X-Fi Titanium /Windows 10 hängt

Burki73

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
1.766
Guten Abend

Ich schilder mal mein Problem. Hardware ist die in meiner Sig verbaute und natürlich die X-Fi Titanium Fatal1ty Champion PCIe inc. Frontpanel, wo mein KH dran hängt. KH ist aber egal, passierte bei meinen SuperLuxx 681 Evo oder auch bei meinem Creative Fatal1ty Headset etwas älterer Baureihe genauso. Treiber sind von Creative die aktuellsten downloadbaren.

Ich höre z.b Amazon Music, diesen Player von Amazon der extra unter Windows installiert wird. Plötzlich bekomme ich massive Störungen.
Das gleiche passiert auch, wenn ich per Browser (Firefox, aktuelle Version) höre.

Es kommt dieses elektronische Brrrrrrr Knacken.... Die Soundausgabe hängt, im besten Falle stockt es nur einige Sekunden und macht eben diese wirklich massiven elektronischen Störgeräusche. Es macht Störgeräusche, manchmal leiert die Wiedergabe, oft geht es nach wenigen Sekunden aber weiter. Im schlimmsten Fall sind diese Störgeräusche, es stockt die Wiedergabe und Windows hängt komplett. So das garnichts mehr geht, ausser Power OFF Schalter. Kein Taskmanager, der PC ist total abgeschmiert.

Ich nutze Amazon Music Unlimited. Spiele dort meine Playlists ab, wovon ich einige habe.

Da habe ich natürlich sofort vermutet, das es an der Internetverbindung / Bandbreite liegt. Ich habe DSL 100 m/bit. Dazu nutze ich eine PCIe Netzwerkkarte, aber auch die ist Baujahr 2016, Realtek Chip 1gbe. Also garnicht so mies, wie ich bisher dachte. Filme Streamen über Amazon Prime geht ohne Probleme. Auch unter Linux (Ubuntu 20.04) diese Probleme noch nie gehabt, aber da geht nur Amazon per Web.

Diese App geht ja nur für Windows. Es passiert nur beim Online hören. Niemals wenn ich Locales höre, also z.b .MP3 per AIMP3 Playlists. Ich habe auch so einen TP-Link USB Wlan Adapter AC 1300 Archer T 4U. Da ist es aber genauso. Aber den nutze ich weniger, daher weiss ich da weniger drüber. Denke aber der macht keinerlei oder zumindest weniger Probleme.

Eingestellt habe ich bei Amazon Music natürlich höchste Qualität und unter Windows den Standard von 24 Bit/ 48 khz. Musik ist die, die man bei Amazon gestreamt bekommt.

Nun überlege ich, ob es ein Treiber, - Software oder gar Hardwareproblem ist. Prinzipiell sollte alles ausreichend sein. Liegt auch nicht am Windows 10 20.04 Update, es war schon vorher.
 
Zuletzt bearbeitet:

yaegi

Commodore
Dabei seit
März 2005
Beiträge
4.115
ich würde mir eine neue karte holen. ich hatte mit zwei x-fi karten ähnliche probleme. die karten und besonders treiber sind alt und waren nie ausgereift. warum irgendwas wann nicht lief hatte ich nie rausgefunden. schade, denn der klang - wenn sie lief - der war echt top.
 

Burki73

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
1.766
Ich hatte vorher ja einen älteren Intel Core I5 4590 PC. Aber auch der hatte eine CreativeX-FI Fatal1ty Champion drin inc. Frontpanel. Leider musste ich da anderes besorgen, weil ich ja im neuen PC kein PCI Slot mehr habe. Also die PCIe Version besorgt. Eben weil ich auf Creative X-FI Karten schwöre und ohne so ein Frontpanel nicht mehr leben kann :)

Neue Karte würde sicher wieder etliches kosten. Wobei ich schon kurz mit einer X-FI AE 5 geliebäugelt habe. Aber das ist eine blanke Karte, ohne mein geliebtes Frontpanel. Das finde ich schon eine harte Investition. Weil ich keinerlei Probleme habe, in 99% meiner Nutzungsart. Nur dieses drecks Amazon Music spackt rum. Was ich ja als Unlimited sogar noch extra zahle. Wenn ich spiele, Filme streame oder im Web browse keine Probleme.

Ich weiss auch nicht, gibt es aktuelle Creative Karten inc. Frontpanel, die mich nicht in den Bankrott treiben?
 

Timberwolf90

Commander
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
2.758
Ich betreibe meine Creative X-Fi Titanium HD unter Windows 10 problemlos mit einer Kombination aus den Softwarekomponenten aus dem Daniel_K Treiber und dem aktuellen Gerätetreiber von Creative.

Es empfiehlt sich zuerst alle Treiberbastendteile der Soundkarte zu deinstallieren. Im Anschluss sollte das Treiberpaket von Daniel_K für die X-Fi Karte installiert werden.

Anschließend extrahiert man aus dem offiziellen Treiberpaket von Creative für Windows 10 den aktuellen Gerätetreiber und installiert diesen via dem Gerätemanager.

Somit kann der volle Software-Funktionsumfang der X-Fi Titanium Karten genutzt werden, ohne dabei auf den aktuellen Treiber, sowie die Bug-Fixe von Daniel_K verzichten zu müssen.
 

Burki73

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
1.766
Danke dir @Timberwolf90 für deine Hilfe.

Ich habe seit c.a 10 Jahren noch nie einen Daniel K. Treiber genutzt, obwohl er sehr oft positiv oder überhaupt erwähnt wurde. Viele der damit behobenen Probleme hatte ich nie, andere habe ich eher ignoriert oder sonstwie gelöst bekommen. Ich nutze ja auch unter Linux in etlichen Versionen seit Jahren immer nur die dort gelieferten Treiber. Die auch immer soweit ganz gut gingen. Ein Problem hatte ich zwar über Jahre, nämlich das niemals das Frontpanel unter Linux lief bei meiner älteren PCI X-FI. Aber bei der nun genutzten PCIe X-FI geht es standardmässig sofort :) Glaube die hat einen etwas anderen Chip drauf, als die alte. Würde ich nun etwas ganz neues kaufen, geht wieder irgendwas nicht. Ist schon eine Zwickmühle und ich mag ungerne eine Karte austauschen, die mich zu 99% zufrieden stellt unter Windows / Linux.

Nureben bei Amazon Music spackt sie rum. Kaufe ich neues, geht es womöglich unter Windows besser, aber unter Linux gibt es Ärger...
 

trickster234

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
271
Du benutzt in erster Linie Kopfhörer?

Ich würde die XFi rausschmeissen und einen USB DAC anschaffen.
 

Burki73

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
1.766
Ja, nutze meistens KH. Eigentlich nur.

Dabei ist es auch egal, ob ich die am Frontpanel oder direkt an der Karte anschliesse.
Wenn es diese Störungen gibt, gibt es sie.
Passiert aber nur unter Windows, nie unter Linux Ubuntu 20.04. Dort laufen die Standardtreiber völlig normal.
Es ist eben auch nur bei Amazon Music unter Windows. Bei keiner anderen Nutzung. Filme streamen mit Amazon Prime, YT oder eben Lokale Musik hören oder auch CD ist absolut prima. Spiele oder Bluerays, geht prima.
 

Burki73

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
1.766
Ich glaube fast ich habe das Problem nun gelöst bekommen.

Das es eben nur bei einer Anwendung passierte, eben beim Amazon Music. Nun habe ich den Player dafür mal neu installiert.
Hatte ich vorher aber auch schon getan, auch regelmässig aktualisiert. Probleme blieben.

Aber bisher hatte ich immer den Cache / Downloadordner auf einer HDD. Eine nichtmal alte 2 tb Seagate Barracuda Series. Nun habe ich das auf meine 2. SSD verschoben und bisher noch keine Probleme seit Stunden. Ist mir zwar schwer erklärbar, weil es sich ja nicht um zig TB an Daten handelt. Wenn ich Musik streame sind das pro Stunde nicht super viele Daten, das es da Probleme verursachen sollte, nur weil der Cache auf einer HDD liegt.

Selbst 10 Jahre alte PC sollten sowas unter Windows 10 schaffen, ohne SSD. Bei mir jedoch scheint es da Probleme zu geben, zwischen dem Download aus dem Netz, Cache auf einer HDD und dem letztlichen Abspielen. Etwas merkwürdig finde ich die Sache schon.

Nochmals Danke an die Tips und Ideen.
 
Top