Zusammenstellung funktionstüchtig?

DescenTz

Cadet 1st Year
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
8
Guten Abend!

Ich habe mir bereits eine Warenkorbliste zusammengestellt mit den Komponenten.
Wäre super wenn ich dazu Feedback bekommen würde, ob das alles so stimmig ist. Auch gerne Ergänzungen! :)

Hier der Link zu den Komponenten:
Mindfactory Warenkorb

1. Was ist der Verwendungszweck?
Überwiegend Gaming, keine Bearbeitungsprogramme o.Ä.

1.1 Falls Spiele: Welche Spiele genau? Welche Auflösung? Hohe/mittlere/niedrige Qualität? Wie viele FPS?
Die neueste Generationen Spiele e.g. Battlefield, Escape from Tarkov - also eher Shooter.
Auflösung 1920x1080 mit "möglichst" 144 FPS

1.2 Falls Bild-/Musik-/Videobearbeitung oder CAD: Als Hobby oder bist du Profi? Welche Software wirst du nutzen?
keine

1.3 Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (Overclocking, ein besonders leiser PC, …)?
PC sollte schon leise sein, gerne für Verbesserungsvorschläge offen :)

1.4 Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Anzahl, Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Wird FreeSync (AMD) oder G-Sync (Nvidia) unterstützt?
1920x1080 - 2 Monitore 1x 144hz 1x 60hz

2. Ist noch ein alter PC vorhanden?
  • Prozessor (CPU):
  • Arbeitsspeicher (RAM):
  • Mainboard:
  • Netzteil:
  • Gehäuse:
  • Grafikkarte: ASUS STRIX 1060 6GB OC
  • HDD / SSD:

3. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben?
1200 ist schon Grenze

4. In wie vielen Jahren möchtest du das System frühestens upgraden oder ersetzen müssen?
4~

5. Wann soll gekauft werden?
Jetzt

6. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen?
selber zusammenbauen
 

psy187

Commander
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
2.779
Hi,

sieht für mich gut aus. Würde ich in etwa auch so bestellen.

ps: das Mainboard hat schon einen sehr guten Soundchip onboard, ob die extra Karte (Asus STRIX Soar)
notwendig ist musst du Wissen.

Falls du paar € sparen möchtest, und dich mit OC auskennst, könntest du auch den Ryzen 7 2700 (ohne X) nehmen und Übertakten.
 
Zuletzt bearbeitet:

xine

Banned
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
329
Bin ich gerade blind oder fehlt die Grafikkarte?
Darüberhinaus geht bei dir viel budget für Gehäuse, CPU Kühler, extra Soundkarte "verloren", die Ripjaws mit 15er CL anstatt 16CL

für 1200€ meine Empfehlung hier für 1210€
https://www.mindfactory.de/shopping_cart.php/basket_action/load_basket_extern/id/a397b8221934bf01020076d5d9d097375d5ffbd81db5f69da1b

wenn du noch 50€ mehr locker machen kannst nehm noch den mugen5 pcgh als kühler dazu

EDIT: ah ich sehe gerade du hast noch ne 1060. wenn du die Grafikkarte nicht mit aktualisiert werden soll, biste sogar bei 730€
 

Deathangel008

Grauer Jedi
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
45.406
dem D15 liegt eine gute WLP bei, die MX-4 kannst du dir sparen. wenn es nicht explizit sehr leise sein soll tut es auch ein Scythe Mugen 5 Rev.B für den halben preis.

du hast entsprechende audiohardware damit sich die teure SK lohnt?

bei MB und case kann man durchaus noch was sparen ohne mist zu kaufen.
 

Sahit

Commodore
Dabei seit
März 2010
Beiträge
4.179
Kann man so machen aber:
Soundkarte würde ich erstmal weg lassen wenn überhaupt sollte man eine externe Soundkarte nehmen. Stichwort Störgeräusche durch die Elektronik des PC
BF5 auf ner GTX 1060 mit 144 FPS puhh schwirig
Netzteil überdimensioniert 550W reichen auch dicke
Kühler würde es auch nen günstigerer tun, z.B. Macho
Auf das Gehäuse trifft das selbe wie auf den Kühler zu. (z.B. Fractal R6)

Ich würde da teilweise auf etwas günstigere Komponenten setzen und das gesparte Geld für eine spätere GPU Aufrüstung zurückhalten.
 

Kombra

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2018
Beiträge
944
An sich erstmal eine schöne Zusammenstellung.

Ein paar Kritikpunkten möchte ich mich anschließen bzw. ausführen.

Neuste Shooter spielen auf 144Hz mit einer GTX1060? Das wird zumindest knapp. Da dürfte sogar eine GTX1070 ins Schwitzen kommen, wenn die es denn überhaupt schafft. Kommt natürlich auf die Einstellungen an.

Die Soundkarte würde ich rausschmeißen. Wenn du wirklich Wert auf ordentlichen Sound legst hol dir eine externe Soundkarte. Den Unterschied wirst du merken (vorausgesetzt du hast auch ausreichend gutes Audio-Equipment und keine 30€ Logitech Boxen)

Das Straight Power 11 ist ein gutes Netzteil aber mit einer 1060 würden dir 450-500W locker reichen. Selbst mit einer 1070 würden dir 550W reichen. (Als Beispiel - Mein Ryzen 2600 zieht bei einer Übertaktung auf allen Kernen auf 4Ghz, mit reichlich LED Gedöns, und einer GTX1070 im System so um die 295W.
Das in Mafia 3 auf 1440p und Ultra. Ich bezweifle jetzt mal, dass ein 2700(x) doppelt so viel ziehen würde und wenn doch würde ich mir überlegen ob das die eventuelle Mehrleistung wert wäre und direkt zum 2600 greifen.

Das Gehäuse würde ich durch das be quiet! Silent Base 601 ersetzen und das Geld das du dadurch sparst einfach in ordentliche be quiet! Silent Wings 3 PWM Lüfter investieren.

Die CPU würde ich durch die non-x Ryzen 7 2700 ersetzen. Die bekommst du ca. 70€ günstiger und wenn du beim Übertakten noch etwas selbst Hand anlegst kommst du auf die gleiche Performance....vlt 3-5% weniger aber dafür lohnt der Aufpreis des X in meinen Augen nicht.

Den Noctua würde ich gegen einen Dark Rock Pro 4 tauschen. Die Beiden geben sich kaum was in Punkto Lautstärke und Kühlleistung (was diese CPU angeht) allerdings kostet der be quiet! weit weniger. Das gesparte Geld würde ich dann in Gehäuselüfter investieren.

Beim Speicher kann man sich ein wenig streiten.....klar die 1000GB SSD ist nicht übel. Ich persönlich würde dennoch zu einer Mischung aus 500GB NVMe SSD und 2TB HDD als Datengrab greifen. Das kostet dich nur 26€ mehr und dafür hast du satte 2,5 Mal so viel Speicherplatz zur Verfügung.


Dementsprechend sähe meine Mindfactory Einkaufliste so aus - Klick mich ich bin ein Warenkorb-Link


Den RAM finde ich ok. Nicht supertoll aber bei Weitem nicht schlecht. Bei meiner Konfiguration wären allerdings noch ca. 180€ übrig, die du in nochmal 16GB RAM investieren könntest wenn du das wollen würdest.



Edit: Wer sich übrigens wundert warum 3 140mm High-Speed PWM Lüfter und nur 1 140mm normalen PWM Lüfter - 3 Lüfter in die Front als Einzug und einen hinten zum rausblasen. Die schon installierten 2 x 140 Pure Wings 2 (nicht PWM!) Lüfter die im Gehäuse sind würde ich einfach oben in die Halterung für Radiatoren einbauen und dort noch ein wenig warme Luft rauspusten.

Dann sollte das System genügend Luft zum Atmen haben und sich gleichzeitig nicht ganz so viel Staub im Inneren absetzen.
 
Zuletzt bearbeitet:

DescenTz

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
8
dem D15 liegt eine gute WLP bei, die MX-4 kannst du dir sparen. wenn es nicht explizit sehr leise sein soll tut es auch ein Scythe Mugen 5 Rev.B für den halben preis.

du hast entsprechende audiohardware damit sich die teure SK lohnt?

bei MB und case kann man durchaus noch was sparen ohne mist zu kaufen.
Kann man so machen aber:
Soundkarte würde ich erstmal weg lassen wenn überhaupt sollte man eine externe Soundkarte nehmen. Stichwort Störgeräusche durch die Elektronik des PC
BF5 auf ner GTX 1060 mit 144 FPS puhh schwirig
Netzteil überdimensioniert 550W reichen auch dicke
Kühler würde es auch nen günstigerer tun, z.B. Macho
Auf das Gehäuse trifft das selbe wie auf den Kühler zu. (z.B. Fractal R6)

Ich würde da teilweise auf etwas günstigere Komponenten setzen und das gesparte Geld für eine spätere GPU Aufrüstung zurückhalten.

Vielen Dank vorab für die schnelle Rückmeldung!
Ich habe den Warenkorb mal aktualisiert, könntet ihr da mal reinschauen?

Was eine bessere Graka angeht, die würde ich dann in Zukunft mal updaten, sollte doch fürs Erste reichen oder?
 

Sahit

Commodore
Dabei seit
März 2010
Beiträge
4.179
Verlinke den neuen Warenkorb bitte nochmal, in den oben hat sich nichts geändert.
 

DescenTz

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
8

Kombra

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2018
Beiträge
944
@DescenTz das ist doch der selbe Warenkorb als Druckansicht wie vorher auch? :confused_alt:
Was hast du da dran geändert?

Ok dann muss der X wohl bleiben wenn du es dir nicht zutraust oder der ohne X dir nicht genug Leistung hat.



Edit: Habe meinen Warenkorb oben nochmal auf den 2700X abgeändert. Dann wären es insgesamt 1170,55€, damit immer noch knapp unter Budget.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sahit

Commodore
Dabei seit
März 2010
Beiträge
4.179
@DescenTz das ist bei mir immernoch der alte Warenkorb. Nimm den X wenn du nicht selbst OCn willst. Es ist zudem immer etwas Lotto. Mein 2700er läuft z.B. "nur" mit 3,9 GHz auf allen Kernen. Für 4GHz muss ich von 1,25V auf 1,35V hoch. 4,1 GHz hab ich nicht stabil bekommen bin dazu auf bis zu 1,4V hoch.
 

DescenTz

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
8
Mindfactory Warenkorb, ein Rätsel für sich :D

Hier jetzt ein Bild bevor das gar nicht mehr klappt!
https://imgur.com/a/PtKKGrG
Ergänzung ()

@DescenTz das ist bei mir immernoch der alte Warenkorb. Nimm den X wenn du nicht selbst OCn willst. Es ist zudem immer etwas Lotto. Mein 2700er läuft z.B. "nur" mit 3,9 GHz auf allen Kernen. Für 4GHz muss ich von 1,25V auf 1,35V hoch. 4,1 GHz hab ich nicht stabil bekommen bin dazu auf bis zu 1,4V hoch.
 
Zuletzt bearbeitet:

Denniss

Captain
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
3.103
Beim MF Warenkorb gibt es oben recht den Button zur Veröffentlichung.
RAM: Nimm bitte Aegis 3000 oder den Ripjaws in CL16 - der 15 ist reichlich teuer.
Weg mit der WLP
Das Netzteil bitte änder auf Pure Power 11, das PP10 ist die ältere Version
 
Zuletzt bearbeitet:

Deathangel008

Grauer Jedi
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
45.406
@DescenTz:
warum hast du immer noch die WLP im warenkorb und warum jetzt das downgrade beim NT? der RAM ist viel zu teuer und preislich schon sehr nah an 3200 CL14-14-14-34. nimm den 3200 CL16-18-18-38.

was die graka betrifft: mir persönlich wäre die 1060 schon für FHD mit zielsetzung 60fps zu lahm. "reichen" ist so ein leeres wort.
 
Zuletzt bearbeitet:

sverebom

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
6.103
Anstatt des Macho den nahezu identischen aber auf Ryzen optimierten ARO-M14 nehmen. Und für Gaming alleine tut es auch der R5 2600(X), wenn du etwas einsparen musst. Das teure Prime X470 kannst du dir eigentlich auch sparen, besonders wenn du der Empfehlung folgen solltest, einen R5 zu kaufen. Bei den günstigeren B450-Boards um 120 Euro kriegst du mehr für dein Geld. Das Prime hat zwar ein starkes VRM-Setup, aber bei allem anderen war ASUS sehr knausrig. Nicht einmal eine vernünftige Audio-Software gibt es, und es liegen auch nur zwei SATA-Kabel bei (das popelige Strix B450-F zum Beispiel hat vier SATA-Kabel und eine komplette Software-Suite).

Mit den Einsparungen ist dann auch eine Grafikkarte drin, die 144hz mühelos packt.
 

Deathangel008

Grauer Jedi
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
45.406
@sverebom:
das Strix B450-F ist absolut keine empfehlung, da hat ASUS leider bei den VRMs und deren kühlung geknausert. für den preis ein witz.

ich hab seit mittlerweile gut 4 jahren ein ASUS X99-A und diese ganze ASUS-software (AI Suite oder wie der krempel auch heißt) nie genutzt. braucht man die für irgendwas?
 

sverebom

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
6.103
Das B450-F hat kein tollen, aber ein ausreichende VRMs, zumindest für einen R5. Ich habe das B450-F auch aussortiert, weil ich dem Board keinen R7 zumuten würde, vor allem keinen R7 aus den kommenden Generationen. Stattdessen habe ich eben das Prime gekauft, aber aktuell bereue ich die Entscheidung ein wenig, denn an dem Prime fühlt sich nichts Premium an. Die VRM-Kühler des Prime sind noch schlechter als die des Strix (allerdings sind die VRM-Komponenten deutlich besser), und die Beilagen sind eine Ohrfeige für den Käufer. Oh, und das Strix hat Diagnostic LEDs, während das Prime genau nichts hat, um Hardwareprobleme anzuzeigen.

Ich denke nicht, dass man die Software braucht. Außer Aura habe ich auch nichts installiert (und ich kann es eigentlich auch wieder desintallieren). Aber Sonic Studio hätte ich zumindest gerne gehabt, um den dürftigen Onboard-Sound ein wenig in Ordnung zu bringen. Stattdessen kriegt man nur den einfachen Realtek Audio Manager, der praktisch gar nichts kann. Witzigerweise bietet die Produktseite sogar ein Treiber-Paket mit Sonic Studio an, aber bei der Installation heißt es dann "Tja, hättest du mal lieber unser ROG-Spielzeug gekauft!".

Aber genug der Tirade, das B450-F war nur ein Beispiel. Das MSI B450 Gaming Carbon Pro wäre zumindest was die VRM angeht die bessere Empfehlung.
 

perkyagnostic

Ensign
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
242
Also wenn man schon bereit ist knapp 190€ für RAM auszugeben würde ich direkt auf 3200 / CL14 gehen :p
Wenn man beim Netzteil auf Pure Power statt Straight Power geht, dann auf jeden Fall auch die 11er Version und nicht 10.
 
Top