News : Neues zur Radeon 9800 und 9800 SE

, 22 Kommentare

Vor einigen Tagen wurden von ATi höchstpersönlich zwei neue Grafikchips der Öffentlichkeit vorgestellt: Der Radeon 9600 SE und der Radeon 9200 SE. Doch auch im High-End-Bereich wird sich in Kürze einiges tun. ATi wappnet sich mit Radeon 9800 und 9800 SE gegen nVidias GeForce FX 5900.

In den letzten Wochen wurde viel über die Spezifikationen dieser beiden Grafikkarten diskutiert, eine wirklich bewiesene und fundierte Aussage konnte aber kaum einer machen, denn selbst ATi hielt sich sehr bedeckt was die beiden neuen Produkte angeht. Die Kollegen von den xBit Labs wollen nun aber die endgültigen Spezifikationen herausgefunden haben.

Am interessantesten wird mit Sicherheit die Radeon 9800 sein, die ungefähr zu einem Preis von $299 den Besitzer wechseln wird und sich dabei nur geringfügig von der Pro-Version unterscheidet. So wird auch sie 8 Rendering-Pipelines haben und ein 256bit breites Speichinterface besitzen, welches maximal 128MB ansprechen kann. Mehr bleiben dem großen Bruder vorenthalten. Die Taktraten werden wohl bei 325MHz für die GPU und 580MHz für den Speicher liegen.

Etwas komplizierter sieht es bei der Radeon 9800 SE aus. Diese wird es eventuell in zwei verschiedenen Versionen geben. Die eine wird weiterhin 8 Rendering-Pipelines besitzen, jedoch nur ein 128bit breites Speicherinteface. Diese soll sich auf dem Leistungsniveau einer Radeon 9600 bewegen. Die zweite Variante soll immer noch das 256bit Speicherinterface unter der Haube haben, jedoch nur 4 Rendering-Pipelines besitzen. Hier spricht man von Taktraten, die sich im Bereich von 325MHz für den Chip und 600MHz für den Speicher bewegen sollen. Die zweite Variante der Radeon 9800 SE soll angeblich schneller sein. Als Preis visiert man $200 - $249 an. Sowohl Radeon 9800 als auch 9800 SE sollen in Kürze erhältlich sein. ATi wappnet sich so offenbar für den Kampf gegen die GeForce FX 5900 oder eine eventuell bald erscheinende GeForce FX 5700-Serie.