News : Entwicklungschef der .NET-Initiative geht

, 0 Kommentare

Nachdem Microsoft bereits vor kurzem eine Führungskraft aus dem Vorstand der Platform Strategy and Developer Group verlassen hatte, folgt heute mit Paul Maritz die zweite Person, die maßgeblich an der Entwicklung der Windows-Betriebssysteme sowie des Officepakets beteiligt war.

Dieser Rückzug kommt sehr überraschend, zumal Maritz erst vor einem halben Jahr zum Entwicklungs-Chef für die .NET-Initiative des Konzerns berufen wurde. Ziel dieser war und ist es, Windows, sowie Office und andere Microsoft-Anwendungen in neuartige Internet-Software umzuwandeln. Der erste Vertreter dieser Strategie, Windows Codename Whistler, befindet sich derzeit im Entwicklungs-Stadium und wird frühestens Mitte nächsten Jahres fertig gestellt werden, insofern nicht noch mehr Leute Microsoft verlassen.

0 Kommentare
Themen:
  • Thomas Hübner E-Mail Twitter Google+
    … hat ComputerBase im Jahr 1999 gegründet und in der Vergangenheit selbst ausführlich über die Entwicklung der PC-Architektur geschrieben.