News : MO Medien mit 9,1 GByte

, 0 Kommentare

Sony hat mit dem SMO-F561 die nächste Generation seiner magneto-optischen Laufwerke (MO) vorgestellt, die bis zu 9,1 GByte auf einem 5.25-Zoll-Medium speichern können. Damit steigert Sony die Kapazität fast um das doppelte.

Außerdem wurde die Übertragungsgeschwindigkeit um ca. 20 Prozent erhöht. Sony erzielt die höhere Kapazität mit der neuen "magnetically-induced super resolution"-Technik, durch die es dem Laufwerk möglich ist magnetische Aufzeichnungen zu lesen, die kleiner als der Spot des Lasers sind. Das Laufwerk kann aber auch weiterhin ältere Medien lesen und beschreiben, so auch die 650 MByte großen MO-Disks der ersten Generation. Das Laufwerk verfügt über einen 8 MByte großen Zwischenspeicher und liefert die Daten per Fast-SCSI-Anschluss an den PC oder Mac weiter. Die Scheiben drehen sich 3000 mal pro Minuten und die mittlere Zugriffszeit soll bei 25 ms liegen. Maximal soll eine Übertragungsrate von 20 MByte pro Sekunde möglich sein. Das Gerät kostet 2.600-2.850 Dollar und soll ab Anfang 2001 in den Läden erhältlich sein