News Zotac stellt Mainboard mit nForce 790i Ultra SLI vor

Sebastian

Vice Admiral
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
6.273

8-BaLL

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
535
Sehr nice. Bin gespannt ob man fsb-technisch wirklich so hoch gehen kann wie in den previews auf xs

Und ob die temperatur der nb immer noch so extrem hoch ist..
 

PoD-BoT

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
596
Quad-SLI-Technologien auf nem Board mit nur drei Steckplätzen?!
Oder ist hier z.B. zwei 9800GX2 gemeint!?
 

Rolf_1985

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
1.095
irgendwie kommt es mir vor als ob die heutigen modernen mainboard immer mehr mit kühler versehen werden. wenn das so weiter geht, muss ich zum mainboard gleich so eine Metallplatte kaufen um dann das komplette mainboard zu kühlen. ein falscher weg wie ich finde. man kann noch nicht mal ein gescheiten cpu-kühler installieren ohne vorher alles ganz genau auszumessen.
 

barmer

Ensign
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
142
Quad-SLI gibt es doch nur mit zwei 9800 GX2, oder? Für alle anderen gibt es doch Triple-SLI, damit die neuen 9000er Karte doch eine Existenzberechtigung haben...

Die Temperaturen sehen aber hoch aus. Klingt blöd, ist aber so. An massige Kühlkörper habe ich mich ja langsam gewöhnt, aber aktive Kühlung geht gar nicht.
 

Hurrycane

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
1.725
was soll n der spass kosten? wirkt so, dass es über 220€ kostet.
gibts schon iwelche infos, oder hab ich das übersehen
 

Butzenqualm

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
472
@ PoD-BoT
2*9800 GX2 = 4 GPU, das heißt dann Quad-SLI weil es 4 GPUs sind ;)
 

PoD-BoT

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
596
Ist es eigentlich möglich 3 x 9800 GX2 anzuschließen? Also Hexa-SLI?
 

DeathDealer

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
862
@Hurrycane

schau doch einfach beim CB Test vorbei ;) das Zotac ist reference design
 

maddin91

Commander
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
2.190
Das Ding macht wenigstens optisch mal was her. Das gefällt mir sehr gut. Schade jedoch, dass nur DDR3-Unterstützung geboten wird, aber wer sich das Board leisten kann, sollte auch hier tiefer in die Tasche greifen. High-End ist halt immer überteuert.

Eine Frage noch wegen den 3 PCIe-Slots: Was kann man damit jetzt z.B. machen? 3x 9800GTX, 2x9800GX2, 1x9800GX2 und 1x9800GTX oder auch 1x9800GX2 und 2x9800GTX? Wegen Quad-SLI jetzt.
 

BERBERJESUS

Banned
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
398

BrOokLyN R!ot ³

Vice Admiral
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
6.590
Stylisch sicherlich ein Hingucker. Aber es wird wohl wie immer weit über der 200 EUR liegen. Schade an sich denn solche Boards hätten denke ich zu einem Humaneren Preis bestimmt einen sehr guten Absatz. Von den Features her stimmt es ja schonmal. Wobei man sich bei einem FSB von 1600 über den Sinn von DDR3 2000 streiten kann ;)

Gruss Jens
 

ww2warlord

Commander
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
2.969
Hm :lol: Zotac meint wohl die können einen reißen :evillol:

Das Board scheint sich ja nicht gerade von der Nvidia Referenz und den zig anderen XFX und Co Boards zu unterscheiden. Da gibt es dann wohl kaum Unterschiede und qualitativ ist es auch nicht gerade das beste. Gammel Kondesnatoren en masse und ein großer aktivkühlender Heatsink.

Also wenn ich AMDs vergleichbaren 790FX Chipsatz mit diesem Modell von Zotac vergleiche (ist klar es ist ein 775 Board aber naja) dann bekomme ich dort ähnliche Enthusiasten Boards von DFI oder Sapphire, die garantiert einen ähnlichen, wenn nicht sogar niedrigeren Preis haben, aber dennoch nicht so einen Schrott an den Tag legen. Billige Kondensatoren, die sehr hitzeempfindlich sind (das auf 790i :evillol: na wenn die sich nich verkalkuliert haben...) und eine nervtötende Kühlkonstruktion lassen einen für die Teile eher schwarzsehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

upsmike

Newbie
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
3
Im Moment werden im KMShop 3 Boards mit dem 790er Chipsatz gelistet. Dabei kostest das "günstigste" 299,99 Euro, das teuerste 359,89 Euro. Schätze mal, das sich das Zotac im gleichen Rahmen bewegen wird.
 

rumpel01

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2006
Beiträge
24.531
In Anbetracht der Tatsache, dass herkömmliche Elkos, sofern sie von guten Herstellern kommen, absolut ausreichende und gute Qualität aufweisen, um das Board lange genug in Betrieb zu halten, könnte man höchstens sagen, dass man für den Preis, der deutlich über der 200er Marke liegen wird, Feststoffkondensatoren erwarten würde. Ein Qualitätsproblem ist das aber sicher nicht. Zudem ist es auch gar nicht lange her, dass High-End-Boards ausschließlich herkömmlichen Elkos augestattet wurden.

Wie man aber am CB-Test der nforce790i-Plattform erkennen konnte, so hat das Board offensichtlich eine gute Performance, ist wirklich gut übertaktbar und bietet die für einige Interessenten eben zusätzlich noch SLI-Unterstützung an. Der Spagat zwischen gewünschtem SLI und einer guten OC-Platine wird somit zumindest geringer als zuvor. Zudem sinken die DDR3-Preise im mittleren Segment momentan fast sturzflugartig, so dass das Board auch für Bencher interessant ist.

Der wirklich signifikante Nachteil ist allerdings die Stromaufnahme, die sogar den nicht genügsamen X48 noch deutlich übertrifft, was leider auch die aktive Kühlung des Boads bedingt. Es bleibt eben eine Enthusiasten-Platine mit einigen Haken und Ösen, mit der aber viele Leute durchaus zufrieden sein können.
 
Zuletzt bearbeitet:

Asmodi

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
311
Sagt mal täusche ich mich oder sind da nur 2 SATA Anschlüsse auf dem Board zu sehen?
 

aspro

Commander
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
2.900
Es ist einfach so: Die einzige Daseinsberechtigung des Boards ist SLI. Ansonsten greift man zu Intels P35 oder für Crossfire X38/X48. Und "sturzflugartig" bedeutet bei DDR3 immer noch einen fünffachen Preis gegenüber DDR2, also nicht annähernd empfehlenswert.
 

rumpel01

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2006
Beiträge
24.531
Stimmt, aber für wen ist es empfehlenswert? Der Normal-User greift sicher lieber zum P35/45, aber der ist auch nicht der anvisierte Kunde, sondern der SLI-Benutzer, der ein Interesse am OC und Benchen aufweist. Und der ist dann im Zweifel auch durchaus bereit, im Moment ca. 200 Euro für brauchbare 2GB DDR3-Riegel auszugeben.

Den fragwüdigen Sinn von DDR3 für den Normal-User tangiert dies aber freilich nicht, das ist natürlich richtig.
 
Top