News : GeForce2 Go für Notebooks

, 0 Kommentare

nVidia hat auf der Comdex 2000 die erste Grafikkarte für Notebooks aus eigenem Hause vorgestellt. Der GeForce2 Go basiert auf dem GeForce2 Chip und bietet die gleichen Eigenschaften wie sein Desktop-Bruder der GeForce2 MX.

Erste Treiber für den Chip stehen bei nVidia bereits zum Download bereit. Der Chip läuft mit einer Taktfrequenz von 142MHz, schafft eine Rechenleistung von 17 Millionen Dreiecken und eine Füllrate von 286 Millionen Pixeln pro Sekunde. Die Grafikkarte soll zwischen 8 und 32 MB RAM besitzen. Im Geforce2 Go ist ein HD-Video-Prozessor integriert und die Karte verfügt über Ünterstützung für DVD-Decoding. Der etwas höhere Stromverbrauch des GeForce2 Go soll durch die Abnahme der Rechenleistung des Prozessors relativiert werden, da die Geometrieeinheit des GeForce2 Go ihm viel Rechenarbeit abnimmt, was aber insgesamt eher unrealistisch erscheint. Toshiba wird den GeForce2 Go in seiner Satellite-Reihe einsetzen. Mit ersten Notebooks, die mit dem GeForce2 Go bestückt sind, kann ab Anfang nächsten Jahres gerechnet werden.

0 Kommentare
Themen: