News Wirtschaftsprognosen mit Hilfe von Google

hazzilein

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
692
Schwachsinn, wenn ich als Student nen nebenjob suche bin ich noc lange nicht arbeitslos, auch wenn ich mal so schaue als Student wo es was für Stellen gibtt geht das mit in die Statistik ein.
 

XimeX

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
1.230
das kann schon sein aber hier geht es eher um die veränderungen.
also wenn dauern x studenten einfach so reinschaun aber sich y arbeitslose von zeit zu zeit ändern kann man trozdem den trend erkennen
 

cmdSoniq

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
786
so ähnlich will google auch grippe epidemien vorhersehen können hatte ich mal vor kurzem gelesen. da wird dann aber noch der standort des suchenden mit einbezogen.

ich will gar nicht wissen was man noch alles mithilfe von googles statistiken rausfinden kann...
 

Shutty

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
278
und wieder einmal zeigt google sein allumfassendes-datensammelndes-gesicht :)

Die Sache mit Grippe bzw. generell epidemien hatte ich auch mal gelesen. Daran erkennt man ja schon das Google auch gesuchte Begriffe bestimmten örtlichen Umgebungen zuordnen kann. Wenn man also googled sucht man nicht nur etwas sondern man verrät google wo man sitzt und was man sucht, wenn man näher drüber nachdenkt ist das schon erschreckend. datenschutz adé!

wird zeit sich mal Bing! genauer anzuschauen.
 

aklaa

Admiral
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
7.473
da bin ich anderer Meinung. Wer schnell einen Job haben will, findet noch am selben Tag eins ;-) Das ist TATSACHE!
 

Backslash

Captain
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
3.240
Was ist daran jetzt schon wieder Datenschutzkritisch? Diese Ortsbestimmung ist bei weitem zu ungenau um das bestimmten Personen zuordnen zu können.
Und den Ansatz aus diesen Statistiken Erkenntnisse zu gewinnen finde ich durchaus interessant, wenn auch sicherlich nicht ausreichend zuverlässig um wichtige Entscheidungen nur darauf zu stützen.
 

Shutty

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
278
durch die örtliche bestimmung kann es aber auch passieren das du in eine bestimmte "schublade" geschoben wirst.

wenn man alles bewusst und ohne bösen hintergedanken nutzt ist da sicher nichts böses dran aber die erfahrung zeigt das alles postive auch negativ genutzt wird.

"demnächst" wird dein chef dann gucken aus welcher region du kommst, schaut sich dann die google statisk der region an und sieht das dort 80% nach fastfood googlen. also wirste schon nicht zum bewerbungsgespräch geladen weil du dich ungesund ernährst.

natürlich erwartet man so ein unsinniges verhalten bei einem normalen menschen nicht aber immer wieder zeigt der mensch so ein dummes verhalten.
 

dMopp

Banned
Dabei seit
März 2007
Beiträge
9.688
P

Peiper

Gast
Versuchen die jetzt mit Hilfe von Google ihre Daseinsberechtigung zu untermaueren?
He, schaut mal her wir können eine Entwicklung präzise vorhersagen und das über einen immensen Zeitraum von 4 Wochen. Und endlich ganz ohne unsere Glaskugel!

@aklaa

Man findet ja nicht einmal lohnende 400€-Jobs. Da gehen 20% schon alleine für Wegekosten wieder drauf.
Ganz zu schweigen von der unmöglichen Flexibilität die die verlangen.
Und der Rest sind Angebote von Personaldienstleistern/Leiharbeitsfirmen die man dankend ablehnen sollte.
 
Zuletzt bearbeitet:

Keyser Soze

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
1.350
Entweder so, oder sie fragen einfach jemanden mit Menschenverstand der nicht Weltfremd ist wohin die Reise wohl geht.
Gut das wird wohl für die Leute zu schwer.

Wie Winston Churchill schon sagte:

Ein Experte ist ein Mann, der hinterher genau sagen kann, warum seine Prognose nicht gestimmt hat.

Off-Topic:
Da fällt mir gerade ein, hab von nem Freund gehört, das die Agentur für Arbeit jetzt eine kostenpflichtige Hotline hat. Das wäre ja dann schlecht wenn die wieder weniger Arbeitssuchende haben. Jetzt verstehe ich auch wie die letztes Jahr gewinn machen konnten.
 
Top