laufen lässt musste die spannung auf jedenfall auf 1,65 erhöhen,bei normalen Einstellungen reichen dann auch die 1,5V.deshalb auch die unterschiedlichen Vorgaben vom Hersteller.Kommt halt drauf an wie du ihn betreibst.Kannst auch mal die RAS Active time auf 27 T stellen wie vom hersteller angegeben steht ja bei dir auf 24T Dazu musste aber ganz oben im Menu auf manuell stellen statt auf auto.
Ps.Dein Rechner mag halt kein Windows 7 mit 64 bit,vielleicht wirst du ja auch mit Win 8 glücklich,da gibs bestimmt schon tools die ein klassisches design ermöglichen und wie win 7 aussehen lässt.Der Fehler scheint eh nich reproduzierbar zu sein,bei einem wars die Maus,beim anderen das Image oder der ram usw..Vielleicht kannste dir mal einen Identischen Ram Speicher von jemandem borgen,dann haste alles ausgeschlossen was möglich ist.
 

fiatpanda

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
668
Hi,

Ich probier das mal nochmal mit dem RAM Einstellungen.


Komisch ist aber das Windows 7 64Bit sich auf dem PC installieren hat lassen. Ich hab auch ein Acronis Image davon (erstellt vor der Neuinstallation - also vermüllt) und wenn ich dieses zurückspiele läuft Win7 64Bit wunderbar und ohne Fehler. Bloß ist halt das Image halt "vermüllt".

Morgen probiere ich eine neue Tastatur. RAM glaube ich auch weniger. Evtl könnte ich mir ein DDR3 Riegel borgen mal schauen.
Ergänzung ()

Hi,
Hab also nun wirklich alles abgesteckt hinten und vorne. Es war nur doch Strom, VGA und eine PS/2 Tastatur dran. Cardreader intern abgesteckt, HDD auch.
Installation schlägt fehl.

Ok anderen RAM reingemacht (durch meinen ersetzt) 1x 2GB DDR3 1333MHz von einem Acer PC. In meinem BIOS alle Einstellungen auf Auto : Installation schlägt wieder fehl.

Was ist denn da los ?! Ich kann nun nicht auf Verdacht Mainboard oder CPU einschicken.
 

Schildkröte09

Vice Admiral
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
6.433
Habe es über USB mit dem Microsoft USB Downloadtool (funktioniert am Laptop genauso problemlos) als auch per DVD probiert. Beides schlägt fehl.
Das Microsoft USB Tool NICHT benutzen ! Warum > weil es einen USB Stick nicht mit FAT32 formatieren kann, sondern nur mit NTFS ! Mit NTFS können aber nicht alle Boards umgehen, mit FAT 32 schon. Außerdem wäre ein FAT 32 formatierter USB Bootstick zwingend für eine UEFI Installation auf GPT Systemplatte Vorraussetzung. Mit NTFS booten, konnte zwar auch mein GIGABYTE Board = GA-MA770-UD3, doch dann kamen die >Probleme. Mit FAT 32 lief alles.

Das DVD Geräte oder entsprechend gebrannte DVD´s des öfteren zum Problem neigen, ist schon lange bekannt. In den meisten Fällen, funktionierte dann aber eine USB Stick Installation. Der USB Stick sollte FAT 32 formatiert sein und an einem USB 2.0 Port eingesteckt werden.
Außerdem muss im BIOS eigens USB LEGACY aktiviert werden.

Ist ein UEFI BIOS vorhanden, muss für eine USB Installation = FAST BOOT und SECURE BOOT (wenn vorhanden) deaktiviert werden.

Im BIOS muss außerdem das Diskettenlaufwerk deaktiviert werden, erst Recht wenn man keines hat. Standardeinstellung wäre nämlich aktiviert. Zu finden im MAIN BIOS = Drive A: auf disabled.
Auf deinem Board befindet sich eine Schnittstelle zur Floppy.
iTE IT8720 chip:

1 x floppy disk drive connector supporting up to 1 floppy disk drive

Soll mit einem USB Stick eine Windows 7 UEFI Installation vorgenommen werden, benötigt der USB Stick zusätzlich auch noch den UEFI Bootloader. Den müßte man aus der install.wim extrahieren, umbenennen und in den Ordner EFI/BOOT auf dem Stick kopieren. Existiert der Ordner BOOT in EFI nicht, erstellt man ihn.

Die Systemplatte sollte man zuvor über die Eingabeaufforderung über das Windows 7 Setup > Computerreparatur > Eingabeaufforderung und DISKPART mit dem Befehl CLEAN platt machen (nicht über das Windows 7 Partitionsmenü). Denn der CLEAN Befehl von DISKPART kann mehr als das Partitionsmenü ! Er löscht nicht nur die Partitionen, sondern auch die Initialisierung der Platte.
Die neue Partitionierung sollte man anschließend Windows 7 Setup selbst überlassen.

Die Systemplatte sollte unbedingt an den ersten nativen SATA PORT des Boardchipsatzes angeklemmt werden, alle weiteren Platten gehören abgeklemmt ! (kann auch als SATA-0 gekennzeichnet sein). IDE/ATA Platten gehören grundsätzlich abgeklemmt, wenn auf sie nicht installiert werden soll.

Das Probleme mit dem installierten RAM vorliegen, glaube ich hingegen nicht !
Schaue dich auch auf dem deutschen Forum von GIGABYTE nach Problemen mit deinem Board um !

Viele Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:
Top