Test Zotac Zbox CA621 nano im Test: Mini-PC mit passiv gekühltem Ryzen 3000 für 299 Euro

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
15.529
tl;dr: Die Zotac Zbox CA621 nano ist ein komplett passiv gekühlter Mini-PC mit AMD Ryzen 3200U – und damit ein echtes Unikat. Für 299 Euro ist die Lösung kein Arbeitstier, doch für kleine alltägliche Dinge mit separat erworbenem Solid-State-Drive und RAM im heimischen Umfeld mehr als ausreichend gerüstet, zeigt der Test.

Zum Test: Zotac Zbox CA621 nano im Test: Mini-PC mit passiv gekühltem Ryzen 3000 für 299 Euro
 

jo89

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
1.880
Würde ich mir jetzt spontan auch aufstellen. Sicher is die Leistung für ein kleines NAS + mehr auch mehr als ausreichenden.
 

besseresmorgen

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
1.203
@Volker
Könnt ihr evtl noch mal Bilder vom Rechner im ganzen hinzufügen? Denn im Moment sieht man leider nur ein Teil der Front...
DANKE :)


Sonst schönes Teil. USB-C wäre evtl noch sinnvoll.
 

silentdragon95

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
1.183
Gefällt mir, auch der Preis ist attraktiv. Als HTPC wäre der richtig schick.
 

Infect007

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.832
Danke für den Vergleich zu den älteren CPU Generationen.
Wirklich sehr interessant :)
 

Inras

Ensign
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
165
Nettes Teil. So als Officecomputer für meinen Vater wäre das eine Idee. Momentan arbeitet der mit meinem alten AMD Phenom II X4 und 8GB DDR2 RAM.
 

rolandm1

Commander
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
2.344
Da würde ich im Moment eher bei der Kombo Deskmini a300, Athlon 3000g und 16 GB plus M.2 bleiben.
 

Kalsarikännit

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
1.044
Leerlauf = 6,5 Watt - steht unter Temperaturen und Schwellwerte :-)
 

guggi4

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
1.251
In Bild mit einem anderen Gegenstand als Größenvergleich wäre noch nett gewesen, neben Cpu/Gpu-Dies legt man ja auch gern Münzen etc ;)
Auf die Ausgänge der Box hätte man mMn auch noch kurz eingehen können.
Ansonsten netter Test und nettes Teil, endlich mal brauchbare AMD Hardware außerhalb der 0815 Anwendungsfälle.
 

Conqi

Commander
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
2.175
Würde ich mir jetzt spontan auch aufstellen. Sicher is die Leistung für ein kleines NAS + mehr auch mehr als ausreichenden.
Ein NAS, wo man genau eine 2,5" Platte einbauen kann ist aber auch nicht das Wahre für die meisten.

Das hab ich mich auch gefragt, hab extra auf den Link geklickt "Stromverbrauch von Leerlauf bis Last" , aber solange ich nicht blind bin steht da nichts vom Stromverbrauch im Leerlauf.
Das scheint in den Abschnitt "Temperaturen und -schwellwerte" gerutscht zu sein. Eine Tabelle fände ich aber generell nett statt das aus dem Text suchen zu müssen. In diesem Fall sind es wohl 6,5W.
 

Volker

Ost 1
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
15.529

just_fre@kin

Commodore
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
4.147
Einerseits nett und kundenfreundlich, dass man noch 2,5" Laufwerke verbauen kann, andererseits: gleichwertige, billige M.2 Pendants auf SATA-Basis kosten doch inzwischen nahezu das Gleiche wie die größeren 2,5" Teile und man hätte den Platz anderweitig nutzen können.
 

Gaugaumera

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2016
Beiträge
1.199
Ist bekannt, ob es auch eine Version mit einem 3300U oder 3500U geben wird?
2 Kerne sind halt doch sehr wenig für heutige Verhältnisse... da darf kein Update laufen sonst ruckelt es.
 
Top