[World of Tanks] Patch 0.9.22: Neue Russen

Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
3.365
#1
Moinsen allerseits!

Nachdem ja nun der neue Patch seit 3 Tagen da ist, bin ich begeisterter Fahrer des neuen Objekt 430U. Da frage ich mich fast schon, ob das Teil nicht ein wenig OP ist? Turm keine Weakspots, obere Wanne frontal nicht zu durchschlagen. Also "halb-Hulldown" quasi unbezwingbar. Sidescrapen geht auch einigermaßen, da die Kette viel wegfrisst. Gleichzeitig hat man den Alpha zum traden, ein echt guter Brawler. Und das als Medium mit ganz passabler Mobilität!
Gut, zum snipen ist er kacke, dafür sorgt einfach die relativ schlechte Genauigkeit.

Ansonsten scheint mir die neue Heavyreihe mit den hinten liegenden Türmen nicht so stark, aber gegen die habe ich auch bisher nicht frontal zu tun gehabt. Aber das neue Obj 263 4 scheint mir frontal etwas stark. Die untere Frontplatte ist quasi nicht zu durchschlagen und oben nur ein Miniweakspot. Das wäre für mich so der nächste lohnenswerte Grind.

Habt ihr schon neue Panzer ausprobiert und was haltet ihr von denen?
 

Steini1990

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
1.577
#2
Natürlich sind die alle durch die Bank OP. 9er Object 430 trifft nun fast ungenerft auf Tier 7 Panzer. Object 430 U macht jeden Nicht-Superheavy als Heavy tank obsolet. Warum sollte noch irgendwer einen 113 oder eine IS-4 spielen wenn ein Medium in allem (sogar bei der Panzerung) besser ist.
Der neue 10er TD ist auch ein Witz. Es gibt so gut wie kein Gefecht wo die Dinger nicht mindestens 6000 Schaden blocken. Object 257 ist auch einfach lachhaft. Die Tier 7 und 8 Panzer können einem da einfach nur Leid tun. Die können die Dinger nicht einmal in die Seitenpanzerung durchschlagen solange sie nicht leicht unter ihm stehen. Es gab noch nie einen so noobfreundlichen Panzer weil man mit dem sogar 90° zum Gegner aus eineer Deckung rausfahren kann und trotzdem nicht durchschlagen wird :hammer:.
In der neuen Clanwar Kampagne wird ziemlich sicher das Object 430U ein dominierender Faktor werden.

Aber solche Dinge sollten einen der das Spiel schon länger kennt nicht verwundern. Erstens sind das alles Russenpanzer. Zusätzlich sind die alle neu und WG will immer das die Leute zu den neuen Panzern hingrinden oder sich sofort freischalten. Deshalb machen sie neue und überarbeitete Fahrzeuge fast immer stärker als alles was es schon im Spiel gibt. Gerade über die letzten 1,5 Jahre gab es durch neue Panzer einen so massiven Powercreep das so gut wie alle älteren Panzer auch gebufft werden mussten. Die Fahrzeuge die noch keinen Buff erfahren haben sind zur Unspielbarkeit verdammt worden (T-34-2, Tiger 2, Type 58, Indien-Panzer, Leopard 1, AMX 50B,usw.).
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
14.217
#3
ich probiere nur aus warum jeder der etwas auf sich hält einfach nur noch Goldmumpeln verballert egal ob man mit 300 mm oder mit 10 mm Panzerung unterwegs ist.
 
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
7.098
#4
Ist doch eine ganz bekannte und durchschaubare Masche bei (fast) allen F2P Titeln. Neue "Gegenstände" sind am Anfang fast immer OP. Einfach weil dann viele User diesen Vorteil nutzen wollen und anfangen dafür Echtgeld in die Hand zu nehmen.

Später wird der Gegenstand wieder genervt - weil OP.

Ist dann aber auch egal, denn dann kommt - oh Wunder- wieder was Neues, was natürlich am Anfang auch wieder OP ist.

Der Kreislauf beginnt von Neuem.
 

Bl4cke4gle

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
3.365
#5
Jo, Steini, gut gesagt, so ist es leider :( Dummerweise bringt mir das Spiel selbst nach Jahren noch Spaß. :D

Zum Glück kommt es bei dem Spiel zu einem Großteil immer noch auf Taktik an, so dass diese krassen "Materialunterschiede" nicht immer zum Tragen kommen. Wenn ich mich aber schlau anstelle, sind bessere Panzer auf jeden Fall ein Vorteil, klar.

Ich habe bspw. den Löwen immer gerne gespielt, selbst vor dem letzten dicken Buff. IS-7 genauso. Hatte nicht das Gefühl, dass diese abgehängt waren. Gut, IS-7 ist auch ein Russe und die Russen müssen stärker sein, weil Stalin das so will :D

Jetzt haben wir neue Russen und die sind wieder die Stärksten, was vorher aber eigentlich auch schon so war. D.h. eigentlich keine Veränderung ;)
 
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
14.217
#6
Ist auch langsam nerivg ..Tier 8 vs Tier 10 .. Heavy Tanks ... Ohne Gold Ammo kein Durchkommen ... mit HE naja Effekt wenn man nicht dadurch den Gegner Pinnen tut und warten kann das jemand anders was macht...

Ausser Lighs und Artillery ist man so einfach nur gearscht. Ein paar Meds die drumherumfahren haben auch noch glück ... reales balancing und fairness kann man vergessen.
 
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
14.217
#8
Nö früher gabs die gewisse Munition nur für Gold ... aber aktuell Ballert fast alles damit nur rum weil man sie für Ingamewährung bekommt ... wegen der Statistik.
 

Steini1990

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
1.577
#9
Mit dem Unterschied das der Powercreep früher nicht so massiv war. Außerdem wurden in den letzten Jahren ein großer Teil aller Weakspots entfernt. Früher konnten sogar Tier 8 Panzer sicher sein einen Gegner durchschlagen zu können wenn sie ihn flankiert hatten. Diese Zeiten sind dank der Super-Heavys vorbei. Das ganze ist ja in den niedrigeren Tierstufen auch nicht wirklich besser. Ein VK 100.01 lacht doch die meisten Tier 7 & 6 Panzer aus, selbst wenn die ihn flankiert haben.
Das alles ist entstanden als Wargaming diesen Idioten von Youtuber zum Chef des Balancing Teams gemacht hat. Der Typ ist ein Fan von Schweren Panzern und allen Panzern mit viel Panzerung. Seine Handschrift findet man im Großteil aller in den letzten 1,5 Jahren veröffentlichten Panzern.

Für WG selbst gibt es aber keinen Grund dieser Steigerungsrate der Panzerung im Spiel entgegenzuwirken da offensichtlich die Mehrheit der Spieler kein Problem damit hat für einen großen Teil der Panzer einfach Premiummunition zu laden. => Mehr Geld in ihren Kassen
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
3.111
#10
Murazor ist echt die Pest von WOT. Der Kerl ist auch für die ganzen OP-Premiumpanzer verantwortlich. :rolleyes:

Storm war echt besser für das Spiel. Aber Profit ist eben Profit und wenn Murazor Geld in die Kasse spült... :)
 
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
14.217
#11
bin Übergegangen nur noch Lighs oder Arti oder TD zu spielen weil dort macht die Goldmunition eh nichts mehr aus ... kommt eh durch der Gegner ...

Was doof ist sind die Kaliberdurchschläge ... kaum noch ein lucky Abpraller.
 

Bl4cke4gle

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
3.365
#12
Man darf bei aller Kritik auch nicht vergessen, dass es mal Zeiten gab, in denen man mit nem Tiger gegen den IS-7 ran musste.
War auch nicht so toll. Dafür durfte man mit dem KV tier-2 Panzer oneshoten ohne Ende.

Die Einführung von Goldmunition hätte man auf den CW-Bereich beschränken sollen, weswegen man es ursprünglich auch eingeführt hatte. Die Situation sah nämlich so aus, dass gewisse Clans Vormachtstellungen auf der CW-Map hatten und durch die eroberten Gebiete so viel Gold gemacht haben, dass sie in der Verteidigung dieser Gebiete Gold-only fahren konnten während die Angreifer diese Möglichkeit nicht hatten.

Aber Pz hat schon recht. Goldmuni für Credits => mehr Credits verwendet => höhere Nachfrage nach Premiumaccs oder Premiumtanks => mehr Goldmuni verschießen => Obsolädität der dicken Superheavies => Buff der Superheavies => mehr Goldmuni verschießen => usw usf

Lustigerweise finde ich gerade die Superheavies derzeit total unattraktiv. Maus, Type 5 Schwer, E100, VK 7201, IS-4... kommt doch jeder ohne Probleme mit Gold durch und jeder versucht es erst gar nicht anders. Mobile Heavies hingegen finde ich viel besser, wie IS-7, WZ-111-5A, 113.

Das Spiel hat sich schon häufiger grundlegend geändert und ich finde es derzeit auch ganz spaßig. Schnelle Heavies und Meds sind derzeit meine Lieblinge.
 
Top