News : Iridium Satelliten sollen verglühen

, 0 Kommentare

Motorola hat jetzt die 74 Satelliten des Satelliten-Handy Systems Iridium zum Verglühen in der Erdatmosphäre freigeben. Der Grund ist; es wurde kein Inverstor gefunden um das Satelliten System zu retten, auch andere Zwecke außer dem Sat-Handy wären denkbar gewesen.

Bereits im März war Iridium in Konkurs gegangen und man hoffte, dass jemand die Satelliten übernehmen würde um die Kosten für das Verglühen zu sparen (insg. 50 Millionen US-Dollar). Es war von Anfang an klar, dass Iridium es nicht leicht haben würde. Die Idee weltweit erreichbar zu sein, ist zwar nicht schlecht, jedoch viel zu teuer. Eine Gesprächsminute soll bei 8 Euro gelegen haben und die Handys waren deutlich größer als die gängigen GSM-Handys. Und so war das Scheitern von Iridium vorprogrammiert.

0 Kommentare
Themen:
  • Thomas Hübner E-Mail Twitter Google+
    … hat ComputerBase im Jahr 1999 gegründet und in der Vergangenheit selbst ausführlich über die Entwicklung der PC-Architektur geschrieben.