News : Java nicht mehr in WindowsXP integriert

, 0 Kommentare

Microsoft will JAVA von Sun Microsystems nicht mehr wie bisher in Windows integrieren, sondern die JAVA-Virtual-Machine soll nur noch als separater 5MB großer Download erhältlich sein.

Der Grund dafür ist klar, arbeitet Microsoft doch schon seit geraumer Zeit an seiner eigenen plattformenabhängigen Lösung, dem .NET (Dot-Net). Mit WindowsXP will Microsoft den ersten Schritt in diese Richtung gehen. Die Äußerungen Microsofts hingegen, beziehen sich keineswegs auf die .Net-Strategie, noch auf die Anfang dieses Jahres erzielte Einigung im Lizenzstreit mit Sun. Sondern Microsoft führt die gestiegenen Sicherheitsanforderungen an Windows-Systeme an, die JAVA nicht bieten könne.

Aus JAVA-Kreisen wurde diese Aussage scharf kritisiert, wenn man bedenkt, dass Microsoft selber Sprachen entwickelte mit denen Viren, Würmer und Trojaner sich problemlos im System verbreiten können. Bei JAVA hingegen kommt ein weitestgehend geschlossenes Sicherheitsmodell, das so genannte Sandbox-Modell, zum Einsatz.