News : Auslieferung von Pentium 4 Mainboards nimmt zu

, 0 Kommentare

Intel versucht seinen Pentium 4 durch Preissenkungen immer besser auf dem Markt zu platzieren. Trotzdem sind nur etwa 10 Prozent aller in Taiwan produzierten Mainboards Pentium 4 Mainboards.

Doch dieser niedrige Prozentsatz ist vor allem dadurch zu erklären, dass die Pentium 4 Mainboards mit RDRAM in einem teuren 6-layer Design produziert werden müssen und außerdem das Ende des Sockel 423 schon wieder bevorsteht, so dass viele Hersteller von einer Massenproduktion eher absehen. Da nun aber nicht alle Hersteller Pentium 4 Mainboards produzieren, freuen sich im Moment natürlich alle Hersteller, die Pentium 4 Mainboards im Angebot haben. Der Anteil der ausgelieferten Pentium 4 Mainboards stieg bei diesen in der letzten Zeit nämlich immer mehr an. So machen die Pentium 4 Mainboards bei Asus im Moment etwa 18 Prozent der gesamten Auslieferung aus. Sobald aber der Brookdale veröffentlicht wird und die Mainboards somit in der 4-layer Technologie hergestellt werden können, da sie auf dem Sockel 478 mit PC133 SDRAM aufsetzen, sollte die Produktion von Pentium 4 Mainboards aber auch bei den anderen Herstellern anlaufen und zu einem höheren Anteil bei den Auslieferungen insgesamt führen.