Test Zotac Zbox CA621 nano im Test: Mini-PC mit passiv gekühltem Ryzen 3000 für 299 Euro

Floppy5885

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
647
Wenn ich mir mal überlege in wie wenig volumen manche NB Hersteller einen i7 9750H und eine 2080 MaxQ bekommen, sollte es doch kein Problem darstellen mal eine vernünftige CPU ala 4900H und 5500M oder 5700M rein zu packen.

Warum immer diese halbgaren Teile.
Wenn ich sowas halbgares haben will dann hol ich mir eine Apple TV. Mehr als ein bisschen Office und Multimedia kann man mit dem Teil eh nicht machen.
 

spamarama

Captain
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
3.860
Ist vielleicht ideal als Firewall mit PFSense?
Als HTPC hat er mir etwas wenig Leistung, da würde ich aktuell einen Deskmini A300 bevorzugen.
 

Botcruscher

Commander
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
3.059
Das Statement mag zwar einen wahren Kern haben aber neuere CPUs sind doch voll kompatibel. Der Aufwand sollte sich also in Grenzen halten. Imo ist es mehr ein Test was sich verkaufen lässt. So schlecht sollte man mit der ollen CPU damit auch nicht verdienen können. Von Intel gibt es auch nichts mehr. Die können nicht liefern. Quasi das gesamte Atomsegment war letztes Jahr 8 Monate tot.
Ist vielleicht ideal als Firewall mit PFSense?
Als HTPC hat er mir etwas wenig Leistung, da würde ich aktuell einen Deskmini A300 bevorzugen.
Für PF Sense reicht weeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeit weniger. Eher schon ein VM Träger wo PF Sense so neben bei läuft.
 

Ozmog

Commodore
Dabei seit
März 2015
Beiträge
4.267
Ich sehe bei m.2 SSDs aber ein Problem mit der Hitze, die bei den 2,5er Platten besser verteilt und abgeleitet werden kann.
Schon mal eine 2,5"-SSD auseinander gebaut? Das Gehäuse ist oft nicht einmal halb gefüllt, dazu stecken sie in einem geschlossenen Kunststoffgehäuse. Als M.2 verbessert sich die Lage quasi nur. SATA-SSDs haben jetzt auch nicht gerade eine hohe Abwärme, dass es da kritisch wird. Selbst mit NVMe kommt es darauf an, welche man nimmt, die schnellsten SSDs wird man ja kaum an einem 3200U hängen ;)

So halbgar ist es garnicht. Es ist eben Passiv gekühlt, dass benötigt eben auch mehr Platz als eine aktiv gekühlte Lösung, die in Notebooks unter Last gerne deutlich zu hören ist. Dazu gibt´s dann den Preis, der relativ günstig ausfällt für ein Barebone mit Passivlösung.
(Ob man jetzt unbedingt eine Passivkühlung benötigt ist ein anderes Thema, es geht schon verdammt leise mit guten Kühlern)

Ein AppleTV ist in vielen Bereichen eine völlig andere Zielgruppe.
 

Ravenstein

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
927
jetzt noch mit usb-c power delivery direkt am monitor dranhängen und nurnoch ein stromkabel brauchen :freak:
 

PlanetJumble

Ensign
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
188
Endlich mal eine Alternative zum Celeron N4100, der sonst dieses Marktsegment dominiert. :]

Ich warte schon eine Weile auf die Verfügbarkeit. Ein Test lässt hoffen, dass sie bald auch ein paar Exemplare ausliefern können. Geizhals kennt nur zwei Anbieter, und beide ohne Liefertermin.
 

Krautmaster

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
23.366
Bei AMD hat man das Gefühl dass die OEM eine CPU Generation Zeit dafür benötigen das System dafür zu entwickeln. Hoffentlich bedeutet aber der Ryzen 3 Einstieg hier dass es selbiges auch bald mit Renoir gibt. Ryzen 3 APU sind schlicht überholt.
 

ruthi91

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.248

mae

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Feb. 2020
Beiträge
55
Aber eins zeigt der Test, selbst die älteren Ryzen APUs wie Picasso müssen im Leerlauf keinen Nachteil haben was die Leistungsaufnahme betrifft.
Ich bin mir nicht sicher, ob er das zeigt. Aber eigentlich ist das fuer diese Geraeteklasse auch egal, da ist Batterielaufzeit kein Kriterium. Deswegen wundert's mich, dass da erst so spaet etwas mit einem Ryzen rauskommt.
 

crustenscharbap

Captain
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
3.799
Wirklich tolles Teil, die einen einfachen PC brauchen oder als Media PC. Ich hatte mal so eine Box mit ein 15W Celeron und 2x1,2Ghz. Das Teil war klasse und auch gar nicht mal so langsam. Wurde ab sehr warm beim Video umwandeln. Ging auf ca 90°C. Ab 105° würde der drosseln. Also war noch Spielraum. Warum ich damit Videos render? Man probiert halt Alles aus. ¯\(ツ)


Schade, dass Zotac der einzige ist, der solche PC's mit AMD anbietet. Intel scheint wohl viel zu zahlen.
 

chemistry

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
33
Ich weiß nicht warum hier wieder viele meckern. Nur zwei Kerne ...

Schaut doch mal auf den Preis. Ein kleiner und lautloser Mini PC. Perfekt als Office oder HTPC. Zudem es erst der Anfang ist. Gegen eine größere Version spricht ja nichts.
Ganz ehrlich - für den Anwendungsbereich reicht dann auch ein Pi4 und der ist deutlich günstiger. Nur Windows läuft (leider momentan) nicht auf dem Pi... aber gerade als HTPC brauch man da keine 400€ in die Hand zu nehmen.
 

Hayda Ministral

Rear Admiral
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
5.818
Sicher is die Leistung für ein kleines NAS + mehr auch mehr als ausreichenden.
Das war auch mein erster Gedanke. SSD mit 2,5 Zoll und 1-2 TB rein und ein USB-Gehäuse für n abschaltbare HDD dran und fürs Backup ein USB-Dock an den zweiten Port. Fertig wäre mein Datengrab mit geringem Verbrauch @Idle und viel Platz für die alten Platten.
Ergänzung ()

Dazu kommt dass man einen Nuc mit Thunderbold per eGPU auch zur Spiele Kiste machen könnte. Den hier aber leider nicht!
Um etwas zu vergleichen müsstest Du das Modell benennen mit dem Du vergleichst. Was zur Folge hätte dass man Leistungsaufnahme, Rechenleistung und Preis vergleichen könnte.
 

bad_sign

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
1.315
Top