News : Intels BX133 Chipsatz

, 0 Kommentare

Voraussichtlich wird es erste Mainboards mit dem neuen BX133 Chipsatz von Intel ab Anfang 2001 geben, da der neue Chip, der den legitimen Nachfolger des erfolgreichen i440BX-Chipsatzes darstellt, bereits Mitte Dezember vorgestellt werden soll. Der neue i815EP, der wohl aus Umsatzgünden und zu besseren Unterscheidung der Chips BX133 genannt werden wird, hat dabei die meisten Features des i815E geerbt.

Der neue Chip ist pin-kompatibel mit dem i815E, was den Einsatz für die Mainboardhersteller sicherlich erleichtert. Der BX133 unterscheidet sich vom i815E vor allem darin, dass die max. Speichergröße von 512 MB auf 1,5 GB gestiegen ist und er keine integrierte Grafik bietet. Der BX133 soll später mit dem ICH3 kombiniert werden, was ihm dann USB 2.0 zur Seite stellt.

0 Kommentare
Themen: