Windowsreparatur

Katusch

Lieutenant
Registriert
Okt. 2007
Beiträge
862
Was ist der Unterschied zwischen einer Windowsreparatur mittels Rettungsdatenträger den man in win 8.1 mit dem Befehl recoverydrive erstellen kann und einer Reparatur mit der Windows DVD?

Ist dies das selbe?
 
Rettungsdatenträger dürfte alle Einstellungen haben bei seiner Erstellung.
Die Reparatur per normaler Windows DVD kann nur das Windows 'reparieren', wobei es zu XP Zeiten fies war, wenn man ein XP mit SP3 reparierte und am Ende nur noch SP2 rauskam, da die CD nur SP2 enthielt.

Sollte nicht mehr, kann aber passieren (derartige Ergebnisse).

lg
fire
 
recovery bedeutet: wiederherstellen= auslieferungszustand, komplett so wie du es aus dem laden/karton das erste mal gestartet hast.
reparieren mittels windows-dvd bedeutet= windows-systemdateien werden überprüft und ersetzt. der rest wie bilder, musik, dokumente, anwendungen, games usw.. sollten danach noch vorhanden sein.
 
Die Reparatur per normaler Windows DVD kann nur das Windows 'reparieren', wobei es zu XP Zeiten fies war, wenn man ein XP mit SP3 reparierte und am Ende nur noch SP2 rauskam, da die CD nur SP2 enthielt.

das kam daher, weil Windows einfach die Systemdatein überschrieb mit denen die auf dem Installationsmedium waren. Heute wird im Ordner Software Distributions gesucht, ob noch Windowsupdates vorhanden sind und die werden gleich mit eingespielt. Sollte man die aber regelmäßig wie ich löschen, kommt man trotzdem nur auf den Stand des Installationsmediums, wenn es Probleme mit den Systemdatein gibt. Aber die Systemreperatur ist intelligenter geworden und such alleine nach Problemen, wobei ich die alte zumindest als Option vermisse in der Auswahl der Möglichkeiten, da die intelligente Suche nicht immer das problem findet und die passende Optionen dazu.
 
Zurück
Oben