News : VIA mit Kampfpreisen?

, 0 Kommentare

Wie die taiwanesische Presse heute berichtet, wird VIA Technologies den eigenen P4-Chipsatz 'P4X266' zu einem außerordentlich günstigen Preis einführen. Bei einem Preis von voraussichtlich nur 35$ pro Exemplar wird der Chip ca. 10-15$ weniger kosten, als Intels Lösungen i850 und i845.

Sicherlich möchte VIA auf diesem Wege möglichst viele Mainboard-Produzenten von der eigenen Technik überzeugen. Der Kunde dürfte sich dann allerdings nicht nur über den leichten Preisvorteil des Chips, sondern auch über dessen Support von "billigem" DDR-SDRAM freuen. Bisher kann der P4 nur in Verbindung mit teurem Rambus-RAM betrieben werden. Eine andere Frage bleibt weiterhin der Lizenzstreit zwischen Intel und VIA. Da VIA für den Chip patentrechtlich geschützte Technologien verwendet und VIA selber die Lizenz dazu nicht erworben hat, möchte Intel den Release des Chips am liebsten verbieten. VIA beruft sich jedoch auf das übernommene Unternehmen S3, welches über das nötige Abkommen zum Technologieaustausch mit Intel verfügt und somit auch VIA, als Mutterkonzern, dieser Transfer zusteht. Andere Quellen berichten jedoch, dass VIA intern schon nach anderen Möglichkeiten sucht, um den Konflikt außergerichtlich zu lösen. Allzu sicher scheint man sich also nicht zu sein.