News : 3DMark 2001 Second Edition in Arbeit

, 2 Kommentare

Mit dem Erscheinen von 3DMark in der Ausgabe für das Jahr 2001 war klar, dass hiermit die Entwicklung des Benchmarks noch lange nicht beendet ist. Schließlich hat man eine gewisse Tradition zu erfüllen, die man in den vergangenen Jahren mit 3DMark 99 und 3DMark 2000 gepflegt hat.

Wer allerdings bereits auf die Release von 3DMark 2002 hofft, der dürfte vorerst enttäuscht werden. Bereits mit der Veröffentlichung von 3DMark 2001 war klar, dass man den Rhythmus, in dem eine neue Version des bekannten Grafik-Benchmarks veröffentlicht wurde, nicht länger einhalten kann. Die Entwicklung einer völlig neuen Version ist Jahr für Jahr komplexer geworden und benötigte demzufolge auch mehr Zeit. Den Höhepunkt hat man vorerst mit 3DMark 2001 erreicht. Deshalb ist es an dieser Stelle auch nicht verwunderlich, dass man für die neuste Version von 3DMark noch ein Update veröffentlichen wird. Die überarbeitete Version wird hierbei den Namen 3DMark 2001 Second Edition tragen. Ein Update-Datei wird es voraussichtlich nicht geben, so dass man sich bereits jetzt auf einen größeren Download einstellen kann.

Der nun auf DirectX 8.1 optimierte Benchmark ist Windows XP kompatibel und wird mit einer neuen Testsequenz daher kommen. Diese Testsequenz basiert auf den mit DirectX 8.1 unterstützten Pixel Shader 1.4, die momentan von ATi“s Radeon 8500 beherrscht werden. Zu den weiteren Neuerungen zählen eine optimierte Nutzung von komprimierten Texturen, die volle Unterstützung der aktuellen AMD und Intel Prozessoren sowie die Beseitigung aller bekannten Bugs aus 3DMark 2001.

Die Benchmarkergebnisse des neuen 3DMark 2001 sollen nach wie vor mit der älteren Version vergleichbar sein. Weitere Informationen sowie der Erscheinungstermin von 3DMark 2001 Second Edition sind bislang noch nicht bekannt.