WLAN verbessern - Welche Möglichkeiten

.point

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
774
Hallo,

ein Bekannter von mir hat sich WLAN zugelegt. Leider steht der Router sehr ungünstig und die Reichweite ist somit nicht sehr groß. Den Router kann ich leider nicht woanders platzieren.

Welche Möglichkeiten habe ich, WLAN über das ganze Haus zu verteilen?

Mir fallen nur zwei Möglichkeiten ein.

- WLAN Repeater
- PowerLAN

1. Welche Hersteller könnt ihr für einen guten Repeater empfehlen?
2. Wie gut funktioniert PowerLAN?
3. Welche Tipps könnt ihr mir sonst geben?
 
Zuletzt bearbeitet:

Xidus

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
679
hmm was für nen Wlan-Router hast du den ? mit nem guten hat man eigentlich immer genug Empfang also bei mir komme ich mit meinem Router über 3-4 Etagen also das sollte eigentlich in jedem Haushalt genug Empfang bringen

edit:

also ich hab nen Ciso E4200 ( Bester Router in Sachen Reichweite und Geschwindigkeit den ich kenne)

die Daten sind über W-Lan ( hab bei mir in der Wohnung kein Lan (mag den Kabelsalat nicht) ^^
 
Zuletzt bearbeitet:

sneider

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
1.053
Hallo,

ein Bekannter von mir hat sich WLAN zugelegt. Leider steht der Router sehr ungünstig und die Reichweite ist somit nicht sehr groß. Den Router kann ich leider nicht woanders platzieren.

Welche Möglichkeiten habe ich, WLAN über das ganze Haus zu verteilen?

Mir fallen nur zwei Möglichkeiten ein.

- Access Point
- PowerLAN

1. Welche Hersteller könnt ihr für einen guten AP empfehlen?
2. Wie gut funktioniert PowerLAN?
3. Welche Tipps könnt ihr mir sonst geben?
Für AP kann ich nix empfehlen.

Zwei Bekannte hatten ähnliches Problem:
Gelöst haben wir es einmal mit Devolo PowerLan (200 Mbits). ein zweites Mal ebenfalls mit Devolo, aber mit zusätzlichem WLan-Modul im Devolo.

In beiden Fällen brachte ein AVM AP keinen Erfolg, die Bausubstanz war wohl zu heftig, obwohl nur ca. 8 Meter überbrückt werden musste.

Ich persönlich nutze PowerLan. Bei mir hängt eine Dreambox, ein Panas. Blu-ray und ein zusätzlicher Multimediaplayer dran. Alles bestens.
 

Daggy820

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
917
Wir hier Zuhause benutzen schon seit fast drei Jahren den Repeater von AVM. (Den schwarzen mit dem roten Diplay)

Der ist sehr klein, und läuft bis jetzt ohne einmal ausgesetzt zu haben oder sonstiges.
 

.point

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
774
Wir hatten bisher 2 Router im Einsatz
Einen Linksys und aktuell ist der Speedport V722 im Einsatz.

Problem ist, dass der Router im Keller(! :o ) steht. Leider kann ich den nicht woanders hinstellen, weil von da aus LAN-Kabel gezogen worden sind und noch weitere ISDN-Anlagen dranhängen.

Ich komme bis ins EG, und selbst da nur bis in Treppenaufgang.

Das Haus ist recht groß und daher suche ich nach weiteren Alternativen
 
Zuletzt bearbeitet:

Tignanello

Banned
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
3.423
mit nem guten hat man eigentlich immer genug Empfang also bei mir komme ich mit meinem Router über 3-4 Etagen
Dann erzähl mal was du für ein Gerät hast, denn was du schreibst hilft dem TE in keiner Weise.


du bekommst keinen Datendurchsatz über 3-4 Etagen mit einem E4200, das kannst du vergessen. :)

dein screen ist lediglich ein WAN to Lan Throughput screen, sonst nix und ob du den per Wlan oder Lan gemacht hast spielt keine Rolle, denn in der 3. oder 4. Etage sieht das ganz anders aus, dort hast du den screen mit Sicherheit nicht gemacht. :)

stell mal dein Notebook oder sonst was in Sichtweite zu deinem E4200 und mach mal screens wie hier

N1030 2.4GHZ
Wifi 5100 5GHZ
Ergänzung ()

Problem ist, dass der Router im Keller(! :o ) steht. Leider kann ich den nicht woanders hinstellen, weil von da aus LAN-Kabel gezogen worden sind und noch weitere ISDN-Anlagen dranhängen.

Das Haus ist recht groß und daher suche ich nach weiteren Alternativen
Soweit Lan Kabel gezogen sind (so habe ich das auch) brauchst du kein Dlan und stellst für ordentlichen Empfang in jedem Stockwerk einen Access Point auf.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: (gelöschter Beitrag wiederhergestellt)

.point

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
774
Hmm,
ich bin jetzt nicht so fit in der Technik drin.

Ich habe ein LAN-Anschluss im 1. OG.
Kann ich an diesem LAN-Anschluss einen Repeater hängen, der dann wiederum ein WLAN-Signal sendet?

Ich dachte da ein den FRITZ!WLAN Repeater 300E, der hat nen LAN-Anschluss
 
Zuletzt bearbeitet:

Tignanello

Banned
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
3.423
Da du einen Lan Anschluss im 1. OG hast, kannst du dort einen Router anklemmen, der als Access Point agiert.

Soweit du bis ins 1. OG GbLan liegen hast oder möchtest, musst du einen Router/ Access Point verwenden, der auch GbLan kann. Ist das nicht notwendig, kannst du auch einen Router/ Access Point mit 100mbit verwenden, da der W722V ja eh nur 100mbit durch reicht.

Einen Router deshalb, weil du ja sicher noch einen Lan Zugang per Kabel im 1. OG verfügbar haben möchtest und nur wenige reine Access Points mehr als einen Lan Port haben. Zumindest solltest du das beim Kauf berücksichtigen.

Für diesen Fall bietet sich ein Buffalo AirStation Nfiniti WHR-G300N, 300Mbps (MIMO) an. Dieses Gerät ist ein Router und rein AP gleichzeitig. Per Schalter an der Rückseite ist der Router Modus off.

Dieses Gerät kannst du dann als reinen Access Point betreiben. Damit wird der WAN Port zum gleichwertigen LAN Port (also 5x LAN und Wlan). Die Wlan Abdeckung ist vorzüglich und mit Sicherheit besser als ein W723V FW 1.22, diesen konnte ich am vergangenen Wochenende mit dem Buffalo G300N vergleichen, denn dort steht solch eine Kombination W723V Keller/ G300N 1. OG).

Der G300N hat eine Menge sinnvoller Features u. a. Zeitschaltung für Wlan für jede Stunde des Tages (siehe hier ein ECO screen) und braucht nur ~3.5 Watt Strom inkl. Wlan, ist sehr klein und flach, kann stehend, liegend oder mit zwei Schrauben an einer Wand/ Decke befestigt werden.

Normalerweise und bei optimalem Standort ist der Empfang im Stockwerk darunter und darüber sehr gut bis ausreichend, denn es wird immer Bereiche geben, die nicht abgedeckt werden, weil man oft nicht zentral positionieren kann.

Es gibt kein Wlan Router/AP, der gleichermaßen alle Bereiche über 3 bis 4. Etagen abdeckt, das ist ein Mythos. (ok, in der 4. Etage eine Baumhaus vielleicht doch :p )

Da der G300N auch WDS Repeating kann, könntest du ihn als Master betreiben und ein Stockwerk weiter oben nochmals das gleiche Gerät als Slave (Repeater) aufstellen (Buffalo benennt es Master/Slave, AVM Basistation und Repeater).

Mehr als einen Repeater würde ich nicht aufstellen, denn es halbiert sich im Repeaterbetrieb die Leistung bezüglich der Wlan Schnittstelle von 300mbit /40MHZ (Kanalbündelung) oder 150mbit/ 20MHZ (ohne Kanalbündelung) auf 150/75 mbit brutto. Diese Leistungsreduktion im Repeaterbetrieb gilt aber für alle Hersteller.

Das wäre für 35€ oder 65€ (zwei Geräte) inkl. Versand eine Option, die du testen könntest.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: (gelöschter Beitrag wiederhergestellt)

.point

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
774
Danke für deinen ausführlichen Bericht!

Kann ich den AVM Repater 300E auch benutzen?
Dieser macht im Prinzip ja das selbe
 

Tignanello

Banned
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
3.423
Klar kannst du einen AVM Repater 300 kaufen und benutzen, du solltest aber berücksichtigen was du geschrieben hast.


Zitat von Faulbaer:
Problem ist, dass der Router im Keller(! ) steht. Leider kann ich den nicht woanders hinstellen, weil von da aus LAN-Kabel gezogen worden sind und noch weitere ISDN-Anlagen dranhängen.

Ich komme bis ins EG, und selbst da nur bis in Treppenaufgang.
für den AVM Repeater bedeutet das, du musst ihn im Keller platzieren oder im Treppenaufgang, denn der Repeater verbindet sich drahtlos und je schlechter die Verbindung desto schlechter die Repeating Leistung.

Du investierst relativ viel Geld für ein fragwürdiges Ergebnis. It´s up to you ;) Schnell erledigt und schnelle Erkenntnis.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: (gelöschter Beitrag wiederhergestellt)

.point

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
774
Hmm,
der AVM Repeater hat doch einen LAN Anschluss. Kann ich den nicht im 1. OG am LAN anschließen?
 

Tignanello

Banned
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
3.423
Ich habe mir das PDF des AVM 300E nicht durchgelesen, das ist dein Job, aber dort schließt man Geräte an, die kein Wlan haben (Fernseher, Switch etc. per Kabel) und durch den Repeater versorgt werden.

Was du gerade beschreibst ist ja eine Access Point Lösung, dafür kauft man keinen Repeater.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: (gelöschter Beitrag wiederhergestellt)

.point

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
774
Hmm, ja das stimmt.

Also brauche ich nur einen AP, wie z.B. den Buffalo.
Muss da ein Router noch integriert sein oder reicht ein reiner AP?
 

Tignanello

Banned
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
3.423
Es reicht ein reiner AP.

Der AP bekommt eine IP aus dem Adressbereich des W722V, dieser hat ja 192.168.2.1 bis 254.

Der AP bekommt die IP 192.168.2.2, das Subnet 255.255.255.0 und als Gateway und DNS: 192.168.2.1 (die IP des W722V), normalerweise ist bei APs DHCP deaktiviert, das muss auch so sein, denn der W722V routet und verteilt IPs, der AP hilft ihm dabei und reicht die IPs vom W722V weiter. Der AP ist also "Knecht" vom Router.

Auf das Menü des AP kommst du dann mit 192.168.2.2 auf den W722V mit 192.168.2.1.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: (gelöschter Beitrag wiederhergestellt)

.point

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
774
Super!
Danke für die ausführliche Erklärung.

Dann brauche ich wohl einen AP, den ich dann im 1. OG aufstelle.
Dieser sollte dann natürlich so gut sein, dass EG und 2. OG auch "gedeckt" sind.

Dieser Buffalo, den du bereits oben empfohlen hast: Wie gut ist denn die Reichweite?
 
Top