News : DVD-Nachfolger von Toshiba

, 1 Kommentar

Der japanische Toshiba-Konzern arbeitet bereits am Nachfolger der DVD. Auf der morgen beginnenden Computer-Messe CES in Las Vegas will man dort den potenziellen Nachfolger vorstellen. Die Speicherkapazität soll 30 GB pro Seite und Medium betragen.

Um diese hohen Werte zu erreichen arbeitet Toshiba mit einem blauen Laser, der einen Wellenlänge von 405 Nanometer aufweist und die Daten auf die 12 cm durchmessende Scheibe bannt. Durch ein neues Aufzeichnungsverfahren (Groove and Land) und die PRML (Partial Response Maximum Likelihood) Signalverarbeitung sollen bis zu 30 GB pro Seite sicher auf dem Medium gespeichert werden können. Die im Moment üblichen DVD-RAM haben nur einen Kapazität von 4,7 GB pro Seite und Medium, Toshiba geht jedoch davon aus, das durch die Einführung des digitalen Fernsehens die benötigten Speicherkapazitäten immer grösser werden. Dem DVD-Forum soll die neue Technik als Vorschlag für einen neuen Standard vorgelegt werden.