News : Microsoft zahlt erstmals Dividende

, 25 Kommentare

Microsoft hat am Freitag zum ersten Mal in der Firmengeschichte Gewinne nicht komplett einbehalten sondern eine Dividende ausgezahlt. Bill Gates wurde somit als Inhaber von 1,2 Milliarden Aktien auf einen Schlag um 96,5 Millionen Dollar reicher.

Bisher hatte der Konzern den Gewinn für Investitionen in Firmenkäufe und für mögliche Gerichtsverhandlungen einbehalten, fühlt sich nach der so gut wie überstandenen Anti-Trust-Kampagne nun allem Anschein nach jedoch sicher - bei Barrücklagen von 40 Milliarden Dollar wohl nicht verwunderlich. Microsoft schüttete insgesamt 850 Millionen Dollar für 10,7 Milliarden Aktien aus, was einer Dividende von acht Cent pro Aktie entspricht. Auch Großaktionär und CEO Steve Ballmer durfte sich so über einen Kaptialzufluss von rund 38 Millionen Dollar freuen.