News : Internet ab 1,9 Pfennig pro Minute

, 3 Kommentare

Der Provider Transmedia senkt den Minutenpreis für seinen Internetzugang auf bis zu 1,9 Pfennig pro Minute. Dieser Preis gilt im sogennanten „SpecialSurferFun“ - Tarif, der mit einer Grundgebür von 9,90,- DM abgerechnet wird.

Das Angebot basiert auf einer Absenkung des Minutenpreises, die proportional zur Anzahl der Onlinestunden verläuft. Das soll heißen, das der Minutenpreis Schritt für Schritt um bis zu 1 Pfennig gesenkt werden kann. In der Praxis würde das so aussehen, daß die Kosten in der Hauptzeit (3,9 Pf. / min.) bzw. in der Nebenzeit (2,9 Pf. / min.) von der 25. bis zur 50. Stunde um 0,25 Pf., von der 50. bis zur 100. Stunde um 0,50 Pf., von der 100. bis zur 200. Stunde um 0,75 Pf. und ab der 200. Stunde um 1 Pf. verringert werden. Fazit: Für User, die nicht wissen wie viel sie im Monat surfen, ist dieses Angebot interessant, da die Preise fair sind und die Anbindung stabil und zuverlässig ist. Auch für Leute, die noch nicht die richtige Flatrate gefunden haben oder noch warten wollen, ist dieses Angebot überlegenswert. Jedoch fragt man sich, ob es sich lohnt mit diesem Angebot 200 Stunden im Netz zu verbringen. In diesem Falle kommt man mittels einer Faltrate (Surf1) besser und vor allem billiger davon.

3 Kommentare
Themen:
  • Thomas Hübner E-Mail Twitter Google+
    … hat ComputerBase im Jahr 1999 gegründet und in der Vergangenheit selbst ausführlich über die Entwicklung der PC-Architektur geschrieben.