News : Xbox doch mit mehr Power

, 0 Kommentare

Entgegen den anfänglichen Plänen hat sich Microsoft nun doch entschieden, anstatt eines Pentium III mit 600MHz, auf eine mit 750MHz getaktete CPU aus dem selben Hause zu setzten.

Als Grund hierfür nennt Microsoft, dass die Grafik-Performance der Prozessorperformance nicht angemessen war, oder anders ausgedrückt, dass der Pentium III 600 nicht die volle Leistung aus nVidia's-Grafikchip heraus holen konnte. Uns kanns nur freuen, denn schließlich will man ja keinen Mercedes mit viereckigen Rädern haben.