News : IBM wird Superrechner an die Schweiz liefern

, 0 Kommentare

Der E-Server p690 mit dem Codenamen "Regatta" findet sein Einsatzgebiet in der Materialforschung und Life Science. Den Auftrag hat IBM vom "Swiss Center for Scientific Computing" in Zürich erhalten.

Der Supercomputer, der eine Leistung von 1,3 Teraflops erreichen wird, verwendet die Power4-Technologie und wurde von IBM bereits letztes Jahr angekündigt. Er verfüge als einziger Unix/Linux Rechner über verschiedene Möglichkeiten der Selbstdiagnose, Selbstheilung und Selbstkonfiguration, so IBM. Der Power4 Chip von IBM ist der erste Prozessor der Welt der in sich selbst ein Multiprozessorsystem ist. Jeder der Chips ist mit zwei Prozessoren, einem großen Cache-Speicher und einem System-Switch ausgestattet. Vier der mit bis zu 1,3 GHz getakteten Power4 Chips befinden sich auf dem Multi-Chip-Board.

0 Kommentare
Themen:
  • Helmut Eder E-Mail
    … hat von Februar 2002 bis Februar 2003 Artikel für ComputerBase verfasst.