Schreiben für ComputerBase : Freie Mitarbeiter/in gesucht

ComputerBase ist ein unabhängiges Tech-Magazin. Und daran soll sich auch nach 15 Jahren nichts ändern – ganz im Gegenteil. ComputerBase gehört keinem Verlag an, noch heute führt das Team der ersten Stunde die Seite in Eigenregie (siehe Impressum). Mit großem Erfolg. ComputerBase hat sich fest in den deutschen Top-5 der Webseiten zum Thema IT und Consumer Electronics etabliert.

Um die eigenständige Berichterstattung in Zukunft weiter verbessern und noch vielseitiger gestalten zu können, ist ComputerBase ständig auf der Suche nach freien Redakteure/innen auf Basis freier Mitarbeit. Bewerbungen sind nicht auf ein bestimmtes Themengebiet beschränkt, sondern für jeden auf ComputerBase bereits etablierten aber auch für neue Bereiche sehr willkommen. Neue Ansätze, neue Themenfelder, innovative Formate: Eigene Ideen können bei ComputerBase umgesetzt werden!

Die Redaktion 2014
Die Redaktion 2014

Freie Mitarbeiter werden bei ComputerBase Stück für Stück in Team und Themen integriert – individuell und abgestimmt auf das eigene Vorwissen und bereits vorhandene Erfahrung.

Was ComputerBase freien Autoren/innen zu bieten hat:

  • Ein spannendes Arbeitsumfeld.
  • Ein erfahrenes und hilfsbereites Team. Alle Mitglieder arbeiten mit Spaß und Ehrgeiz gemeinsam am Erfolg.
  • Ein Publikum von rund elf Millionen Lesern monatlich.
  • Zugriff auf aktuelle Produkte – teilweise vor der Markteinführung.
  • Vielfältige Einblicke in die IT-Branche und das Mediengeschäft, Erfahrungen und Kontakte.
  • Übernahme von Verantwortung und Entfaltungsmöglichkeiten.
  • Flexible, selbstbestimmte Arbeitszeiten von Zuhause.
  • Die für etwaige Artikel benötigte Hardware und nach bestandener Probezeit eine angemessene Aufwandsentschädigung.

Was freie Autoren/innen mitbringen müssen:

  • Einschlägige Vorerfahrungen.
  • Den Spaß daran, einem großen Publikum Nachrichten aus der „Tech-Welt“ verständlich näher zu bringen.
  • Eine hervorragende Rechtschreibung, einen flüssigen Schreibstil und gute Englischkenntnisse.
  • Die Fähigkeit, komplexe Sachverhalte verständlich auf den Punkt bringen zu können.

Bewerbung

Interesse geweckt? Die Chefredaktion freut sich auf aussagekräftige Bewerbung an bewerbung~~computerbase.de, die insbesondere auf die folgenden Punkte eingehen sollte:

  • Informationen zur Person.
  • Motivation für die freie Mitarbeit auf ComputerBase.
  • Persönliche Interessen, behandelte Themenfelder.
  • Erwartungen an die freie Mitarbeit bei ComputerBase.
  • Erfahrungen beim Verfassen redaktioneller Inhalte.

Leider kann ComputerBase aus rechtlichen Gründen nur Bewerbungen von volljährigen Bewerberinnen & Bewerbern berücksichtigen.

Das ComputerBase-Team

Anbei ein paar Stimmen von freien Redakteuren, die bereits auf ComputerBase schreiben.

„Bevor ich zu ComputerBase kam, habe ich bereits für die ein oder andere Seite geschrieben. ComputerBase gehörte aber schon immer zu meinen Favoriten, da kam auf der Suche nach einer neuen Herausforderung die damalige Stellenausschreibung gerade recht. Bis heute bereue ich den Schritt nicht, denn meine Erwartungen wurden nicht enttäuscht. Mittlerweile bin ich seit vier Jahren dabei und es ist immer noch ein tolles Gefühl einen kleinen Beitrag leisten zu können rund um ein hilfsbereites Team, das zusammenhält und versucht, gemeinsam unabhängig die zahlreichen Themengebiete zu bedienen, und das Feedback der riesigen Community tut immer gut!“

Michael Günsch, freier Redakteur bei ComputerBase seit Juli 2010

„Als Frischling im Team kann ich an dieser Stelle aus dem Nähkästchen plaudern: Nach anderthalb Jahren Mitarbeit bei einem kleinen Online-Portal stand Weiterentwicklung, persönlich und fachlich, auf der Wunschliste. Als reines Internet-Medium mit großer Community war „CB“ natürlich Anlaufstelle Nummer Eins – mit Erfolg. Deshalb darf mich nun nicht mehr passiv als langjähriger Leser sondern aktiv als Schreiberling an Media-Systemen und Tastaturen austoben. Weitestgehend selbstständiges Arbeiten bei freier Zeiteinteilung war mir bereits bekannt und einleben ließ es sich dank netter Kollegen und entspannter Atmosphäre dann auch ohne Probleme.“

Max Doll, freier Redakteur bei ComputerBase seit April 2012