News : Gerüchte um ATi und nVidia

, 9 Kommentare

Die Marktführer in Sachen Grafikkarten, ATi und nVidia, haben Gerüchten zufolge, schon die neue Generation von Grafikchips in den Startlöchern stehen. Die von nVidia zum Teil sogar schon offiziell angekündigten Chips sollen Anfang nächsten Jahres in die Massenproduktion gehen.

Den Anfang wird dabei der schon als Mobilversion angekündigte nV17 machen, der eher den Low-Cost Bereich bedienen wird. Später soll dann der neue High-End Chip nV25 folgen. Auch ATi, die mit ihrer hervorragenden Radeon8500 nVidias Vorherrschaft ins Wanken gebracht haben, sollen schon ziemlich weit fortgeschritten sein, was den Start ihres nächsten Chips angeht. Wie aus dem Umfeld der Chipschmiede TSMC in Taiwan, in der sowohl ATi als auch nVidia ihre Chips fertigen lassen, zu hören war, soll der neue Chip den Codenamen "RV250" tragen. Von der Architektur her scheint er sich nicht allzusehr von den aktuellen R8500-Chips zu unterscheiden, wird aber, wenn alles nach Plan verläuft, wohl deutlich höher getaktet sein, wenn er im März nächsten Jahres das Licht der Welt erblicken soll. Seltsam anmutend ist in diesem Zusammenhang nur, dass das Namenspräfix "V", das momentan bei der ATi Radeon7500 verwandt wird, deren Chip auf den Codenamen "RV200" hört, üblicherweise nicht auf einen High-End Chip hindeutet. Dafür wäre dann der Mitte nächsten Jahres anzukündigende R300 zuständig, zum dem aber noch keine Details durchgesickert sind.

9 Kommentare
Themen:
  • Carsten Spille E-Mail
    … hat von Oktober 2001 bis Juli 2005 Artikel für ComputerBase verfasst.