News : Details zu AMDs Thorton-Prozessor aufgetaucht

, 19 Kommentare

Vor einigen Wochen berichteten wir, dass AMD in seiner neuesten Roadmap einen weiteren 32Bit Prozessor mit ähnlichen Eckdaten wie die des Thoroughbred-Prozessors aufführt. Nun sind genauere Fakten und Details des Thorton-Kerns aufgetaucht.

So haben xBit Labs herausgefunden, dass Abit“s aktuelles NF7-S BIOS schon für den neuen Prozessor gerüstet ist und anscheinend schon in der Lage ist die richtige Modell-Nummer eines Thorton-Prozessors festzustellen. Laut der BIOS-Informationen ist die Thorton 2600+ CPU mit 2075MHz getaktet, was 166MHz bei einem Multiplikator von 12,5 entspricht, also genauso wie der Athlon XP 2600+ auf Thoroughbred-Basis für das 333MHz EV6-Busprotokoll.

Inoffiziellen Quellen zufolge sollen die Thorton-Chips unter dem Markennamen Duron verkauft werden. Mit ihren 256KB L2-Cache und 166MHz FSB ähneln sie aber mehr den Thoroughbred-CPU“s als den älteren Duron-Modellen, deren Entwicklung vor mehr als einem Jahr eingestellt wurde.

Die Thoroughbred-Prozessoren, wie die 2600+, 2700+ und 2800+ Modelle, zählen immer noch zu AMD“s High-End CPUs. Bei einem Preis zwischen 150 und 250 Euro für einen Prozessor diesen Typs scheint es momentan sehr unwahrscheinlich, dass AMD die Preise in nächster Zeit auf Duron-Niveau, also weit unter 100 Euro, senken wird. Vielmehr sieht es so aus, als würde der Thorton-Kern von vorneherein unterhalb der Thoroughbred-CPU, also in das Middle- und Lower-End Athlon XP - Leistungssegment eingestuft werden.